Youtube Sperre umgehen – drei Methoden

179 Kommentare
Youtube Sperre umgehen – drei Methoden

Rund 7.000 mal monatlich wird mein frĂŒherer Artikel Youtube-Sperre umgehen gelesen. Das zeigt doch, dass es zum Aushebeln der LĂ€ndersperre  immer noch AufklĂ€rungsbedarf gibt. Da zwischenzeitlich fast drei Jahre vergangen sind, habe ich hier eine aktualisierte Neuauflage erstellt, denn in der Zwischenzeit hat sich ja einiges verĂ€ndert. Doch eine Sache hat sich immer noch nicht gerĂ€ndert: Viele Youtube-Videos können von Deutschland aus nicht aufgerufen werden – stattdessen werden wir mit derartigen Meldungen begrĂŒĂŸt:

Leider ist dieses Video in Deutschland nicht verfĂŒgbar

Leider ist dieses Video in Deutschland nicht verfĂŒgbar
Leider ist dieses Video in Deutschland nicht verfĂŒgbar

Also geben wir uns als Amerikaner oder EnglÀnder aus. Wie das geht erfahrt Ihr im Folgenden.

Drei Unterschiedliche Methoden:

1. Die Keule: VPN mit HotSpot Shield (Königsmethode: eine Installation – nie wieder Probleme)

2. Erweiterungen (Plugins) fĂŒr gĂ€ngige Browser (den Datenverkehr des Browsers auf Proxies umleiten)

3. Web-Proxies (fĂŒr Faule: Keine Installation – Youtube ĂŒber andere Seiten aufrufen)

1. Die Keule: VPN mit HotSpot Shield

Das ist eigentlich meine Lieblingsmethode. Mit Hotspot-Shield surft Ihr quasi ĂŒber eine amerikanische Adresse. SĂ€mtlicher Datenverkehr wird ĂŒber diese Adresse geleitet. Das wirkt sich auf den ganzen Computer aus – nicht nur auf den einzelnen Browser. Insofern ist ein VPN auch hervorragend fĂŒr das private Surfen in öffentlichen WLAN-Netzen geeignet und Eure Daten sind im fremden W-LAN geschĂŒtzt.

Aufgrund dessen, dass der gesamte Datenverkehr ĂŒber die amerikanische Adresse lĂ€uft, könnt Ihr auch weitere amerikanische Seiten aufrufen und nutzen, die in Deutschland nicht verfĂŒgbar sind. z.B. hulu.com oder grooveshark.com.

Die Installation und Nutzung ist denkbar einfach: Ihr ladet Euch die Software HotSpot Shield herunter und installiert diese. Wenn Ihr euch an gelegentlichen Werbeeinblendungen nicht stört, sollte die kostenlose Variante genĂŒgen, ansonsten gibt es auch eine kostenpflichtige Premium-Version. Bei der Installation lĂ€sst sich die optional angebotene Toolbar deaktivieren. Hierzu wĂŒrde ich unbedingt raten, denn diese wird nicht benötigt.

Nach installation der Software findet Ihr in der rechts unten in der Taskleiste neben der Uhr das entsprechende Symbol:

Hotspot Shield aus

Das  rote Icon symbolisiert das deaktivierte HotSpot-Shield.

HotSpot Shield an

Wenn ihr darauf klickt, könnt Ihr die PrivatsphĂ€re aktivieren (und umgekehrt). Sobald die Verbindung mit dem amerikanischen VPN aufgebaut ist, wird das Symbol grĂŒn:

HotSpot Shield Meldung

Nach Aktivierung oder Deaktivierung des Plugins wird die Steuerung zudem in Eurem Browser angezeigt. Auch Ihr könnt Ihr per Klick auswĂ€hlen, ob Ihr denn “öffentlich” oder “privat” surft. Hier seht Ihr auch schon eine der Werbeeinblendungen – aber meines Erachtens stört das nicht weiter.

