Nominiert als weltbester Blogartikel aller Zeiten

8 Kommentare
Nominiert als weltbester Blogartikel aller Zeiten

Dem Erfindungsreichtum

des Bloggerkollegen Matthias (Meinungsblog.de) sind keine Grenzen gesetzt. Erst kürzlich startete er die erfolgte Aktion “Wollen wir nicht alle Technrorati werden?“, bei der sich bislang rund 100 Blogger beteiligten. Es folgte die ebenso spannende Parade “Du muss meinen RSS-Feed lesen weil…“, bei der die teilnehmenden Blogger um die Gunst der Leser kämpfen durften. Aus Zeitmangel konnte ich mich bei dieser Parade leider nicht beteiligen.

Doch damit nicht genug: Pünktlich zum Wochenende startet Matthias den nächsten Aufruf “Nominiert als weltbester Blogartikel aller Zeiten“, bei der jeder Blogger einen seiner Artikel und zwei weitere Artikel von anderen Blogs als “weltbesten Artikel aller Zeiten” nominieren darf.

Manchmal frage ich mich, was Matthias einnimmt, sodass die Ideen geradezu aus ihm heraussprudeln? Woher nimmt er auch die ganze Zeit? Nun, jedenfalls wird der Einsatz mit Erfolg belohnt, den ich ihm auch herzlich gönne: Erst kürzlich gelang dem Meinungsblog der Einstieg in die deutschen Bloggercharts.

Nun aber zur aktuellen Aktion, zu der auch ich an dieser Stelle nochmals aufrufen möchte. So lauten die Spielregeln:

  • Schreibe in Deinem eigenen Blog einen Artikel, am besten mit der gleichen Überschrift. (Das kommt als Trackback richtig gut an)
  • Verlinke diesen Artikel hier, damit auch jeder Deinen Beitrag findet, oder kopiere einfach die ganze Anleitung (mit Link drin). Sollt der Trackback nicht ankommen, schreib einfach einen Kommentar mit Link zu Dir.
  • Stelle Deinen eigenen weltbesten Blogartikel aller Zeiten vor. Der muss einfach der Hammer sein, denn damit kannst Du bei den Lesern dann direkt  richtig punkten.
  • Stelle mindestens zwei fremde Artikel vor die das Prädikat weltbester Blogartikel verdient haben. (Deine Trackbacks in den Artikeln werden sicher gerne gelesen werden.) Das können Artikel sein die andere hier per Trackback vorgestellt haben, aber auch gänzlich andere Artikel die Dich beeindruckt, Dich motiviert oder Dir geholfen haben. 

Zu meiner freudigen Überraschung wurde von Matthias und Luigi eines meiner Scherzschreiben nominiert. Hinzu kamen Hombertho und CrazyGirl, die meinen Artikel “10 Tipps, Tools und Plugins für Deine Blogroll” nannten. Mein Herz weitet sich zu einem saftigen Steak. Ganz ehrlich: Das hätte ich nicht erwartet, auch wenn mir bewusst war, dass die genannten Artikel recht gelungen waren. Aber die Auszeichnung von dritter Seite hat mich dann doch überrascht und zugleich riesig gefreut. Vielen Dank auch an dieser Stelle :-)

Nominierung (eigener Artikel)

Ich mach’s kurz: Zunächst wollte ich den Artikel: “Den eigenen kostenlosen Blog – eine WordPress-Anleitung von A-Z” nennen. Mein Erstlingswerk sozusagen, das auch heute noch geklickt wird. Aber letztendlich entschied ich mich auch für den Artikel “10 Tipps, Tools und Plugins für Deine Blogroll“, der ziemlich viel Zeit in Anspruch nahm. Jeder “WordPresser”, der sich Gedanken um die Umsetzung der eigenen Blogroll macht, bekommt mit diesem Artikel einen recht brauchbaren Überblick zur Hand. Der Artikel wird in letzter Zeit immer häufiger geklickt. Wer nach “Blogroll” googlet, findet diesen Artikel auch gleich an zweiter Stelle – direkt nach dem entsprechenden Wikipedia-Eintrag (Stand heute).

Doch genug des Eigenlobs. Es folgen die beiden “Fremdnominierungen”

Nominierung – Hombertho

HomberthoAls erstes möchte ich Homberthos Quadrologie WordPress-Tuning nennen. In vier Kapiteln (Teil 1: Caching, Teil 2: PHP Tuning, Teil 3: DB Tuning, Teil 4: Housekeeping) stellt Hombertho sehr begreifliche Möglichkeiten dar, wie WordPresser den eigenen Blogs Beine machen können. Die Artikel sind sowohl breit als auch tief recherchiert – einige dieser Tipps konnte ich auch selbst umsetzen. Nun mag der Ein oder Andere aufmerksame Blogger denken “Wie albern ist das denn?”, denn Homberthos Eigennominierung und Fremdnominierung decken sich kreuzend mit meinen Nominierungen. Aber glaubt mir: Ich wollte hier keinen Ball zurückspielen. Homberthos Artikel ist wirklich sehr lesenswert und er kam mir schon beim Start der Parade in den Sinn. Eigentlich kam mir sogar noch ein zweiter Hombertho-Artikel in den Sinn, nämlich den kreativen Beitrag zu Projekt 52-09 “alt und neu”. Schaut auch dort mal vorbei ;-)

