Mehrere feeds anbieten

13 Kommentare
Mehrere feeds anbieten

Nachdem in letzter Zeit in der deutschen Blogosphäre wieder die Diskussion entbrannt ist, ob denn feeds mit vollem Content oder als Excerpt angeboten werden sollen, hab ich mich entschlossen, einfach beides anzubieten.

Die Seitenleiste und die Fu√üzeile wurden entsprechend erg√§nzt. Hier k√∂nnen ab sofort entweder “full content” oder “excerpt-content” beziehen. f√ľr diejenigen, die meine Seite schon im Reader hatten √§ndert sich nichts: sie sehen ab sofort “full-content”. Dejenigen, die lieber Excepts beziehen wollen, k√∂nnen den zweiten feed abonnieren.

RSS-Verkn√ľpfung zur Adressleiste
Deshalb auch gleich ein kleiner Tipp, wie ich das mit der Adressleiste bewerkstelligt habe. Bei z-blogger hab ich die Anregung gefunden. WordPresser k√∂nnen die Verkn√ľpfungen zu den feeds in der header.php einbauen. Dort such Ihr nach einer Zeile, die in etwa so aussehen k√∂nnte:

<link rel=”alternate” type=”application/rss+xml” title=”<?php bloginfo(‘name’); ?> RSS Feed” href=”<?php bloginfo(‘rss2_url’); ?>” />

wird geändert in:

<link rel=”alternate” type=”application/rss+xml” title=”RSS-Feed mit vollem Content”, href=”http://feeds2.feedburner.com/plerzelwupp” />
<link rel=”alternate” type=”application/rss+xml” title=”RSS-Feed als Excerpt”, href=”http://feeds2.feedburner.com/plerzelwupp2″ />

Vorher muss dieser feed nat√ľrlich angelegt sein. Wenn Ihr Euren feed bei feedburner f√ľhrt und diesen bereits eingerichtet hat, wisst Ihr ja wie das geht.: Einfach einen weiteren feed einrichten und dort den “summary-burner” aktivieren. Das Ergebnis sieht dann in etwa so aus:

2 feeds in der Adressleiste

Viele User verwenden auch plugins wie “feedburner von feedsmith” um auf die feedburner-Adresse umzuleiten. Das kann dann nat√ľrlich getrost deaktiviert werden (sofern alles funktioniert). Hierin sehe ich ein weiterer Vorteil bei der o.g. Vorgehsweise. Die Bereitstellung der excerpt-feeds durch feedburner dauert √ľbrigens wesentlich l√§nger als die der full-content-feeds.

Ich selbst finde Excerpts eigentlich nicht so schlecht und verfasse sie auch. Ob sich die M√ľhe lohnt wird sich seigen. Es ist sicherlich auch Geschmackssache.

Auf jeden Fall werde ich beobachten, ob und wie das neue Angebot angenommen wird.

Fazit: Alles wird gut :-)
Excerpt-Fans: outet Euch! – full-content-freaks: haltet dagegen.

Artikel bewerten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen)
Loading...Loading...
  1. Gibt’s √ľberhaupt Excerpt-Fans bei den Lesern? (Wenn es nicht um die Wahl zwischen “voll aber mit Werbung” und “Auszug ohne Werbung” wie bei Lifehacker, die du im anderen Beitrag erw√§hnst, geht.)

  2. plerzelwupp

    @cimddwc
    Das wird sich zeigen – ich teste das jetzt mal eine Weile und beobachte ob es angenommen wird.

  3. Ich habe fr√ľher selber eine ganze Zeit lang gek√ľrzte Feeds angeboten, aus dem gleichen Grund wie du. Ich dachte, es sei “praktischer”, wenn man sich erstmal einen √úberblick verschaffen kann, um dann bei Gefallen einfach auf die jeweilige Seite zu wechseln.

    Sp√§ter stellte ich dann im eigenen Feed-Reader fest, dass ich mit meiner Ansicht eigentlich ziemlich daneben lag. Pl√∂tzlich st√∂rte es mich selbst, dass ich st√§ndig “gen√∂tigt” wurde, eine Seite zu besuchen, deren Feed-Excerpt mir gefiel. Zu dem Zeitpunkt habe ich meinen Feed auf vollst√§ndige Darstellung umgestellt.

    Zumal man sich ja auch einen Ersteindruck bei einem vol angezeigten Feed machen kann Рschließlich zwingt mich niemand, nach ein paar Zeilen, die mir nicht gefallen, mit dem Lesen des Feeds aufzuhören und zum nächsten zu springen :)

    Von daher begr√ľ√üe ich deine Entscheidung, dass man hier jetzt auch “volle Feeds” lesen kann. Gleichzeitig stimme ich dir zu, dass es sicherlich nicht bei jedem Blogger, der gek√ľrzte Feeds anbietet, gleich b√∂se Absicht ist. Manche machen sich dar√ľber sicherlich gar keine gro√üen Gedanken, andere ziehen halt andere Schl√ľsse und sind der Meinung, dass ein gek√ľrzter Feed “nutzerfreundlicher” w√§re.