HotSpotShield ist ĂŒbrigens schnell genug, um Videos ruckelfrei darstellen zu können.

2. Erweiterungen (Plugins) fĂŒr gĂ€ngige Browser

Wenn Dir das o.g. HotSpot Shield zu mĂ€chtig ist, kannst Du auch eine Browser-Erweiterung fĂŒr  Firefox, Chrome oder den Internet Explorer installieren. Damit surft Ihr dann bequem per Klick ĂŒber einen auslĂ€ndischen Proxy. Dies ist nur eine Umleitung des Verkehrs, aber kein private Netzwerk wie HotSpot Shield. Wenn Ihr tatsĂ€chlich nur den Youtube-Verkehr umleiten wollt, so sollte diese Möglichkeit jedoch genĂŒgen.

Diese Plugins gibt es fĂŒr jeden Browser wie Sand am Meer. Einige der Plugins haben voreingestellte Proxy-Server, andere wiederum eignen sich hervorragend zur Verwaltung ganzer Proxy-Listen. Die Vorgehensweise ist immer gleich: ihr installiert die jeweilige Erweiterung und es erscheint eine neue SchaltflĂ€che zum Umleiten des Datenverkehrs auf einen der Proxies.

FĂŒr Firefox gibt es beispielsweise proxtube und stealthy. Einmal installiert, erscheint rechts oben in der Navigationsleiste ein Pfeil, den Ihr fĂŒr das Proxy-Surfen aktivieren könnt. Eine weitere sehr mĂ€chtige Erweiterung ist FoxyProxy. Hiermit könnt Ihr Regeln fĂŒr einzelne Seiten erstellen und ganze Proxylisten verwalten. Zahlreiche Proxy-Listen findet Ihr unter Punkt 3 – Web Proxies.

FĂŒr Chrome gibt es z.B. die hidemyass-Erweiterung. Funktioniert nach dem gleichen Prinzip – ich empfehle, mit hidemyass den englischen Proxy auszuwĂ€hlen, er erscheint mir am Schnellsten. Die Erweiterung Stealthy gibt es hier. Auch Proxtube gibt es auch fĂŒr Chrome – die hab ich (nur) noch bei der Chip gefunden. Weitere Proxy-Plugins fĂŒr Chrome findet Ihr im Webstore.

3. Web-Proxies

Wer gĂ€nzlich auf eine Installation verzichten möchte, ruft entsprechende Seiten auf, die den Verkehr quasi umleiten. Am Bekanntesten dĂŒrfte die Seite hidemyass.com sein. Ihr ruft die Seite einfach auf und gebt die Adresse des gewĂŒnschten Youtube-Videos in das bereitgestellte Formular ein. Anschließend klickt hier auf “hidemyass” und ab geht die Musik. ;-)

Hidemyass-OberflÀche

Ebenfalls sehr bekannt ist vtunnel. Das funktioniert auf die gleiche Weise.

Eine enorme und stets aktuelle Auswahl an Web-Proxies findest du auch hier.

Fazit:

Web-Proxies eignen sich fĂŒr diejenigen, die mal auf die Schnelle ein gesperrtes Video anschauen wollen und denen eine Installation eines Programms oder einer Erweiterung zu viel sind. HierfĂŒr braucht Ihr auch nichts weiter zu installieren.

Browser-Erweiterungen sind ein ebenso ein geeignetes Mittel. Doch die Möglichkeiten sind begrenzt und die Geschwindigkeit der angesteuerten Proxies variiert erheblich. Manchmal schlafen einem hierbei die FĂŒĂŸe ein. Das private Surfen funktioniert dann auch nur im jeweiligen Browser.

