Test: Foto auf Leinwand

130 Kommentare
Test: Foto auf Leinwand

[Trigami-Review] Vor rund zwei Wochen durfte ich den Online-Fotoservice von “Extrafilm.de” testen und eine Fotoleinwand online gestalten. Über die FunktionalitĂ€t des Dienstes und die QualitĂ€t des Resultats möchte ich im Folgenden berichten. Dabei gebe ich mir große MĂŒhe, objektiv zu bleiben. Doch eine Sache kann ich jetzt schon verraten: Extrafilm ĂŒberzeugt!

Fotoleinwand online drucken

ExtrafilmInhalt:

FunktionalitÀt, Bestellvorgang
Verpackung und Versand
VerarbeitungsqualitÀt
BildqualitÀt
Sonstiges
Fazit

Software: FunktionalitÀt, Bestellvorgang

Gleich beim Besuch der Webseite fĂ€llt das vielseitige Leistungsspektrum des Fotodienstes in’s Auge. Fotogeschenke wie Tassen, T-Shirts, Sonnenblenden oder Puzzles können ebenso mit Eurem Bild bedruckt werden wie FotoleinwĂ€nde, Grußkarten oder Kalender: Die Produktvielfalt ist immens.

Designauswahl Extrafilm-FotoleinwandNach dem komplikationslosen Anmeldevorgang wechselte ich direkt in das MenĂŒ zur Erstellung einer Fotoleinwand. Zwischen den zahlreichen Formatvorgaben wĂ€hlte die GrĂ¶ĂŸe 30×40 cm (bis 90×120 cm ist möglich).  Im daraufhin erscheinenden MenĂŒ stehen rund 300 Designvorlagen zur Auswahl, die auch nach Anlass oder Farbe sortiert werden können. Ich hab mich fĂŒr die schlichte Variante entschieden: Ohne Design.

Anschließend geht es auch schon zum Upload-Center. Dort könnt Ihr Eure Bilder hochladen, die bei Extrafilm (auf Wunsch) auch gespeichert bleiben (z.B. zur Freigabe an Freunde). Falls Ihr bereits Bilder bei der Extrafilm-Fotoverwaltung habt, könnt Ihr auch diese zur weiteren Bearbeitung auswĂ€hlen. Als nĂ€chstes wird das Bild eingepasst. Das ist ein wenig tricky. ZunĂ€chst solltet Ihr beachten, dass das Bild bereits im passenden Format vorliegt. Ist dies der Fall, so ĂŒberzeugt euch in der Vorschau, dass keine wesentlichen Elemente abgeschnitten werden. In der Rahmenlosen Version (ohne Design) werden die RĂ€nder nĂ€mlich um den Holzrahmen gespannt, womit sie in der Totalen nicht sichtbar sind.

Extrafilm: Bild einpassen (1)FĂŒr unser “asiatisches Zimmer” wĂ€hlte ich ein sehr schlichtes Motiv – das Antlitz des Tian Tan Riesen-Buddhas in Hongkong. Wie Ihr seht, war beim ersten Versuch die rechte erhobene Hand in der Totalen abgeschnitten, weil der Rand um das Holz gespannt wird. Also bearbeitete ich das Bild, skalierte den linken Rand mit der Farbe des Hintergunds nach links. Diese zweite Variante passte dann schon deutlich besser:

Bild besser eingepasstBei vielen Bildern dĂŒrfte das Abschneidender RĂ€nder weniger problematisch sein, doch ausgerechnet beim Buddha hat die rechte Hand eine wichtige Symbolkraft (ZurĂŒckweisung von Leid). Das wollte ich nicht umgespannt haben.

Zuletzt geht es dann zur Bestellung bzw. zur Kasse. Das funktioniert sehr einfach und ist relativ selbsterklÀrend.

Fazit: Alles in allem Ist die Erstellung der Fotoleinwand kinderleicht. Lediglich auf die RĂ€nder bei der Variante “ohne Design” mĂŒsst Ihr achten.

