Twitter dir einen: Impressumspflicht umgehen!

134 Kommentare
Twitter dir einen: Impressumspflicht umgehen!

Neue EU-Richtlinie soll ab Mai 2010 greifen

da haben sich die Damen und Herren Politiker wieder was einfallen lassen, dass in mir die Frage reift, ob “die” denn ├╝berhaupt eine Ahnung von Medien, Technik, Datenschutz und Internet haben?

Aber auch f├╝r das neue Gesetz hab ich eine L├Âsung parat (siehe Abschnitt 2 – Captchas mit Adresse und Telefonnummer erstellen).

Doch der Reihe nach – Um was geht es ├╝berhaupt:
Nachdem durch das Medium “Twitter” immer wieder Insiderwissen an die ├ľffentlichkeit gelangt, haben die 27 EU- Datenschutzbeauftragten eine Gesetzesnovelle vorgelegt. Das Ding hat den f├╝rchterlichen Namen “Richtlinie 2009/27 Amtsblatt W-140 Absatz 7 Artikel 4.3” und beinhaltet u.a. , das jedes Twitterprofil mit den pers├Ânlichen Daten┬á des Inhabers ├Âffentlich gekennzeichnet sein muss – mindestens aber: Name, Adresse und Telefonnummer. Gem. der Stellungnahme des Datenschutzexperten J├Ârg Klingbeil (59), protestieren die Landesdatenschutzbeauftragen auf’s Heftigste. Twitterchef Evan Williams meinte einfach nur lapidar: “Auch das wird den Siegeszug von Twitter auf dem europ├Ąischen Markt nicht aufhalten k├Ânnen”.

Die EU-Richtlinie soll in den kommenden Wochen in versch├Ąrftes nationales Recht umgesetzt werden.┬á Bis Mai soll der Entwurf des “Gesetzes gegen den Missbrauch von neuen Medien (kurz: Medienmissbrauchsgesetz MMG)” schon verabschiedet werden.

Das haben die  Herren Politiker davon, wenn Wahlergebnisse per Twitter mitgeteilt werden, bevor sie offiziell sind.

Nicht im Gesetz steht, in welcher Form die Adresse und die Telefonnummer mitgeteilt werden muss. Deshalb hab ich ├╝ber ein kleines Hintert├╝rchen nachgedacht und liefere eine Anleitung, wie Ihr Eure Daten so darstellen k├Ânnt, dass sie zumindest von Maschinen (Robots) nicht gelesen werden k├Ânnen.

Captchas mit Adresse und Telefonnummer erstellen

Hierzu ist es wichtig, dass Ihr den Text nicht in der Datei auf Twitter einbettet, sondern eine Grafik generiert und dort die erforderlichen Daten einf├╝gt.

Twitter-Captcha anlegenDas kann sehr leicht mit einem kostenlosen Grafikprogramm (z.B. Gimp) bewerkstelligt werden. Profis greifen zu Photoshop. Achtet darauf, dass die einzelnen Zeichen keinen Rahmen haben (maschinenlesbar!) und dass sich die Farbe vom Hintergrund nur leicht abhebt (Tip1). Zudem ist es ganz hilfreich, wahllos d├╝nne Linien durch das Geschriebene zu ziehen – auch damit haben die Robots ihr Probleme (Tip 2).

Achtet aber darauf, dass die St├Ârstriche eine max. Deckkraft von 50% haben, denn sonst k├Ânnte das als unleserlich betrachtet werden, was ggf. rechtliche Konsequenzen hat. Wie hoch diese sein werden steht noch nicht fest.

Fazit

Missbrauch von Medien geh├Ârt verurteilt. Da stimme ich voll und ganz zu. Doch meines Erachtens schie├čt man da mit Kanonen auf Spatzen. Ich bin ersthaft am ├╝berlegen, ob ich meinen Twitter-Account nicht l├Âschen soll. den Volltext bekommen die jedenfalls nicht!!!

Wie schaut’s bei Euch aus? Spielt Ihr mit? Oder habt Ihr keine bedenken, wenn Name und Adresse so ├Âffentlich zug├Ąnglich sind? War die Anleitung hilfreich f├╝r Euch?

Ich freue mich ├╝ber Eure Kommentare :-)

Nachtrag vom 02.04.2010

April, April – so werden sich viele gedacht haben. Und so ist es auch. einige Zeit haben wir uns ├╝berlegt, wie wir einen “sanften” Aprilscherz unter die Leute bringen k├Ânnen und gleichzeitig in eulenspiegel’scher Manier den Spiegel vorhalten k├Ânnen: Facebook, Twitter, Sch├╝ler-VZ & Co und ihr schlechtes Abschneiden in puncto Datenschutz.