    Dennoch finde ich so eine Aktion, wie sie momentan l√§uft, v√∂llig in Ordnung, da so das Thema mal offensiv und deutlich angesprochen wird und sich so die Blogger viel eher mal Gedanken dar√ľber machen.

  4. Aber die Feeds sind dazu da, um einen √úberblick zu verschaffen. Warum soll man bei neuen Nachrichten, die das Thema anrei√üen, bei Interesse nicht auf den Blog wechseln… auch um ggf. zu kommentieren ?
    Ich biete Volltextfeeds an und vertraue darauf, daß interessierte trotzdem auf den Blog kommen.
    Selber habe ich auch alle mich interessierenden Blogs im Feedreader, aber starte den eigentlich eher selten und gucke lieber sproradisch bei jedem in meiner Blogroll “pers√∂nlich” rein… :mrgreen:

  5. Also ich mag keine gek√ľrzten Texte in Blogs, wo weiterlesen steht und man da erst drauf klicken muss, da klicke ich weg, weil mir das zu umst√§ndlich ist.

    Aber in Feeds, finde ich, muss ja nicht schon der ganze Text zu lesen sein. Dann hat der User keinen Anreiz mehr, den Blog noch zu besuchen :mrgreen:

    Wer einen Blog lesen will, wird ihn lesen, ob mit oder ohne Feed oder Einzeiler-Feed, das ist meine Erfahrung! :D Alles andere ist Wunschdenken von einigen, die gern hätten, dass der komplette Text im Feed ist, damit sie keine Blogs mehr besuchen brauchen, wenn ihnen der Beitrag nicht zusagt :lol:

  6. @ gucky
    aber nicht, dass Du jetzt auf die Idea kommst, meinen Feed auch voll zu machen *droh_smiley* -der bleibt wie er ist! :mrgreen:

  7. @plerzelwupp: Eine sehr gute Anleitung, danke daf√ľr.
    @Diane: na dann lies dir das mal diesen Artikel durch:
    http://bueltge.de/short-feeds-es-stinkt-mir/896/#comment-318578

  8. @ Uwe
    Viele Menschen – viele Meinungen ;)
    ich fahre auch oft Bahn, wie heute wieder und bin h√§ufig auch erst sp√§t @ home – aber trotzdem lese ich keine oder sehr selten Feeds. Was in meine Zeit nicht passt, mache ich nicht. Ist echt eine Erleichterung, wenn man nicht gezwungen ist, etwas machen zu m√ľssen, wof√ľr man sowieso keine Zeit hat :mrgreen: Also davon geht die Welt auch nicht unter :)

    Content-Klau ist mir egal, wer klauen will klaut ob mit oder ohne Feeds ;) Und wenn er meine Ideen oder persönlichen Sachen klaut, ist eh strafbar.

  9. Ich sage ja auch nicht, das ich die Argumente f√ľr den Vollfeed nicht nachvollziehen kann, aber mich nerven diese ‘Diskussionen’, in denen andere Meinungen nicht akzeptiert werden. Es gibt einfach *auch* Gr√ľnde *f√ľr* einen gek√ľrzten Feed.
    Gruß Uwe

  10. Ich pers√∂nlich bevorzuge auch die ungek√ľrzte Variante.
    Aber die Idee mit den 2 Varianten gefällt mir gut.
    Da w√ľrde mich nach einer gewissen Laufzeit die Statistik interessieren, welche Variante mehr abonniert wird.
    Vermute stark, dass die ungek√ľrzte Variante die Nase vorn hat.

  11. Nachdem was ich auf der anderen Seite gelesen habe (der Link beim Kommentar von “Uwe”) ist es ja wohl ganz “b√∂se” gek√ľrzte Feeds anzubieten ?
    Es ist aber schon klar, daß Vollfeeds Leser kostet ? Also ich will nicht sagen, daß nun keiner mehr auf den Blog kommt. Aber manche werden NUR den Feed lesen.
    Da frage ich mich, warum macht man sich √ľberhaupt die M√ľhe, einen Blog sch√∂n zu gestalten (damitwill ich nicht sagen, da√ü mein Blog nun sch√∂n w√§re). Aber bei manchen sieht man eine richtig liebevolle Gestaltung !

  12. plerzelwupp

    So, die Koffer sind gepackt, das Auto winterfest. Nun m√∂chte ich mich hier auch noch f√ľr Eure zahlreichen Kommentare bedanken.

    @cimddwc
    das wird sich zeigen. Zumindest sind einige Excerpt-feeds abonniert – Abrufe konnte ich auch schon verzeichnen. Jedoch sind es derzeit rd. 10x mehr Full-Feed Leser.