Verpackung und Versand

Extrafilm - hochwertige VerpackungDer Versand erfolgte sehr zĂŒgig – bereits 3 Werktage nach Erstellung und Bestellung hielt ich das Bild in den HĂ€nden. Das Bild war in einem hochwertigen stabilen Karton verpackt und zusĂ€tzlich noch mit “Poppfolie” umwickelt. Kanten und Ecken waren besonders geschĂŒtzt.

Fazit: fĂŒnf Sterne fĂŒr Verpackung und Versand

VerarbeitungsqualitÀt

Auf Kiefernholz gespanntDas eigenes Leinwand-Foto ist auf einem Kieferholz-Rahmen gespannt und macht einen sehr stabilen und hochwertigen Eindruck.  Die Sicherungskeile fĂŒr die Ecken (hier nicht auf dem Bild) lagen lose bei. Einziges Manko ist die AufhĂ€ngevorrichtung: Ein dĂŒnner Draht, der sich bei der ersten BerĂŒhrung löste. Hier war meinerseits noch etwas Arbeit erforderlich und ich brachte einen eigenen Haken zum AufhĂ€ngen an.

Fazit: Die Leinwand ist hochwertig auf Kiefernholz gespannt. Die Spannung ist sehr gut – es macht insgesamt einen sehr hochwertigen Eindruck. Kleines Minus: AufhĂ€ngung.

BildqualitÀt

Die BildqualitĂ€t ist sehr sehr gut: Farben, Kontrast und Helligkeit stimmen, wenngleich ich den subjektiven Eindruck habe, dass die Farben nicht ganz so satt sind wie beim Original. Das kann an der Leinwandtechnik liegen oder an der Tatsache, dass mein Monitor nicht ordentlich kalibriert ist. Die Deckkraft ist jedenfalls sehr gut – erst beim nĂ€heren Betrachten fĂ€llt auf, dass es sich um eine Leinwand handelt. Ansonsten gibt es zu diesem Punkt absolut nichts zu mĂ€keln.

Fertiges Leinwandbild an der Wand

Fazit: 4,5 von 5 Sternen fĂŒr die ĂŒberzeugende BildqualitĂ€t.

Sonstiges

Noch ein paar Worte zu den Zahlungsmöglichkeiten: Zu meiner Freude stellte ich fest, dass die Zahlung per  Paypal möglich ist. DarĂŒber hinaus könnt Ihr per Kreditkarte (Mastercard, Visa) oder ELV (elektronisches Lastschriftverfahren) bezahlen.

Als besonderes Schmankerl hat Extrafilm fĂŒr den Monat April eine  Aktion gestartet. Demnach könnt Ihr FotoleinwĂ€nde bis zu einer GrĂ¶ĂŸe von 120x80cm  versandkostenfrei bestellen! Zur Aprilaktion – kostenlose Lieferung. Etwas verwirrend finde ich hierbei die GrĂ¶ĂŸenangabe, die bei den FotoleinwĂ€nden nicht angeboten wird. Ich gehe davon aus, dass sĂ€mtliche Lieferungen von FotoleinwĂ€nden kostenfrei sind – bis auf die GrĂ¶ĂŸe 120×90 cm.

Zudem gibt es derzeit ein Angebot: 30% Rabatt auf Foto-LeinwĂ€nde fĂŒr alle Neukunden! Der Gutschein wir bei Registrierung zugeschickt. Dieses SchnĂ€ppchen könnt  solltet Ihr euch nicht entgehen lassen. Hier geht’s zur Neukunden-Aktion.