Erfreulicherweise sind auch viele darauf reingefallen. Die Idee wurde gemeinsam mit ALex (workablogic) geboren, der zahlreiche weitere Blogger mit in’s Boot holte. Nun hab ich noch das Vergn├╝gen, mitzuteilen, wer mit von der Partie war:

workablogic.de,
meinungs-blog.de
,
christiane-klein.com,
kaffeejunkies.at,
geneslebenswerk.de,
gesichtet.net,
blogfrosch.de,
pesuki.blogspot.com,
saphirasworld.de
,
letzterstand.de,
gregel.com,
nicht-spurlos.de,
blogblogblog.de
,
delijo.de,
crazytoast.de
,
blog.tobis-bu.de.

Vielen Dank Euch allen f├╝r’s Mitspielen und f├╝r das Engagement. Es war ein rie├čen Spa├č – bis zum n├Ąchsten Aprilscherz ;-)

Oliver

Foto: ÔÇťDatenschutzÔÇŁ ┬ę Rainer Sturm / PIXELIO (beschnitten)

Artikel bewerten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen)
Loading...Loading...
  1. Deine Anleitung ist wirklich mal wieder hervorragend. Vielen Dank daf├╝r. Ich werde das dann auch so umsetzen.

    • plerzelwupp

      Hallo Tanja,

      herzlichen Dank. Das war das Erste, was mir durch den Kopf ging. Ähnliche Tricks gibt es ja auch für die Impressumspflicht im Blog.

  2. Pe-Su-Ki

    Wer seinen Twitter Account nicht verlieren m├Âchte, wird ja geradezu dazu gezwungen seine Daten einzutragen, sonst droht die L├Âschung des Accounts und das m├Âchten bestimmt die wenigsten User riskieren.

    Das man dazu jedoch gezwungen wird finde ich SCHE***

    • plerzelwupp

      Ich bin mir sicher, dass es viele Twitter-User darauf ankommen lassen werden. Da bin ich mal gespannt, wie gro├č der Aufschrei wird, wenn die ersten K├Âpfe rollen ;-)

  3. Also die Idee sich vor Spam zu sch├╝tzen finde ich schonmal super – Ganz im Gegensatz zur Impressumspflicht, die sich die EU ausgedacht hat. Da waren doch wieder die richtigen “Internetexperten” am Werk. Ich bin mir fast sicher, dass keiner von denen selbst auch nur einen klick mehr macht, als die Mails im B├╝ro abrufen und bei Ebay ├╝berteuerten Ramsch kaufen…

    • plerzelwupp

      Das sehe ich ganz genauso. Es zeigt sich doch immer wieder, dass Politiker ├╝ber Dinge entscheiden, von denen sie keine Ahnung haben. Ebenso sieht es mit den Gerichten aus.

      Meine Hoffnung ist ja immer noch die oberste Ebene, das Bundesverfassungsgericht. Von dort kamen in den letzten Jahren viele begr├╝├čenswerte Korrekturen.

  4. Hallo plerzelwupp.
    Eine wirklich tolle Anleitung. Hatte ebenfalls davon heute Morgen im Videotext gelesen und habe nun auch einen Artikel dazu verfasst, mit Link auf deine tolle Captcha-Idee.
    Irgendwie war es ja auch nur eine Frage der Zeit, bis sich die EU einmischt. Die Blogs m├╝ssen ja auch ein Impressum haben.
    Danke nochmals f├╝r deinen Spamschutz, so kann man die Umstellung ja getrost angehen.
    Allen einen angenehmen Donnerstag,
    Gru├č

    Alex

    • plerzelwupp

      Hey Alex,

      wie gesagt: der Spamschutz bewirkt nur, dass die Datensammler nicht mir ihren Robots auf Adresse und Telefonnummer sto├čen. Noch gibt es kein Mittel, das h├Ąndische Sammeln von Daten einzud├Ąmmen.
      Nun warten wir mal ab, was da kommt.

  5. Klasse Anleitung! Ich bin jetzt mal gespannt, wie Twitter das so schnell technisch umsetzen will. Und dann m├╝sste es ja auch noch ├╝berpr├╝ft werden k├Ânnen, oder? Ich wei├č nicht…

    • plerzelwupp

      Herzlichen Dank :-)
      Twitter ja ja heute schon seine Startseite ge├Ąndert. Ich denke, das sind die ersten Vorbereitung f├╝r alles, was da k├╝nftig noch auferlegt wird.