HotSpot-Shield bietet durch das VPN (Virtual Private Network) eine perfekte Möglichkeit, auf gesperrte Seiten zuzugreifen. Außerdem wird eure wahre IdentitĂ€t verschleiert, Ihr surft quasi anonym. Neben gesperrten Youtube-Seiten könnt Ihr auch weitere LĂ€ndersperren aushebeln und beispielsweise auf hulu.com oder grooveshark surfen. Per Klick wechselt Ihr zwischen öffentlichem und verschleierten Modus. Das HotSpor-Shield ist sehr schnell, allerdings kommt gelegentlich Werbung. Auch wenn man mit Hotspot Shield mit Kanonen auf Spatzen schießt, ist es meines Erachtens die beste Möglichkeit. Insbesondere aufgrund des dargestellten Mehrwerts.

Deine Meinung

In eigener Sache mache ich darauf aufmerksam, dass es meinen kleinen bescheidenen Blog auf Facebook gibt. Wenn du die BeitrĂ€ge interessant findest, wĂŒrde ich mich sehr freuen, wenn du mir dort folgst :-)

Wenn du den Beitrag interessant fandest, kannst du hier auch gerne deinen Senf abgeben.

Bildquellennachweis: Arno Bachert  / pixelio.de

Artikel bewerten

Bewertung fĂŒr: Youtube Sperre umgehen – drei Methoden:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,89 von 5 Sternen bei 18 abgegebenen Stimmen.
Loading ... Loading ...
  1. Das mit den Plugins war mir neu. Klingt fĂŒr mich nach einer interessanten Lösung. Schnell zu installieren und leicht zu benutzen.

  2. Interessanter Artikel und zu deinen 7000 Views pro Monat, Gratulation zum alten Artikel! :)
    Schön hier wieder vermehrt von dir zu lesen.
    Alles Gute und bis bald,
    Alex

    • Hallo Alex,
      vielen Dank. Ich muss fairerweise dazu sagen, dass es bei Weitem der am hÀufigste gelesene Artikel ist. Keine Ahnung, offenbar findet man den gut mit Google, wenn man danach sucht.
      Dir auch viele GrĂŒĂŸe – wir sehen uns bei dir oder mir ;-)

  3. Hallo,

    toller Tipp, vielen Dank, werde es nachher mal ausprobieren. Habe mich schon etliche Male geĂ€rgert, wenn ich die Meldung bekam, dass das Video in Deutschland nicht zur VerfĂŒgung steht.

    Das ist ja jetzt hoffentlich vorbei.

  4. Hallo,
    Vielen Dank fĂŒr den Beitrag!! Mich nerft das bei Youtube sehr, dass man in deutschland viele Musikvideos nicht sehen kann :( !
    Viele GrĂŒĂŸe
    Laura
    PS: Das mit den Web proxys finde ich persönlich nicht so toll aber der Resr funktioniert super

  5. Da sagst Du was *grmpf*
    Jedesmal bevor ich ein Video einstelle muss ich jemanden aus DE Testen lassen …
    Bei mir funktionieren die ja beinahe alle…
    Gaaaanz lieben Gruss, Michaela

    • Hey Michaela, Dich gibt’s ja auch noch – schön, mal wieder von dir zu lesen :-)
      Gerne wĂŒrde ich auch Videos fĂŒr dich testen; kannst mich jederzeit fragen.
      Fan meiner neuen Facebook-Seite bist du auch geworden, sehe ich gerade. Mensch, mein Herz weitet sich zu einem saftigen Steak *schmatz. Ich schau gleich mal bei dir vorbei.

      • Also mal die erste Info – Da isse wieder – *gg*
        Die meisten PrĂŒfungen sind vorbei und den Rest wuppt man auch noch so irgendwie.

        Das wĂ€re total lieb mit dem Testen…
        Es ist sehr Àrgerlich einen Clip einzustellen und man bekommt Kommentare das es eben nicht funktioniert.