Fazit

Ob Hochzeit, Konfirmation oder Urlaub. Sicherlich habt Ihr zu Hause ein Bild, das auf Fotoleinwand besonders gut herauskommt. Vielleicht sogar als Geschenk fĂŒr Tante Hildes Geburtstag. Die Verarbeitung, die QualitĂ€t und der Extrafilm-Fotoservice kann ich guten Gewissens empfehlen. Da störten auch die kleineren Schönheitsfehler nicht, die schnell behoben werden konnten (lose Sicherungskeile, lose AufhĂ€ngung). Die Online-Gestaltung der Fotoleinwand geht sehr leicht von der Hand und die Auswahlmöglichkeiten sind sehr vielfĂ€ltig (Format, Vorlagen).

Insgesamt ĂŒberwiegen die positiven EindrĂŒcke. Die Fotoleinwand macht einen sehr hochwertigen, stabilen Eindruck und die BildqualitĂ€t stimmt.

An Eurer Stelle wĂŒrde ich nicht lange ĂŒberlegen und die satten April-Rabatte mitnehmen: So spart Ihr die Versandkosten und bekommt noch zusĂ€tzlich 30% Neukundenrabatt. Na, wenn das mal nix ist(?)  ;-)

Artikel bewerten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen)
Loading...Loading...
  1. Sehr schöner Artikel! Darf man fragen, wie du das mit den Übersichtspunkten und die Verlinkungen realisiert hast?

    • plerzelwupp

      Hey Chriz, danke fĂŒr dein Lob. Hattest du nicht auch diese Fotoleinwand zu testen? Wie lief’s denn bei dir? :-)

      Du meinst die Verlinkungen innerhalb des Textes? Das sind “Anker”. Du setzt einfach einen Anker und verlinkst darauf. Je nachdem welchen editor DU verwendest(?), ist die Anker-Funktion in WordPress schon integriert.

      • Achso, muss ich mir mal genauer anschauen mit den Ankern. Ja ich hatte auch eine und mein Artikel ging vorhin online. :)

      • Mal ne doofe frage, bei wem muss man anklingeln um ware zum testen zu bekommen?

  2. Auch ich durfte die Leinwand testen. Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Ich hoffe es hat auch dir viel Spaß gemacht. Übrigens kannst du/Ihr meinen Beitrag hier lesen: http://www.oberkircher-blog.de/getestet-leinwandfoto-online-bestellen-2/

    • plerzelwupp

      Hallo Dominik,

      herzlichen Dank fĂŒr das Kompliment. mir hat das auch riesen Spaß gemacht und das Ergebnis lĂ€sst sich ja auch wirklich sehen.

      So …. nun schau ich mal, was du da Schönes fabriziert hast ,-)

  3. Irgendwie riecht dieser Artikel nach geflossenem Geld

    • plerzelwupp

      Hallo Sascha,

      1) also zunĂ€chst mal ist der Artikel als “Trigami-Review” entsprechend gekennzeichnet.
      2) UnabhÀngig davon wurden auch drei Kritikpunkte genannt.
      3) Letztendlich war ich mit dem Ergebnis hochzufrieden.

      • und warum soll man nicht ĂŒber was schreiben was man auch persönlich testen durfte?!

  4. Heyhoo! Ich hab Extrafilm auch getestet und bin begeistert von dem Produkt. Vor allem die Registrierung und Bestellung sind sehr schnell und einfach aufgebaut.

    mein Artikel (wenn ich darf): Foto auf Leinwand online gestalten

    • plerzelwupp

      Hey Luigi,

      schön, dass Du bei aller Kritik zum gleichen Ergebnis gekommen bist. Nicht nur Registrierung und Bestellung waren einfach – auch das Ergebnis kann sich sehen lassen. Jedenfalls ist das Bild in unserem “asiatischen Zimmer” ein richtiger eycatcher.

  5. Vielen Dank fĂŒr den Tipp, suche schon seit lĂ€ngerem eine Seite die Fotos auf LeinwĂ€nde druckt, wußte nur bisher nicht sicher, welche wirklich gut ist und mit deinem Erfahrungsbericht ist mir da wirklich weiter geholfen. Denn nach deinen Schilderungen zu folge scheinst du ja wirklich zufrieden mit dem Ergebnis zu sein. Und dann noch die 30% Rabatt fĂŒr Neukunden, echt super!