  6. Toller Tipp.
    Damit kann ich dann ab 1. Mai doch endlich weitertwittern. :)

    • plerzelwupp

      Hallo Tobias,

      auch dir vielen Dank f├╝r den Kommentar. Es freut mich, wenn ich ein bisschen dazu beitragen konnte, dass Privates auch privat bleibt. Bei Fragen helfe ich nat├╝rlich gerne weiter ;-)

  7. Sehr sch├Ân und gro├č angelegt mit viel Ping-/Trackbacks. Respekt, der best gemachte bis jetzt! ;-)

    • plerzelwupp

      Hallo Matthias,
      vielen Dank f├╝r das Lob. Es kommt ja nicht darauf an, wie es gemacht wird, sondern wie man sich dagegen wehrt. Dies hier ist nur eine kleine M├Âglichkeit. Ich bin mir relativ sicher, dass weitere folgen werden. Wir k├Ânnen nicht einfach hinnehmen, dass uns Verpflichtungen auferlegt werden, die uns ├Âffentlich blo├čstellen.

  8. Sehr guter Tipp. Bleibt nur zu hoffen, dass die EU-Richtlinie nicht noch “nachgebessert” wird um diese Umgehung zu torpedieren. Zuzutrauen w├Ąre es den Herren in Br├╝ssel allemal. Der Diskussionsstoff in Sachen Internet vs. Datenschutz wird leider zur unendlichen Geschichte.

    • plerzelwupp

      Hallo Thomas,

      ich sehe das genauso: Es ist ein immerw├Ąhrender Konflikt zwischen Sicherheit und Datenschutz. Erinnere dich nur mal um die Diskussionen rund um die Internetsperren. Das Gesetz wurde auch in letzter Sekunde gekippt. Mal sehen, was da bei Twitter passiert.

  9. Hach, wie sch├Ân^^ Da kann man sich ja richtig auf den 1. Mai freuen wenn dann das Twittern wegf├Ąllt und man wieder mehr schafft^^

    ;-)

    • Stimmt, dann haste wieder mehr Zeit f├╝rs Wesentliche. Bloggen. Mails schreiben. Spazieren gehen im Wald. Und das Leben genie├čen. ;)

    • plerzelwupp

      Hach, da haben wir endlich wieder Zeit zur Besinnung zu kommen. Konzentrieren wir uns auf die inneren Werte.
      Ich bin mir sehr sicher, dass in 10 monaten dann auch die Geburtenraten schlagartig in die H├Âhe schnellen ;-)

      • Daran hatte ich ja noch gar nicht gedacht :-D

        Aber dann ja nicht nur in 10 Monaten, wenn f├╝r die meisten Twitter dann ganz wegf├Ąllt ;-)

  10. Super! Danke f├╝r den Klasse-Tipp! Ich wei├č nur nicht, ob er mir jetzt noch hilft – habe meinen Twitter-Account gerade stillgelegt. Meint Ihr, das kann man noch r├╝ckg├Ąngig machen?

    • plerzelwupp

      Hallo holger,

      das ist schwer zu sagen. Ich denke, dass die Richtlinie bei den neuen Twitter-Accounts schon greifen wird. Indessen wird es wohl ├ťbergangsfristen f├╝r bestehende Accounts geben.
      Vielleicht wendest du dich einfach mal an den Twitter-Support(?)

  11. plerzelwupp

    @Gucky und Alex
    Ja, ich verstehe euch – es ist zum Verr├╝cktwerden ….
    Wie f├╝gt Ihr denn immer diese Smilies ein? ich kann nur diesen :-), diesen :-( und diesen ;-)

  12. So in der Art habe ich mein Impressum auf meinem Blog auch gemacht…aber Twitter mir diese Fummelei wert ist? Keine Ahnung…mal sehen.

    • plerzelwupp

      M├Âglicherweise kannst du einen Screenshot deines Blog-Impressums bearbeiten und bei Twitter einstellen. Das w├╝rde die Arbeit etwas erleichtern ;-)

  13. Das mit Twitter und Impressum liegt wohl schon l├Ąnger in der Luft: http://www.kriegs-recht.de/shocking-impressumspflicht-fur-twitter-profile-teil-1/
    Traurig aber wahr… :(

    • Naja, erstmal Mahlzeit.