        Ich stell mir gerade das Steak in Deiner Brust vor LOL

  6. Es gibt noch eine vierte Methode:
    Das Video ĂŒber bestimmte Webseiten (z.B. savefrom.net) runterladen und offline sehen … ;)

    • Hallo brick – wer auch immer du bist: Vielen Dank fĂŒr den wertvollen Hinweis. ;-)

      Du hast absolut Recht: Das hĂ€tte ich hier wirklich noch erwĂ€hnen mĂŒssen. Dabei kannte ich diese Dienste bereits, hab aber irgendwie nicht daran gedacht.

  7. Moin,

    bei der VPN-Lösung, merkst du da was an den Pingzeiten oder wird das praktisch nur Lokal umgeleitet. WĂ€re interesant ob es sich auch fĂŒr Zocker lohnt oder nicht.

    Gruß

    Marc

    • Hallo Marc,
      die Leute kommen aber auch auf Ideen. ;-)
      Pingzeiten hab ich nicht getestet – kann ich heute Abend (zu Hause) nachholen. Aber ich kann dir jetzt schon sagen, dass es zum Zocken nicht ausreichend sein wird.

  8. Habe im Laufe der Jahre verschiedene Dinge genutzt, bleibe aber letztlich immer wieder beim einfachen Proxy hĂ€ngen. Nutze dafĂŒr ippredator.com und bin damit immer gut gefahren. Eine Zeit lang habe ich den Proxy auch mal mit FoxyProxy und entsprechenden Regeln genutzt, aber letztlich spare ich dadurch auch keine großartige Zeit ein. Ist alles Geschmackssache und gibt sich zeitlich und vom Aufwand her nicht viel, wie ich finde.

    • Hallo Conrad, danke fĂŒr das Feedback. Das kann ich gut nachvollziehen – FoxyProxy war auch mir zu umfangreich. Ich hatte keine Lust, mich da rein zu denken und alles zu konfigurieren. Hatte es nur testweise im Zuge der Recherchen fĂŒr den Artikel installiert.
      Ippredator ist mir noch nicht untergekommen. Wie ich gerade sehe, stellen die tĂ€glich wechselnde Proxies zur VerfĂŒgung. Hab ich das richtig verstanden?

  9. Ich nutze proxtube schon lĂ€nger und kann es nur empfehlen. Einfach bei Bedarf anschalten, die Seite neu laden und schon lĂ€uft’s! Einfacher und schneller geht’s nicht!
    GrĂŒĂŸe
    Tilo

    • Proxtube funzt auch bei mir sehr gut: Hatte ich lange Zeit im Einsatz und es ist wirklich zu empfehlen. Irgendwann hab ich mal auf HotSpotShield umgestellt – ist ebenso komfortabel per Knopfdruck umzustellen. Da hast du gleich die komplette VPN-Lösung.

  10. Ich habe in meinem Chrome auch HideMyAss installiert, irgendwie vergesse ich aber immer wieder, diesen zu nutzen:
    idR suche ich mir das Video auf einem anderen Videoportal und werde dort auch fĂŒndig :-)

  11. @Marc ja das ist natĂŒrlich auch eine Möglichkeit – nun haben wir schon 5 beisammen.
    Von dem HideMyAss-Plugin war ich im Zuge der Recherche fĂŒr den ARtikel auch nicht so ĂŒberzeugt. Kam mir erheblich langsamer vor, als ĂŒber die hidemyass-WeboberflĂ€che. Ich kann mir keinen Reim drauf machen.

  12. supertipps – hotspot shield intalliert und alles fluppt! Besten Dank!

  13. Hehe. Ich freue mich in solchen Situationen immer, dass ich in Spanien wohne. Wenn ich ĂŒber Skype mit Freunden in D Links austausche, dann kommt immer wieder mal der Kommentar: “Das kann ich doch nicht sehen!” In diesem Sinne: GEMA nach Hause! :-)

  14. Ist fĂŒr mich tatsĂ€chlich neu diese Methode. In der letzten Zeit ist es auf Youtube ja eher noch schlimmer geworden, was die gesperrten Videos angeht. FĂŒr Musik quasi nicht mehr nutzbar. Da kommt mir der Artikel gerade Recht!;)

  15. Besten Dank – das ist echt lĂ€stig mit der Meldung. Ich werd die Variante mit dem Web-Proxy nehmen. Muss nix installiert werden und funktioniert prima. Endlich mal die ganzen Musik-Clips auch in DE anschauen. LĂ€uft nur etwas langsam.