    • plerzelwupp

      Hallo Sportytrader,

      vielen Dank fĂŒr Dein Feedback. Nun, wie bereits erwĂ€hnt war es ein Trigami-Review – so etwas wie ein “Auftragsgutachten”. Das hat aber nichts mit der Tatsache zu tun, dass das Bild wirklich sehr gut geworden ist. ;-)

  6. Also nööö, davon, sprich von diesem Artikel, bin ich ebenfalls ĂŒberhaupt nicht angetan, schon gar nicht von solch Lobhudelei (jaja, es gab drei Kritikpunkte ;)), noch viel weniger, wenn die drei Buchstaben SEO damit in Verbindung stehen. Aber bitte, das Produkt mag gut sein, ich habe hier och noch mehrere LeinwĂ€nde hĂ€ngen, einmal von IKEA und dann von, tja, aus welchem Laden waren die nochmal, es ist solange her. Auf jeden Fall war damals lediglich Versand fĂ€llig, es war nicht Extrafilm Punkt DĂ€ Äh, aber schaut trotzdenm supi aus.

    Btw. soviel MĂŒhe um die paar Euro zu sparen, naja.

    • plerzelwupp

      Ach Hippie,

      was soll ich dazu sagen? Du hast mich durchschaut und vollkommen Recht. ;-)

      Vielen Dank ĂŒbrigens fĂŒr das Kompliment – das Bild ist meines Erachtens wirklich gut geworden.

      Gegen eine Sache wehre ich mich aber wehement: Mit SEO & Co hab ich nix am Hut. Ich beherzige zwar einige Hinweise und hab ein diesbezĂŒgliches Plugin, ab darĂŒber wĂŒrde ich nicht schreiben. Die Links in diesem Artikel sind ĂŒbrigens auf “nofollow” gesetzt. Dein Kommentar nicht. ;-)

      • Nebenbei, ich glaube eh nicht wirklich an No- und Follow und die entsprechenden Auswirkungen auf den Pagerank, wenn sich denn jemand darauf einen runter… Neid, nope, wenn ich das Ding haben möchte tun wĂŒrde – also wenn ich daran denke, wieviel Kohle ich vergangene Woche auf den Kopf gehauen habe (da möchte ich lieber garnicht dran denken), dann, pöh, 30 oder 50,- Euro, wie lĂ€cherlich, Peanuts :).

      • plerzelwupp

        Also wenn ich Geld verdienen wollte, dann wĂŒrde ich mich hier im Blog nicht so abrackern. Der Blog ist und bleibt werbefrei und erzielt im Großen und Ganzen keine Einnahmen. Da gehört schon ein bisschen Herzblut dazu.
        So ein Review ist etwas, das mir Spaß macht und thematisch zum Blog passt. Nun hab ich ein wirklich gelungenes Leinwandbild bekommen und ein paar Euro dazu. Insofern wĂŒrde ich das Review nicht als “unkritisch” betrachten. Wenn es “schei*e” gewesen wĂ€re, hĂ€tte ich das auch durchklingen lassen. Dem war aber nicht so. Die kleinen, feinen UnzulĂ€nglichkeiten hab ich genannt.
        Das Wort “Peanuts” i.V.m. Geld gefĂ€llt mir ĂŒbrigens ĂŒberhaupt nicht. War das nicht auch mal “Unwort des Jahres”?

        Nebenbei, ich glaube eh nicht wirklich an No- und Follow und die entsprechenden Auswirkungen auf den Pagerank, wenn sich denn jemand darauf einen runter


        Über Pagerank und Co möchte ich nicht schreiben. Dazu bin ich auch SEO-technisch zu unterbelichtet. Und das Geschwafel mit “reich werden”, “SEO-marketing” usw. geht mir auf den Keks. Interessiert mich auch nicht – da schalte ich gleich weg.
        Dennoch sind da ein paar Dinge, die ich beherzige, damit die Reichweite des Blogs etwas grĂ¶ĂŸer wird.