      Aaaaaaaaaaaaaaaargh.

    • plerzelwupp

      Hallo Ihr beiden,

      das ist ja wirklich schockierend. Bis vorgestern hab ich von dem Thema ├╝berhaupt noch nichts geh├Ârt. Wie es aussieht, scheint es wohl ein Schwelbrand zu sein, der nun endlich ausgebrochen ist.

  14. Hurra, die E-Mail-Ausdrucker aus Br├╝ssel sind am Werk.
    Wer hat die denn schon wieder aus ihrem Altenheim rausgelassen?

  15. Schlechter Scherz, oder?

    Ich wette, dass nur wenige Menschen dies machen werden. Das ist doch der gr├Â├čte Schwachsinn, den ich je geh├Ârt habe. Vorstellen k├Ânnte ich mir, dass man bei Twitter selbst die Daten angeben m├╝sste und Twitter diese nur bei schwerwiegenden Problemen herausgeben sollte. Aber f├╝r jeden sichtbar? Das wird nie klappen.

    • BTW: April, April?

      • N├Â. H├Ątte ich auch gedacht. Aber wenn das Gesetz dann im Mai in Kraft tritt, wirste schon sehen was Sache ist. :D

      • Du bloggst ja selber dar├╝ber. Also kann man dir nicht trauen. Au├čerdem gibt es keine Quelle, die vertrauensw├╝rdig ist. Es schreiben nur Blogs, die alle gut miteinander sind. :D

      • Sicher ist das ein April-Scherz, ich habe auch keine seri├Âse Quelle gefunden, mal ganz davon abgesehen, dass die Blogs wirklich alle relativ eng miteinander verkn├╝pft sind…

    • Und vor allen Dingen: Wie soll das denn bitte alles kontrolliert werden? Oder ist das wieder nur eine Arbeitsbeschaffungsma├čnahme f├╝r Abmahnanw├Ąlte?

      • Yeah, die Abmahnanw├Ąlte, die fast totgeglaubte Unterart der Spezies “calumniator germanicus” kriechen schon aus ihren h├Âhlenartigen B├╝ro-L├Âchern und ├Âffnen schonmal die Abmahn-Brief-Vorlage in Word… :D

      • plerzelwupp

        Also ich kann mir auch gut vorstellen, dass diese Aasgeier als erstes auf diesen Zug aufspringen und sich an der Unwissenheit unschuldiger Twitterer bereichern. Da k├Ânnte ich mich jetzt schon aufregen

  16. Als ich von der Richtlinie heute morgen im Fernsehen geh├Ârt hatte, blieb mir erst einmal der Fr├╝hst├╝ckstoast im Hals stecken. Man kann es wirklich ├╝bertreiben. Vor allem die Angabe der Telefonnummer ist mir ein Dorn im Auge, da wir hier eh schon zu Gen├╝ge Spam-Anrufe bekommen. Vor dem Hintergrund ist dein Tipp Gold wert: simpel, aber absolut praktisch in der Umsetzung, denn immerhin automatische Crawler werden so keine Chance haben.

  17. Gro├čes Dankesch├Ân auch an dich, guter Oliver! :)
    Angenehmes Osterfest,
    Alex

  18. plerzelwupp

    @all
    Siehe ARtikel-Update. Das Ganze war nat├╝rlich ein Aprilscherz. den Beteiligten danke ich recht herzlich f├╝r’s Mitspielen :-))

    Euch allen w├╝nsche ich frohe Ostern und sende viele Gr├╝├če
    Oliver

  19. Das war ne spitzenm├Ą├čig Aktion gewesen. Vor allem eine gute Zusammenarbeit, die nur per Mail organisiert worden war. Hat echt richtig gute Laune verbreitet. Danke an die “Erfinder” der Richtlinie – f├╝r sowas bin ich immer zu haben :-) . Sch├Ânes Osterfest!

    • plerzelwupp

      Hallo Thomas,

      also ich fand die Aktion auch spitzenm├Ą├čig. Hat richtig Spa├č gemacht.
      Sch├Ân, dass auch so viele mitgemacht haben – wie auch du.
      Herzlichen Dank :-)

  20. Sehr geiler Aprilscherz! *todgelacht hab*

    • plerzelwupp

      Hallo Christian,

      nun kommt’s nur noch drauf an, ob du das von Anfang an mitbekommen hast und gezweifelt hast(?) – oder ob erst nach Aufkl├Ąrung hier her gesto├čen bist ;-)

  21. dann sollen sie mich doch l├Âschen…!