  16. Suuuuper Artikel. Wie oft bin ich schon auf diese Videos gestolpert, die ich sehen wollte, aber nicht abspielen konnte. Das sind wirklich 3 sehr gute Möglichkeiten. Die erste habe ich schon mal ausprobiert und es klappt prima. ! Danke fĂŒr den super hinweis, daran werden sich noch viele andere daran interessiert sein.

  17. Coole Sache, vielen Dank!
    Werde ich mal meinen Freunden empfehlen, diesen Artikel.
    Übrigens hab ich dich als ersten in meine neue Blogroll aufgenommen, freu mich natĂŒrlich ĂŒber Austausch, muss aber nicht zwingend;)
    Cheers

  18. Hervorragender Tipp. NĂ€mlich: Auch wir in Österreich haben das Problem. Habe es eben ausprobiert und es klappt super. Danke danke.

  19. BOAH was geht mir diese Youtube “Du kannst den Film nicht sehen” Gedöns auf den Nerv. Kann sich die Sch… Gema nicht endlich einigen mit denen! Aber Danke fĂŒr die Lösungen, auf die man leider ja noch angewiesen ist GRML

    Gruß Carsten

  20. Ich benutze ProxTube in meinem Google Chrome Browser. Funktionier super und endlich kann ich wieder gesperrte Videos hören.

  21. Danke….danke…danke…! Ich selbst sitze derzeit auf Mallorca und war Ă€ußerst erboßt, als ich ein Video, was mir meine Mum per Link geschickt hat nicht ansehen konnte. Ich habe mich dann im Netz auf die Suche gemacht, wie man das umgehen kann und schwups…war ich hier. Liebe GrĂŒĂŸe von der Sonneninsel!

  22. Hey, danke fĂŒr die Infos. Ich hab schon lange versucht, Videos, die fĂŒr Deutschland nciht zugelassen sind, auf Youtube zu schauen. Aber immer ohne Erfolg, werde das auf jeden Fall die Tage austesten!

  23. Potsmoggy

    Achja… bist der erste Eintrag bei der Eingabe ” sperre von grooveshark aufheben “…
    DU BIST DER RETTER meiner Grooveshark-Sammlung =)

  24. Nicht mehr lange und das Umgehen der LĂ€ndersperre bei Youtube ist ein Verstoß gegen geltendes Recht – daher auf die Straße gehen und gegen ACTA protestieren!

  25. wie mein vorkommentator schon schrieb, wird das bald illegal sein. ich jedenfalls bin an diesem samstag hoffentlich einer von tausenden auf der straße und protestiere gegen acta! dieses gesetz stellt nicht nur fĂŒr mich eine elementare einschrĂ€nkung der freiheit auf unseren planeten dar.

  26. Die Zeiten von freiem Internet sind wohl bald vorbei. Ich bekommen jedesmal einen dicken Hals wenn ich auf Youtube lesen muss “dieses Video ist in Deutschland leider nicht verfĂŒgbar” Meine GĂŒte, man kann doch nicht das ganze Internet verbieten.
    Ich habe die Tips mal eben ausprobiert, vielen Dank, nun klappt es wieder wie gewohnt.

  27. Auch ich freue mich, so einige MusikstĂŒcke, die in Deutschland nicht zugelassen sind, dennoch genießen zu dĂŒrfen, und bedanke mich natĂŒrlich artig dafĂŒr.

  28. Sehr interessanter Artikel, vielen Dank

  29. Man frĂ€gt sich warum das Youtube ĂŒberhaupt macht. Im Video Markt wird sich noch viel tun und auch in Sachen Urheberrecht.