      • War das nicht auch mal “Unwort des Jahres”?

        Right, 1994, i didn’t know, I don’t care anyway ;).

  7. Ich denke der Ronny ist ein wenig neidisch, dass er nicht auf die wunderbare supertolle fantastische Fotoleinwand testen durfte^^

    Wie gesagt ich habe Sie auch gestestet, und wenn ich Sie nicht gut gefunden hÀtte dann wÀre das auf meinem Blog auch so eingeflossen.

    Aber ich fand diese gut und allem in allem hat es Spaß gemacht darĂŒber zu bloggen. Die Leinwand hĂ€tte bisschen was ĂŒber 30 Euro gekostet. Mit Versand sogar fast 50 oder so wenn ich richtig gesehen habe. DAS HABEN WIR KOSTENLOS bekommen.

    Warum soll man so was nicht machen? Und dann habe ich ja nicht geschrieben das ich den Rest meines Leben nur noch da bestelle! ODer?

    Btw. Die MĂŒhe war es wert ;-)

    • plerzelwupp

      Hey Dominik,

      ich denke nicht, dass Ronny neidisch ist. Er ist ein treuer Besucher und er fÀllt durch unbequeme Fragen und seine konfrontierende, offene Art auf.

      Das mag ich auch – dennoch hab ich jedes Mal das GefĂŒhl, mich rechtfertigen zu mĂŒssen …. so sehr mag ich ihn. ;-)

  8. Mittlerweile glaube ich auch nicht mehr das es was mit Neid zu tun hat. Es ist wahrscheinlich einer dieser Jungs, die in der Schule immer die HĂ€lfte der Schulstunde vor der TĂŒr verbracht haben^^

    Trotzdem muss er ja dann nicht alles schlecht machen was uns/dir Spaß macht. Ich habe in der letzten Zeit viele AuftrĂ€ge zum schreiben bekommen. Ich habe mehr abgelehnt als angenommen. Weil es entweder nicht zum Block passt oder mich einfach nicht interessiert.

    Ich bin ja einer derjenigen die die Blogeinnahmen veröffentlichen. Von daher kann ich sagen, dass ich diesen Monat so. ca. 80-100 Euro einnehmen werde. vielleicht sogar ein wenig mehr.

    In den Zeiten von hartz4 und Co. ist diese Summe viel Geld. Und das Computer, Hosting und Strom kosten schließlich auch viel Geld.

    In diesem Sinne….euch allen noch viel Spaß bei eurer Odysee, grins

  9. Es ist wahrscheinlich einer dieser Jungs, die in der Schule immer die HĂ€lfte der Schulstunde vor der TĂŒr verbracht haben^^

    Olala, woher Du wissen? – War’n’wa etwa in derselben Klasse oder bis’de och Hellseher ;)?

  10. SeebÀr

    Ich bin ein großer Fan von eurer Seite. Schön das ihr so regelmĂ€ĂŸig und ausfĂŒhrlich ĂŒber solche Themen berichtet.

  11. Welche Bildformate muss man denen angeben, das habe ich nicht richtig gefunden

  12. Vielen Dank fĂŒr den Artikel, werde mir den Anbieter gleich mal anschauen. Leider ist der Markt kaum noch ĂŒberschaubar in diesem Bereich. Deswegen sind solche Tests echt von Vorteil!

  13. Hallo,
    danke fĂŒr den wirklich lenswerten Artikel.
    Ich finde nur den ganzen Bestellablauf etwas kompliziert. Da besteht auf jeden Fall noch Verbesserungsbedarf!