  22. ich bin drauf reingefallen. Menno!!!!! ;-)

  23. Also ich w├Ąre dann bei twitter raus! Hab nu echt keine Lust der ganzen Welt meine Adresse zu verklickern. Als Frau wei├č man ja nie, was da pl├Âtzlich f├╝r ein Irrer vor der T├╝r stehen k├Ânnte. ;-)

    • Oh man! Ich h├Ątte mal besser auch den Nachtrag gelesen :oops: Aber heutzutage wei├č man ja nie auf was f├╝r Ideen die kommen! :lol:
      Aber gu gemacht und noch gemeiner, dass man bei dir seinen Kommentar nicht bearbeiten kann :mrgreen:

      • plerzelwupp

        Hallo Patsy,

        das ist ja halb so schlimm – Barbara ist es auch passiert und mir k├Ânnte so etwas auch widerfahren. H├Ąufig liest man einen Passus sehr genau, w├Ąhrend man weitere Abs├Ątze nur mit einem Auge ├╝berfliegt.

        Lange Zeit hatte ich “Ajax Edit Comments” im Einsatz. Doch das soll nun kostenpflichtig werden(?) Jedenfalls suche ich nach einer schlanken M├Âglichkeit, Kommentare nachtr├Ąglich bearbeiten zu k├Ânnen.

      • AjaxEdit Comments kostenpflichtig? Hm, aber sicher dann nur die Nachfolgeversion. :)

      • Hast Du Ajax Edit Comments etwa umsonst?

      • plerzelwupp

        Ajax edit comments ist derzeit in der kostenpflichtigen Version 4.0 aktuell. Fr├╝here Versionen werden nicht mehr supported. ;-)

      • Ich habe noch die “WP Ajax Edit Comments” Version 3.02 im Einsatz und die tut ja noch recht gut.

    • N├Ąchstes Jahr m├Âchte mein Blog auch mitmachen bei so nem Scherz ;) Der war wirklich gut…

      • plerzelwupp

        hey Hexcode – warum denn nicht?
        Aber bitte nicht die ganze Last auf mich abw├Ąlzen. Es w├Ąre gut, wenn auch andere drandenken und wir fr├╝hzeitig in Kontakt treten ;-)

  24. Ach neh, es gibt tats├Ąchlich noch Leute, welche Aprilscherze machen – und nicht nur welche, die dem auf’n Leim gehen, sondern’s och noch witzig finden, nicht zu fassen.

    • plerzelwupp

      Nun bin ich aber ein bisschen entt├Ąuscht. Ich dachte, ein Scherz dieser Art w├╝rde dir gefallen. Derlei “Datenschutzfallen” sind doch dein Lieblingsthema ;-)

  25. Und das beste ist wieviele darauf reingefallen sind :), wobei jetzt wo man den Politikern den Tipp gegeben hat kann es ja immer noch so kommen

    • plerzelwupp

      Hallo Jan,

      du wirst lachen: diese Diskussion gibt es wirklich – zumindest unter Juristen. Es wird diskutiert, ob Twitter-profile als Webseite der Impressumspflicht unterliegen. Insofern war unser Scherz nicht weit hergeholt. ,-)

      • Na siehst du und da sage mal einer man gibt den Politikern keine guten Tipps, vielleicht macht man ja endlich mal die Chips in den Ohren fertig damit man die volle Kontrolle hat ├╝ber unser tun :)

  26. Ich hatte Deinen sch├Ânen Beitrag eben erst gelesen, und dabei ist mir erst einmal die Spucke weggeblieben bis ich auf das Datum gesehen habe:) Nachtr├Ąglich ein ganz gro├čes “Thumps up” zu dem gelungenen April-Scherz – ich h├Ątte so etwas in der Art durchaus nicht ausgeschlossen…

  27. Geile Nummer… ich bin jetzt noch drauf reingefallen, bis ich den Nachtrag gelesen habe! Hatte das Datum ├╝bersehen! *lach*

  28. Naja, in jedem Scherz steckt ja auch ein bi├čchen Wahrheit, wenn man sich dden Datenschutz von facebook und Co ansieht. Schmunzeln mu├čte ich allerdings schon beim “Gesetzes gegen den Missbrauch von neuen Medien”…wenn denen in Berlin langweilig ist kommen die auch auf sowas;)