    @Sascha
    Du hast ja schon alles analysiert und mit Deinen Worten richtig gestellt. Genau so ist es Рich dachte tatsächlich, Excerpts seien vorteilhafter Рohne Hintergedanken. Danke, dass Du auch aus Deinem Erfahrungsbereich geplaudert hast ;-)

    @gucky
    was soll ich dazu sagen? – Mmh – Mir geht es genau so – ich gew√∂hne mich gerade um: mittlerweile sind es n√§mlich ein paar Blogs mehr geworden, die ich beobachte. Nach und nach kristallisiert sich heraus, dass die Feeds doch ganz praktisch sind.Ich komme nur nicht mit der Email-Flut zurecht, die aus den Kommentarverfolgungen resultiert. Gibt’s da nicht noch andere Tipps und Tricks? Ich bin tats√§chlich am √ľberlegen, ob ich jeden Kommentar auch wirklich verfolgen soll. Aber der innere Schweinehund kann es einfach nicht zulassen, dass mir dadurch direkte Antworten und feedbacks durch die Lappen gehen k√∂nnten. Das wirkt sich auf Dauer sicherlich auch nicht positiv aus.

    @Diane
    Ja, da hast du nat√ľrlich recht. Das f√§llt einem nat√ľrlich als erstes in den Sinn. Die Feedreader-Leser kommen nat√ľrlich seltener auf den Blog (dabei hab ich mir grad so eine M√ľhe gegeben, alles umzustylen)

    @Uwe
    Vielen Dank und willkommen im Blog :-) Deine Einstellung finde ich sehr sympathisch: Ignoranz kann ich ebenso wenig ausstehen РEs leben die Grundrechte (das klingt jetzt zwar sehr pathetisch Рaber es ist tasächlich so gemeint). AUßerdem mag ich keine Menschen, die verallgemeinern. Die riechen alle nach Knoblauch ;-)

    @M.Rieger
    Herzlich willkommen und vielen Dank f√ľr Dein Feedback :-) Zum derzeitigen Stand der feeds hab ich oben gerade etwas geschrieben. Allerdings wurde der bestehende excerpt-feed in den full-feed umgewandelt (um die Leser zu behalten) und der Excerpt-feed zus√§tzlich eingerichtet, so dass es einer gewissen Zeit bedarf, bis sich das einpendelt. Nach meinem Urlaub werde ich auch mal die Abrufe analysieren.

  13. Oliver Du bist ein Sch√§tzchen, Danke! Ich bin ja gerade mit ein paar Domains von mir so ein bi√üchen am hin- und herexperimentieren und auf die M√∂glichkeit 2 Feeds, einmal Volltext, einmal Kurzfassung, √ľber Feedburner zu erstellen, w√§re ich gar nicht gekommen.

    Brauche sie aber (hab Dich √ľbrigens via Google gerade gefunden), denn gerade habe ich mir eine Liste von RSS Verzeichnissen erstellt und wenn man dort seine Feeds eintr√§gt, dann sollten die lieber Kurzfassung sein (falls einer den gesamten Inhalt ausliest und einem so double content beschert).

    So kann ich jetzt demnächst beruhigt weiter experimentieren mit Feedburner und Feeds im Allgemeinen ;-)

Trackbacks/Pingbacks

  1. Neuland entdeckt - Milch | AUDIOVISUELL - [...] ahm damit bin ich jetzt ganz elegant das Feed-problem umgangen bei mir bleibt jedenfalls dabei - bei Short …
  2. Voll Feeds? Kurz Feeds? oder doch Beides … | USmith Blog - [...] schon mal eine ähnlich Diskussion: Beim z-blogger fand ich einen guten Tipp der hier bei plerzelwupp auch noch etwas …
  3. Dies und Das und ein paar Fragen an Dich - Euer Newsfeed Excerpt short vs full content, bedanke mich recht herzlich bei Euch Allen, Artikel, Feeds, Zeit, Euch - Plerzelwupps Erfahrungen - [...] einiger Zeit berichtete ich darüber, wie man mehrere Feeds in der (Browser-) Adressleiste verlinken kann. Seitdem biete ich ja …
  4. Euer Newsfeed: Excerpt (short) vs. full content - Full-Content wird erw√ľnscht, Frank und CrazyGirl gehen recht offensiv vor, stinkt‚Äôs, ie geh√∂ren erschossen bzw dessen Blog geh√∂rt abgefackelt, Mein Interesse ist vielf√§ltig und ich will mich weiterhi - [...] Nachtrag 3: Mittlerweile biete ich auch beide Varianten des Feeds an (geküzt und voll). Wie das funktioniert hab ich …
  5. Full Feed und Short Feed: RSS vollst√§ndig und als Auszug anbieten √ľber Feedburner - LoadBlog - Tipps und Downloads f√ľr Windows, Mac und Mobile - [...] muss man in die header.php folgenden Code √§ndern (via Plerzelwupp) - man sucht nach dem Aufruf der Feedadresse, der …
  6. Extre RSS Feed erstellen f√ľr Verzeichnisse | Crazy Girls Tipps - [...] dieser Stelle m√∂chte ich noch auf den Artikel von Oliver Mehrere Feeds anbieten verweisen. Dort findet Ihr eine ausf√ľhrliche …
  7. Extra RSS Feed erstellen f√ľr Verzeichnisse | Crazy Girls Tipps - [...] dieser Stelle m√∂chte ich noch auf den Artikel von Oliver Mehrere Feeds anbieten verweisen. Dort findet Ihr eine ausf√ľhrliche …

Einen Kommentar schreiben