  14. H, Foto auf Leinwand ist ja ganz schön, aber oftmals werden die Farben so aufgesaugt. Ich persönlich mag es, wenn Fotos strahlend auf Alu-Dibond gezogen werden…

    • @Themenobserver Da bin ich sehr Ă€hnlicher Meinung. Was mir an einer Leinwand nicht so gefĂ€llt, dass sind diese Farben, die sind nicht knallig sondern sehr blass. Alu-Dibond ist da aufjedenfall eine bessere Art, vor allem wenn man klare Farben mag.

      @Chriz Dies Auflistung kann man auch einfach mit einem Plugin realisieren. Leider habe ich das Plugin nicht gefunden, ich weiß nur, dass es auf texto.de vorgestellt wurde.

      GrĂŒĂŸe,
      Gamer

    • Hab den Anbieter auch schon vor kurzem mal getestet und war recht zufrieden. Seit dem hĂ€ngt ne schicke New-York Leinwand im Wohnzimmer.

      Zur Kritik eines Vorredners. Ist doch egal ob bezahlt oder nicht, der Artikel ist informativ und spiegelt auch meine Erfahrung wider.

      LG Paula

  15. Danke fĂŒr den schönen Test, werde auch mal ein Bild auf Leinwand drucken lassen. :)

  16. Hab den Anbieter auch schon vor kurzem mal getestet und war recht zufrieden. Seit dem hÀngt ne schicke New-York Leinwand im Wohnzimmer.

  17. Danke fĂŒr den Erfahrungsbericht! War gerade auf der Suche nach einem guten Anbieter und werde Extrafilm jetzt auch mal testen :)

  18. Toller Bericht, wirklich ausfĂŒhrlich!!
    Ich werde mir jetzt endlich auch mal so eine Leinwand bestellen, mein Mann und ich haben auf unserer letzten Reise tolle Fotos geschossen. All zu teuer scheint es ja auch nicht zu sein nicht wahr??

  19. Hey!
    Habe auch ein schönes Foto von meinem Freund und mir machen lassen, auf einem Boot und hinter uns die anliegende Halbinsel :-)
    Habe das Foto auch als Fotoleinwand gestalten lassen.

  20. Schön dass es anscheinend auch noch qualitativ hochwertige Druckereien gibt! Leider habe ich bei meiner Wahl bisher zumeist daneben getroffen, sei es durch schlechte Verpackung (durch Transport entstandene Risse/Schabungen) oder einfach schlechte BildqualitÀt.

    Vielleicht wage ich ja nun doch noch einmal einen Versuch, auch wenn ich es mittlerweile fast aufgegeben hatte ;(

  21. Toll, dass es in Deutschland auch noch Service gibt. Bei den negativen Erafhrungen, die ich mit Service gemacht habe, ist das echt erfreulich. Schön, dass es neben deiner Seite auch Fotobuch Anbieter gibt, die Kundenbetreuung groß schreiben.

  22. Interessante Idee, werde ich bei Gelegenheit mal ausprobieren und mein eigenes Foto gestalten. Danke fĂŒr den ausfĂŒhrlichen Testbericht!

  23. Sehr gut! Hatte vor meiner Frau auch einen Druck zu schenken und wie es nun aussieht, habe ich in deiner Empfehlung einen vertruaensvollen und qualitativhochwertigen Anbieter fĂŒr Drucke dieser Art gefunden.

    Danke!

  24. Ich bin immer noch auf der Suche nach guten Rahmen fĂŒr meine Fotos – kennst du da eventuell einen guten Rahmenversand? :-)

  25. Danke fĂŒr den Tipp, ich lasse mir gerade meine Kinder auf Leinwand drucken und das möchte man natĂŒrlich in bestmöglicher QualitĂ€t!

  26. Danke fĂŒr den Tipp, gute Drucker im Internet zu finden ist schwierig. Zu oft habe ich schon völlig daneben gegriffen und mich letzlich geĂ€rgert…

    FĂŒr weitere gute Tipps habe ich deinen Blog mal abonniert!