  30. Ein klasse Tipp. Die Software kannte ich noch nicht. ich habe mich gefĂŒhlt schon tausende von male ĂŒber die Sperre geĂ€rgert.
    Hoffentlich Ă€ndert sich da mal was aber ich befĂŒrchte eher das es schlimmer wird.

  31. Danke fĂŒr den guten Artikel, ich habe genau nach so einer Software gesucht. Ich sehe nicht das sich in absehbarer Zeit in der Uhrheberrechtsproblematik was Ă€ndert, sie wird aus meiner Sicht nur immer restriktiver. LG, Tim

  32. Heute bin ich schon wieder auf diesen Hineis gestoßen und das beinernem deutschen Radiosender, welcher hier ein Video eingestellt hat.

  33. Das mit den Proxys stimmt. Ich benutze die auch und bin tatsÀchlich zu faul um irgendwas zu installieren :D

  34. Benutze jetzt schon etwas lĂ€nger ProxTube fĂŒr Chrome und fand es bis auf ein Problem super. NĂ€mlich funktionierte YouTube ein paar Tage lang nicht, wenn ich die Erweiterung aktiviert hatte. Sobald ich sie deaktivierte, verschwand auch wieder die Nachricht “Diese Anwendung ist momentan nicht verfĂŒgbar”. Mittlerweile geht es aber auch wieder mit.

  35. Ich kannte Hot Shield bisher nicht, allerdings frage ich mich trotzdem immer, was die alles mitlesen…
    Zum Beispiel wĂŒrde ich trotzdem niemandem raten sich via Proxy bei irgendetwas einzuloggen, z.b. amazon.com, um dort sich videos zu kaufen. Wer weiß, was die mit den Login daten so alles machen…

    • Ja, da sprichst du ein heikles Thema an: Sensible Daten wĂŒrde ich auch keinem Proxy-Server anvertrauen. Ein Proxy-Server schĂŒtzt letztendlich auch nicht vor illegalen Machenschaften – er schĂŒtzt zunĂ€chst nur vor der ersten (offensichtlichen) IdentitĂ€t.

  36. Danke fĂŒr diesen tollen Artikel. Ich habe mich schon oft geĂ€rgert, wenn ich ewig nach einem bestimmten Video gesucht habe, es dann endlich gefunden hatte und dann diese alberne Meldung angezeigt bekam. Bisher hatte ich mich auch noch nicht damit beschĂ€ftigt eine Lösung zu finden, aber das Plugin klingt wirklich einfach und gut. Ich werde es gleich ausprobieren. Nochmals Danke und LG FP4Lisa

  37. Ja die Sache mit den Proxys ist ein heikles Thema. Viele User denke das Sie bei Benutzung eines solchen völlig sicher sind, Missbrauch von Daten ist dabei ein ganz anderes Thema. Sogar im Tor Netzwerk wurden mehr als einmal im grossen Stil Daten abgegriffen und Missbrauch mit Teils sensiblen Accounts betrieben. LG, Tim

    • Ja – da hast du ja prinzipiell Recht.
      Mir ging es in diesem Artikel nicht unbedingt und die Datenverschleierung, sondern um die Möglichkeit aufzuzeigen, Schranken zu umgehen.
      Ansonsten gilt, was Karl Valentin schon sagte:

      Sicher ist, dass nichts sicher ist. D’rum bin ich vorsichtshalber misstrauisch

      • hehe, womit Karl Valentin wohl recht hatte. Es ging mir auch nicht darum diesen sehr hilfreichen Artikel zu beanstanden. Viele User haben leider eine falsche Vorstellung von der Sicherheit welche ein Proxy bietet. Viele GrĂŒĂŸe, Tim

  38. Interessanter Artikel. Die “Gema” Meldung habe ich auch schon mal zur Gesicht bekommen und mich gewundert.

  39. Manhattan Scout

    Hi Oliver, du hast mir schon mit den PDF Sperre geholfen aber alter Schwede, du kennst dich ja richtig aus mit dem Knacken von Sperren. Da weiss ich ja wer meine Ansprechs Person no. 1 ist.

