Es saugt und blÀst der Heinzelmann

55 Kommentare
Es saugt und blÀst der Heinzelmann

…wo Mutti sonst nur saugen kann

so warb Loriots Staubsaugervertreter schon vor Jahrzehnten. Doch die Zeiten hab sich geĂ€ndert. Mittlerweile hab ich den Eindruck, dass HaushaltsgerĂ€t immer mehr den BedĂŒrnissen der MĂ€nner angepasst werden.

  • Wer steht denn da in der ersten Reihe, wenn auf der Verbrauchermesse der neue GemĂŒsehobel vorgestellt wird?
  • Wer lĂ€sst sich denn beeindrucken, wie sauber die neue High-Tech-GeschirrspĂŒlmaschine reinigt? Fast ohne Energie und Wasser.
  • Wer bekommt große Augen, wenn der Mike Tyson-Power-Kontaktgrill vorgestellt wird?

Es sind die MĂ€nner

die sich da beeindrucken lassen und den Geldbeutel zĂŒcken, fĂŒr Dinge, die frau sonst nur benutzt.

Ich habe den Eindruck, dass immer mehr HaushaltsgerĂ€te auf die BedĂŒrfnisse und die innersten Triebe des Mannes abgestimmt sind. Auch die Werbung zielt darauf ab. Neulich hab ich mich von einem VerkĂ€ufer an einem Stand hypnotisieren lassen und kaufte einen 50-Euro Sekundenkleber. Wow – der klebt einfach alles und verklebt nicht! Ich konnte mich selbst davon ĂŒberzeugen, indem ich am Riemen des VerkĂ€ufers zog, der kurz zuvor zerschnitten und dann wieder zusammengeklebt wurde.

Wenig spĂ€ter kam ich zur Besinnung und dachte: Hab ich jetzt wirklich einen Sekundenkleber fĂŒr 50 € gekauft? Mein Gott, wie dĂ€mlich!
Noch etwas spÀter
stellte ich fest, dass der Kleber auch nicht besser klebt als alle anderen Sekundenkleber.
Eine weitere Woche spÀter
stellte ich fest, dass die DĂŒse genauso verklebt wie bei anderen Sekundenklebern.
Vor einem Monat schwur ich mir noch, nie wieder auf Werbung hereinzufallen. Mich zu besinnen, abschalten,  hinzusetzen und zu ĂŒberlegen, ob ich so etwas wirklich brauche.
Vergangene Woche hab ich einen neuen Staubsauger gekauft. Den Dyson DC-23 Animal-Pro (Links zu Amazon-Partner).
Dyson Animal Pro

Sieht er nicht aus wie “fĂŒr den Mann” gemacht? Mann – und wie der saugen kann!

Toll auch, wie er blÀst: Die Luft, die von von diesem Tier wieder ausgeblasen wird, enthÀlt bis zu 150 Mal weniger Bakterien als die Luft, die ich atme!

Hey – der braucht auch keine Beutel und du siehst, wie das aufgesaugte Material hinter der Plexiglasscheibe herumwirbelt. Rooooar – was ein Tier! Das freut sogar die Katze, die Ihre Haare herumwirbeln sieht. Eine Menge, aus der man eine weitere Katze klöppeln könnte.

Meine “Mitbewohnerin”

war jedenfalls nicht begeistert, als ich von meiner neuen Errungenschaft per E-Mail (an den Arbeitsplatz) beichtete. Schnell bekam ich das Ganze wieder in D-Mark umgerechnet und vorgehalten, dass wir dafĂŒr hĂ€tten in den Urlaub gehen können. “Wenn Du was zu spielen brauchst dann kauf die besser ein Puzzle”, hieß es.

Willi ist schuldIch entgegenete und schob die Schuld auf Willi (unsere neue Katze), dessen Haare in allen Ecken und Polstern die Leistungskraft unseren alten Kobolds sprengt.

Das hÀtte ich vielleicht besser nicht sagen sollen. Versteh mir einer die Frauen! Es muss jedenfalls sehr gemein gewesen sein, was ich da sagte.

Als sie nach Hause kam und den Sauger endlich sah, fragte sie gleichgĂŒltig und vorwurfsvoll “ach, ist das der neue Sauger?”  – ich wollte die Situation nicht eskalieren lassen und gab daraufhin auch keine doofe Antwort ab. Ich sagte einfach nur “ja”. Die Antwort gab sie selbst: “Der ist ja scheußlich”.

Wie bitte, was soll denn daran scheußlich sein? das Ding saugt wie ein Weltmeister. Der saugt sogar die Luft! Die ist dann 500x sauberer (ich ĂŒbertrieb ein wenig). Mensch, der saugt Partikel bis zu 0,1 Nanometer – z.B. Zigarettenrauch!” ….. ich konnte sagen was ich will – sie mochte ihn nicht!

Trotzdem”, entgegnete sie einfach.

Ich stellte Ihr das ganze Zubehör vor – “sĂ€mtliche DĂŒsen (und was man sonst noch so braucht) sind bei Dyson DC23 Animalpro dabei:  TurbinendĂŒse, Mini TurbinendĂŒse, ParkettdĂŒse……”

Keine Wirkung.

Ich setzte alles auf eine Karte und plante, Ihr was vorzusaugen. Ohne zu wissen, ob es funktioniert, saugte ich den von Katzenhaaren verfilzten Fußabtreter, der danach aussah wie neu. – Gottseidank