  27. Also ich bin irgendwie skeptisch, ob die Druckergebnisse auch richtig gut werden. Ich habe hier einige Fotos, die ich super gern auf Leinwand ziehen wĂŒrde. Bisher habe ich mich das aber nicht getraut. Dann gibt man viel Geld fĂŒr so einen Druck aus, und dann passt das Ergebnis nicht. Dieses Risiko wollte ich bisher nicht eingehen :( Ich weiß, ich bin ein kleiner Angsthase!

  28. Hammer! Echt klasse, habe genaus sowas gesucht! Vielen dank fĂŒr die Tipps!

  29. das werde ich jetzt auch mal versuchen und bin gespannt. Danke fĂŒr den Link

  30. it’s been a long0life opportunity for both of us, believe it or not!

  31. meine Leinwand ist auch da, leider hat sie genau durch die Mitte einen kleinen Knick, aber von weiten sieht alles super aus ;-)

  32. Schaut wirklich nett aus nur schade das die nicht nach Asien liefern. Ich hÀtte mir sonst ein Familienfoto was meine frau unbedingt haben mag so drucken lassen. Nun muss doch ein Maler her was ich ja gar nicht will

  33. Inzwischen gibt es ja bei fast jedem Anbieter inklusive ALDI und co (die ich empfehlen kann!) LeinwĂ€nde, insofern dĂŒrfte der Werbeeffekt eher gering sein. Wer dem misstraut, ist ja nicht gezwungen, dort zu kaufen.

  34. Ich habe auch 2 Leinwanddrucke und bin begeistert, wie ein solches großformatiges Foto mit seinem 2D-Effekt einen Raum aufwerten kann.
    Die Farben sind je nach verwendeten Leinwandgewebe zwar nicht so satt wie bei einem Poster, aber das ist ja gerade der Charme…

  35. Ja, leider sind die Farben wirklich nicht so satt wie auf einem Foto oder Poster – aber der Charme einer Fotoleinwand sollte auch gewahrt bleiben. Ich finde es eine originelle Geschenkidee.

  36. Fotografiert sehen die Farben natĂŒrlich auch nicht so brilliant aus wie live. Das ist ganz normal. Leinwanddrucke wirken dafĂŒr ganz anders und stechen auch mehr hervor als Poster. Sie wirken irgendwie echter, wie ich finde. In meiner Wohnung hĂ€ngen darum gleich mehrere dieser Drucke und verleihen ihr somit einen Hauch leben, auch, wenn gar keiner zu Hause ist.

  37. Ich sehe darin auch ein tolles Geschenk, denn mittlerweile feiert doch jeder 6 Monate nach seinem Geburtstag und der Charakter des eigentlichen Beschenkens geht doch völlig verloren. Eine originelle und schön anzusehende Idee, die man mit Sicherheit weiter verfolgen sollte, denn irgendwann wird diese Technik des Drucks auch revolutioniert. Ich bin gespannt, wie ;)

  38. @Harald

    seh ich ganz genauso!
    Originelle Idee, die meiner Ansicht nach auch absolute Substanz hat!

    Ist mal was anderes wie der gewöhnliche Kram.

  39. Paul Drechsler

    Auch auf die Gefahr hin, dass mein Kommentar nicht freigeschaltet wird – ich habe schon hĂ€ufig LeinwĂ€nde bei artido bedrucken lassen (nein ich kriege keine Provision) und fand die QualitĂ€t extrem gut. Hast Du einen Vergleich oder kennst Du nur den Leinwanddruck von http://www.extrafilm.de ?
    Der Ablauf und die 30% Neukundenrabatt machen mich schon neugierig, aber am wichtigsten ist mir immer noch die QualitÀt des Produkts.
    GrĂŒĂŸe,
    Paul

    • plerzelwupp

      Hallo Paul,

      Kommentare sind stets willkommen. Ich gehöre nicht zu jenen, die zensieren, wenn etwas nicht in den Kram passt.