    Danke fuer den tollen Blog

    Gruesse aus NYC

  40. Oberland Events

    Kann als Alternative zum HS-Shield auch noch Cyberghost VPN empfehlen – hat allerdings ein Limit von 1GB pro Monat, reicht aber fĂŒr diese Zwecke allemal aus. Anonymouse.org könnte man auch noch anstelle vone HideMyAss verwenden.

    Gruß

  41. Ich nutze auch schon seit langem Proxys fĂŒr Youtube, was ansich tadelos funktioniert. NatĂŒrlich sollte man sich nicht bei Amazon oder gar seinem Online-Banking einloggen wenn man ĂŒber einen Proxy surft, die Gefahr das dort Daten agegriffen werden ist auf jedenfall gegeben, fĂŒr Youtube ist es doch allemal eine gute Lösung. Viele GrĂŒĂŸe, Maik

  42. Danke fĂŒr die Tipps. Nur ist mir das wohl alles etwas zu umstĂ€ndlich.

  43. Danke fĂŒr die Aktualisierung. Diesen HotSpot-Shield werd ich vllt. auch mal versuchen – wobei Installationen immer erstmal nicht so dolle sind. Bei Proxies hab ich andererseits immer das GefĂŒhl, dass die Performance ganz schön drunter leidet.

  44. Auch ich danke fĂŒr die Aktualisierung, HotSpot-Shield ist in der Tat ein gutes Tools und vorallem schnell, was man nicht von allen Proxy-Netzwerken behaupten kann. Ich werde es mir dieser Tage auch mal genauer angucken. LG, Tim

  45. Hallo plerzelwupp, vielen Dank fĂŒr diese hilfreichen Infos, jetzt kann ich mir endlich wieder einige meiner Lieblingsvideos anschauen, meine Playlist mit den Lieblingshits war in den letzten Monaten nur halb erreichbar.

    Liebe GrĂŒĂŸe und ein schönes Wochenende

    Maxi

  46. GB Bilder

    Dass es so einfach ist hĂ€tte ich jetzt nicht gedacht. Danke fĂŒr die Tipps – endlich wieder YouTube ohne sich bei jedem 3. Lied aufregen zu mĂŒssen =)

  47. danke fĂŒr diese tolle anleitung hate mir soeben gerade sehr gut weiter geholfen

  48. Ich kannte nur die Seite hidemyass, aber Dank deines Artikels macht es sich nun noch wesentlich komfortabler ;)

  49. Gratisproben

    Bin zufĂ€llig ĂŒber den Artikel gestolpert, hab gar nicht gewusst das sowas möglich ist. Jetzt habe ich gleich mal einen VPN mit HotSpot Shield eingerichtet. Funktioniert echt gut

  50. Das Problem mit den Plugins ist doch meistens, dass bei einem Update des Browsers diese Plugins nicht mehr wirklich funktionieren und deaktiviert werden. Daher wĂŒrde ich immer zu einer anderen Methode greifen.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Youtube-Sperre umgehen - Firefox, Plugin, umgehen, Youtube - Plerzelwupps Erfahrungen - [...] http://www.plerzelwupp.de/youtube-sperre-umgehen-drei-methoden/ [...]
  2. Anonymous - [...] [...]
  3. » Youtube gesperrte Videos ;-) The doFollow Blog - [...] entsperren Auf extreme-insider.de berichtet Lilian Krauß, wie man Youtube Videos entsperren kann. Youtube gesperrte Videos umgehen Auf plerzelwupp.de …
  4. Anonymous - [...] Hier noch ein anderer Tipp: Youtube Sperre umgehen – drei …

Einen Kommentar schreiben