  29. Eh, ich dacht grad, an mir ist was vorbeigegangen im letzten halben Jahr!!! Als ich DAS las f├╝hlte ich mich echt wie eingeschn├╝rt! Aber dann hab ich gottseidank das Datum und die “anderen” aufschlussreichen Kommentare gelesen…aber wir alle freiheitsiebenden Menschen sollten wachsam bleiben…”DieDa” arbeiten an “sowas”…

  30. Klasse Bericht – dem ich voll und ganz zustimme – besonders bei Blogs ist das ja ├Ąhnlich.

  31. Der soll sich um die Waldbr├Ąnde k├╝mmern anstatt zu spammen :-D

    • Danke f├╝r den Lacher am Morgen, Thomas! :D
      So kann ein Freitag beginnen.
      W├╝nsche allen ein baldiges Wochenende.

    • War das nicht eher ein Ruski oder wirklich ein Grieche?

    • plerzelwupp

      Nun habt ihr mich aber auch zum Lachen gebracht …. an diesem hektischen und betriebsamen Freitag, an dem alle Kollegen im Urlaub sind ;-)

      Hach ist das sch├Ân. Der Kommentar wurde zwischenzeitlich entfernt.

      Euch noch ein sch├Âne Wochenende und liebe Gr├╝├če
      Oliver

      • Auch daf├╝r sind Blogger da um mal Sp├Ą├če zu hinterlassen :-) . Euch auch allen ein sch├Ânes Wochenende ;-)

  32. Danke f├╝r diesen Artikel. Werde ich doch gleich mal in die Tat umsetzen. Klasse!

  33. Oh, da lese ich diesen Beitrag hier Ende September und wundere mich, warum ich heirvon noch nie was geh├Ârt habe.
    Der Aprilscherz kam recht sp├Ąt bei mir an – zugegeben, ich h├Ątte es fast geglaubt :)
    Eine tolle Idee – sp├Ątestens zum 1. April 2011 werde ich wieder hier landen

  34. oh man *pocher-pocher hat mein herz grade gemacht, nat├╝rlich auch nicht aufs datum geguckt… naja das hat man davon wenn man hier nicht regelm├Ą├čig schaut ;p

    aber ich frage mich wieso der artikel wieder obensichtbar war, hmm

    lg jetzt kann ich wenigstens wieder entspannt athmen

  35. Gut zu wissen, ich werde das in jedem Fall auch herzigen.
    Vielen Dank! :-)

  36. well, there is some point in which i defintiely thuink we can be helped out over here as well

  37. ├ähm kam denn da nun noch was heraus? Haben die das durchgezogen? Ich meine … also die Regierung w├╝rde ja dann wissen, zu wem welche Telefonnummer geh├Ârt. Und so dann gleich denjenigen orten k├Ânnen, der bei twitter irgendetwas schreibt, was in einer Verboten-Liste steht. Und auch wer das gesagt hat. In diesem Sinne f├Ąnde ich die Sache eigentlich gar nicht so schlecht.
    Nur k├Ânnten die solche Daten dann auch schnell missbrauchen.

    Finde das Thema interessant, f├Ąnde es schade, wenn dazu nichts mehr k├Ąme.

  38. Geniale Anleitung, danke! Auf solche Tricks muss man erstmal kommen ;-)

  39. Haha, sehr krass! Da ich den Beitrag auch erst gelesen habe, hab ich doch recht sp├Ąt mitbekommen, dass es lediglich ein Aprilscherz war. Gro├čes Kompliment, wirklich einfallsreich!

  40. Warum st├Â├čt man immer auf sowas, wenn es schon zu sp├Ąt ist :) Ein super Aprilscherz gewesen….haha…:)

  41. hehe…. oh man ich bin echt noch nach so langer zeit im ersten moment drauf rein gefallen… nen super aprill scherz… vorallem wenn man erst heut dr├╝ber stolpert und nicht auf das erstellungsdatum schaut….

  42. Gelungener Aprilscherz. Eine richtig gute Linkbait Aktion m├Âchte ich hinzuf├╝gen. =)

    Also ich bin auch drauf reingefallen, aber was solls Spa├č muss sein.

  43. Wirklich mal ein gelungener Aprilscherz damals :-)

  44. Interessant. Haben denn die Politiker keine besseren Hobbies? Zum Gl├╝ck lebe ich nicht in Deutschland. Danke f├╝r die Info.