      Das obige Bild war bislang meine einzige Leinwandaktion. Doch ich komme aus Mayanmar mit jeder Menge Fotos im GepĂ€ck. Vielleicht lass ich mich wieder mal hinreißen ;)

      • Da du ja scheinbar noch aktiv bist und auch kommentierst, wie schaut’s denn aus mit neuen BeitrĂ€gen? Gerade wenn du scheinbar von einer Reise wiedergekommen bist, erzĂ€hl doch mal ein wenig drĂŒber, ich finde es immer sehr interessant, ĂŒber neue Orte zu lesen und zu lernen :)

      • plerzelwupp

        Hallo Wolle, da warst du aber sehr aufmerksam ;-)
        Nun, dem Blog hab ich eine kleine Auszeit verpassen mĂŒssen. Er wird weiterhin gepflegt und aktuell gehalten, doch kommt derzeit nichts Neues dazu. Seit ungefĂ€hr einem Jahr habe ich einen zweiten Job angenommen. Da bleibt fĂŒr engagiertes Bloggen leider keine Zeit. Und halbe Sachen “ein bisschen Bloggen” will ich auch nicht. Aber meine Zeit und die Wiederbelebung des Blogs wird sicherlich kommen.

  40. Auch wenn der Blogbeitrag bezahlt war ist es doch interessant das man so etwas bestellen kann. das war mir vorher nicht bewusst. Ich denke ich werde das die Tage mal ausprobieren. Mit einger guten Kamera sollte es möglich sein auf die Leinwand ein Foto in hoher QualitÀt aufzubringen.

  41. Wie gross war denn die Leinwand und in welcher Auflösung/Format hast du das Foto hochgeladen? Habe seit ĂŒber 4 Jahren das gleiche Bild ĂŒber der Couch und langsam langweilt es mich. Nen Fotodruck auf Leinwand wĂ€re ne echte Alternative. Frage ist nur immer welches Foto kann ich jeden Tag anschauen ;)

  42. Was kostet der Spaß denn? Klingt an sich ganz interessant, aber zum Ausprobieren will ich eigentlich nicht zu viel auf einmal ausgeben… Ansonsten wĂŒrde ich nĂ€mlich Kunstdrucke fĂŒr meine Wohnung machen :)

  43. Dankeschön, nach sowas hab ich gesucht.

  44. Das Schöne an solchen Onlineservices ist eben, dass man das Bild notfalls nochmal anpassen kann, wenn es bei der Vorschau deutlich wird, dass da nochmal nachgeschraubt werden wird.

  45. Vielen Dank fĂŒr den super Testbericht, ich suche schon lĂ€nger einen qualitativ guten Service mit super Preis. Ich werde gleich mal ausprobieren und noch man schreiben.

  46. Vielen Dank, habe soeben meinen neuen Foto-Anbieter gefunden. :)

  47. Danke fĂŒr den schönen Test. Mittlerweile kosten die LeinwĂ€nde zwar wieder Porto, aber die QualitĂ€t hat bei mir auch gestimmt. :)

  48. Das ist ja richtig gut geworden! Ich habe mal weniger gute Erfahrungen mit Leinwanddruck gemacht. Das lag dann weniger an der QualitĂ€t des Druckes, dafĂŒr aber an der Verarbeitung der Leinwand an sich. Die Ecken waren nicht gerade umgelegt und es war einfach keine saubere Verarbeitung. Konnte man so nicht aufhĂ€ngen. Also fĂŒr mich gilt weiterhin: Vergleichen.

  49. Wow ich bekomme das nie so gut hin. Darum habe ich das auch irgentwann mal aufgegeben:)

    Werde mal noch mal einen Test wagen^^

  50. Sieht gut aus! Danke fĂŒr den netten Beitrag.

Einen Kommentar schreiben