    • Hey Andreas

      Schau mal auf’s Datum, wann der Artikel erschienen ist! ;)
      War ein Arpil-Scherz, den einige Blogger zusammen durchgezogen hatten! :D
      Beste Gr├╝├če und angenehmes Wochenende

      Alex

      • Hey Alex,

        Echt fiese Aktion von Dir ;-) Welcher Tag ist heute? *ggg*. Musste mich kaputtlachen als ich das mit dem 1. April gesehen hatte. Ich w├╝nsch Dir eine sch├Âne Woche und Danke f├╝r den Lacher.

        Beste Gr├╝sse,

        Andreas

  45. Netter Aprilscherz :) Aber zutrauen w├╝rd ich das denen allemal!

  46. Ist es nicht verboten, das Impressum – egal wo – lediglich als Grafik einzubinden? Habe ich mal irgendwo geh├Ârt.

    • Hallo Robin
      Das hast du richtig aufgeschnappt. Ein Impressum, welches in Form von einer Grafik dargestellt wird ist rechtskonform. Allerdings handelt es sich bei dem Artikel hier um einen Aprilscherz, daher nicht zu eng nehmen! ;)

  47. Was die Politiker wieder f├╝r ein Schwachsinn einfallen lassen. Vielen Dank f├╝r den Tipp.

  48. Finde es wieder sowas von Unn├╝tz. Manche Politiker haben einfach, leider zuviel Zeit (und Geld).

Trackbacks/Pingbacks

  1. newstube.de - Twitter dir einen ÔÇô Impressumspflicht umgehen!... Nachdem durch das Medium "Twitter" immer wieder Insiderwissen an die ├ľffentlichkeit gelangt, haben die 27 …
  2. Crazy Girls Tipps - Twitterprofil bald mit Impressumspflicht?... Nun habe ich mich gerade erst bei Twitter angemeldet, da kommt die EU mit einer Richtlinie um …
  3. Die spinnen, die R├Âmer… - Saphiras Scrapdesign - [...] auch recht wenn sie sagt das man das Ganze damit erst recht unterst├╝tzt. Daf├╝r findet man bei Plerzelwupp die …
  4. Europa, Datenschutz und Twitter ┬ź Internet ┬ź Genes Lebenswerk - [...] Twittern in der EU: - Matthias hat auch schon Fragen an euch bzgl. der neuen EU Richtlinie - Beim …
  5. EU Gesetz: Twitter Account muss Name und Adresse beinhalten | Das Meinungs-Blog - [...] auf Twitter gelandet waren. Kann man gutfinden, muss man aber nicht. Weiter Infos auch bei Alex, Oliver oder [...]
  6. Frechheit! – EU fordert Impressum im Twitterprofil - BlogFrosch - [...] Perzelwupp hat sich dazu bereits Gedanken gemacht und schreibt in seinem Blog, wie man dieses Impressumspflicht umgehen könnte. [...]
  7. Impressumspflicht bei Twitter - Nicht spurlos - [...] Wie kann man die Impressumpflicht bei Twitter umgehen? Erster und sehr guter Lösungsvorschlag bei Plerzelwupp. Schlagworte: Europ├Ąische …
  8. Twitter-Und wir sind bald alle “├ľffentlich” - [...] und Genaueres zu diesem Thema findet ihr zb. bei Oliver und Alex. Wikio …
  9. WTF? ÔÇô Twitter bald mit Impressumspflicht | Richtlinie 200927 Amtsblatt W-140 Absatz 7 Artikel 43, Daten, Impressum, Profil, Bots, Twitter, Unterpunkt, Sagt | blogundso.de - [...] wäre es eigentlich nur halb so schlimm gewesen. Mit einigen Tricks,wie beispielsweise dem von Oliver, ist es ja gar …
  10. Der Unn├╝tz kriegt Unsinn aufgedr├╝ckt - Kiri's Blog - [...] Gedanken zu der neusten Europafarce bei plerzelwupp, Gregel und Nicht [...]
  11. Neues EU-Gesetz f├╝r Twitter tritt in Kraft - EU-Gesetz, Twitter, Datenschutz, Social-Media-Plattform, Richtlinie, Captcha - workaBLOGic - [...] ernsthaft darüber nach, meine Twitter-Accounts einzustampfen. Wie ich bereits bei Oliver von plerzelwupp.de gelesen habe, hat dieser sich schon …
  12. April April ┬ź Fun ┬ź Genes Lebenswerk - [...] meinungs-blog.de, plerzelwupp.de, christiane-klein.com, kaffeejunkies.at, gesichtet.net, blogfrosch.de, pesuki.blogspot.com, [...]
  13. Der April hat seine T├╝cken: am ersten will er mit Scherzen entz├╝cken - BlogFrosch - [...] plerzelwupp.de, christiane-klein.com, kaffeejunkies.at, geneslebenswerk.de, gesichtet.net, blogfrosch.de, [...]
  14. April, April: Neue Regeln gegen Twitter-Missbrauch | klein.multimediadesign - [...] meinungs-blog.de, plerzelwupp.de, christiane-klein.com, kaffeejunkies.at, geneslebenswerk.de, gesichtet.net, blogfrosch.de, [...]
  15. der April macht was er will, wir Blogger sowieso - datenschutz, eu-richtlinie, medienmissbrauchsgesetz, mmg, twitter, web 2.0, aprilscherz, blogosph├Ąre | DELIJO - [...] meinungs-blog.de, plerzelwupp.de, christiane-klein.com, kaffeejunkies.at, geneslebenswerk.de, gesichtet.net, blogfrosch.de, [...]
  16. | Das Meinungs-Blog - [...] der erste Gedanke war sofort, das glaubt doch eh keiner. Und dann kamen Alex und Oliver mit einer mehr …
  17. Das sch├Âne daran… | [Gregel Dot Com] - [...] meinungs-blog.de, plerzelwupp.de, christiane-klein.com, kaffeejunkies.at, geneslebenswerk.de, gesichtet.net, blogfrosch.de, [...]
  18. Chriz' Blog ┬╗ April, April! Wer von euch ist reingefallen? ┬╗ Twitter EU-Richtlinie, Aprilscherze, April - [...] ging um die EU-Richtlinien gegen Twitter. Dort sollte bald schon eine Impressumspflicht eingef├╝hrt werden. Nat├╝rlich war das ein Scherz, …
  19. Die Aufkl├Ąrung der heutigen JugendÔÇŽ - EU, Richtlinie, Twitter, Aprilscherz, Aufkl├Ąrung, April - workaBLOGic - [...] großes Dankeschön geht an alle teilnehmenden Blogs, Spaß hat’s gemacht: plerzelwupp.de, meinungs-blog.de, christiane-klein.com, kaffeejunkies.at, geneslebenswerk.de, gesichtet.net, [...]
  20. Mit der Blogosph├Ąre gemeinsam in den 1. April - Majeres.de - [...] Danke f├╝r deinen Besuch. Das war doch gestern eine gelungene Gemeinschaftsaktion die Alex und Oliver zum 1. April …
  21. April-Scherz: Impressum-Pflicht auf Twitter | GESICHTET.net - [...] meinungs-blog.de, plerzelwupp.de, christiane-klein.com, kaffeejunkies.at, geneslebenswerk.de, gesichtet.net, blogfrosch.de, [...]
  22. Twitterprofil bald mit Impressumspflicht? | Crazy Girls Tipps - [...] es hat wirklich Spa├č gemacht, dabei zu sein! Bei dieser Aktion haben mitgemacht: meinungs-blog.de, plerzelwupp.de, christiane-klein.com, kaffeejunkies.at, geneslebenswerk.de, gesichtet.net, …
  23. Neues EU-Gesetz: Twitter Account muss Name und Adresse beinhalten | ToMi - [...] Leute (die Namen sind mit dem jeweiligen Beitrag verlinkt): workablogic.de, meinungs-blog.de, plerzelwupp.de, christiane-klein.com, kaffeejunkies.at, geneslebenswerk.de, gesichtet.net, blogfrosch.de, [...]
  24. April, April | ToMi - [...] Leute (die Namen sind mit dem jeweiligen Beitrag verlinkt): workablogic.de, meinungs-blog.de, plerzelwupp.de, christiane-klein.com, kaffeejunkies.at, geneslebenswerk.de, gesichtet.net, blogfrosch.de, [...]
  25. Impressumspflicht f├╝r Twitter, Facebook, Youtube & Co | Chaosweibs Chaos-Blog - [...] bist du nicht wirklich der Knaller, wenn ich das mal so sagen darf. Was vor zwei Jahren noch als …
  26. Wordpress: Kommentarbenachrichtigung per E-Mail | Tobis Bude - […] von bestimmten Aprilscherzen noch anhalten. Besonders hervorzuheben ist hier der damalige Aprilscherz von Plerzelwupp (wo ich damals auch mitgemacht …

Einen Kommentar schreiben