Nominierung -Sexy Girl

Crazy GirlAuch hier spiele ich nur scheinbar einen Ball zurück, aber Crazy Girls Artikel “Auch Bloggen ist ein Geben und Nehmen” haben dem unbedarften plerzelwupp die Augen geöffnet. Von diesem Zeitpunkt an prägte mich dieser Satz und nach diesem Prinzip versuche ich heute noch zu handeln. Der Artikel hat mich auch zu einem eigenen Artikel inspiriert, den ich in jedem Kommentarfeld unter “Eure Kommentare sind nofollow-frei” verlinkt habe. Als Blogger-Neuling (der ich mit rund 8 Monaten Erfahrung immer noch bin) hatte ich zunächst mit der Technik zu kämpfen und wusste auch nicht, “wo der Hase langläuft”. Heute bin ich immer noch unbedarft aber ein bisschen schlauer – und Crazy Girl trug ihren Part dazu bei. Ich lernte nicht nur die neuen Begriffe “follow und nofollow”, sondern auch etwas über das Sozialverhalten der Blogger hinzu. Ironischerweise kamen die Worte “Geben und Nehmen” aus dem Mund derjenigen Bloggerin, die meines Erachtens die meisten Kanten hat. Es ist nicht immer leicht, sie zu mögen, aber ich tue es trotzdem.

Und wie steht’s mit Euch?

Die beiden vorgestellten Nominierungen sind wohlgemerkt nur die Spitze des Eisbergs. Ich habe mich für die “technische Quadrologie” entschieden und einen weiteren Artikel genannt,  der mich auf die “richtige Bahn” lenkte. Kennt Ihr auch Artikel, die Euch so beeindruckt haben, dass Ihr diese als “Eure weltbesten Blogartikel aller Zeiten” bezeichnen würdet?

Foto: © Ernst Rose / PIXELIO

Artikel bewerten

Bewertung fĂŒr: Nominiert als weltbester Blogartikel aller Zeiten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen bei 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...Loading...
  1. Ich lese viele Blogs und versuche das gewonnene Wissen mitzunehmen. Hombertho hat eine wirklich gute Serie herausgebracht. Ich hab sie damals komplett gelesen und einige Tipps umgesetzt.

    Momentan drehe ich mich im Kreis. Jeder verlinkt auf jeden und man kennt sich in der Community.

  2. Dein Blogroll Artikel ist zurecht nominiert und in meinen Augen auch absolut dafĂŒr geeignet, in dieser Blogparade am Ende als Gewinner dazustehen ;-)

    Geschmunzelt habe ich ĂŒber Deinen Satz, dass ich die meisten Kanten aufweise und es nicht immer leicht ist mich zu mögen :-) Bin ich manchmal echt so schlimm? kicher – eigentlich doch eher harmlos… Ich trete halt mit Vorliebe in jedes erdenkliche FettnĂ€pfchen (habe ich in ‘real live’ auch schon immer getan) und spreche vieles laut aus, was andere sich höchstens zu denken trauen. Zumindest mache ich wohl meinen Namen alle Ehre :-)
    Danke ĂŒbrigens fĂŒr die Nominierung. Ich hĂ€tte nicht gedacht, dass ich derart Eindruck geschindet habe und das freut mich wirklich sehr.

  3. Naja, wenn man nur noch am Wagen herumtĂŒfelt, aber nicht mehr damit ĂŒber’s Land fĂ€hrt, was ja ‘mal Zweck des Erwerbs war, dann finde ich das ziemlich schade. – Und mit Weltklasse hat das wahrlich nix zu tun. Aber bitte, jedem das seine. Wenn es sich so langsam ĂŒberall nur noch darum dreht, wie man das WordPress nutzt, statt es einfach zu nutzen, und sich die sogennanten Blogs nur noch durch das Theme unterscheiden, langweilig, so wie alle, normal, keine Rede wert.

  4. danke fĂŒr die freundlichen worte :)

    das mit dem technorati-artikel war eine schnapsidee von mir und ein paar freunden und die folgeartikel entstanden einfach weil es dafĂŒr scheinbar bedarf gibt.

    ich finde die vernetzung untereinander toll und wenn wir dadurch alle ein bischen mehr von uns zeigen können, hat sich das alles gelohnt..

    zu spĂ€t fĂŒr den RSS vorschlag? geht doch gar nicht, bei sowas gibt es kein ende ;)

  5. plerzelwupp

    @Paul
    So ist das nun mal im Club – dennoch saugen wir natĂŒrlich auch alles auf, was von außen kommt.

    @Crazy Girl
    Ach, meines Erachtens brauchen wir fĂŒr die Parade keinen Gewinner. Es wĂ€re schön, wenn es am Ende eine Zusammenfassung gĂ€be.
    Ja, wie gesagt, Dein Artikel hat mir damals die Augen geöffnet und gezeigt, wie der Hase lĂ€uft – es war also auch eine subjektive, emmotionale Nominierung ;-)
    Heute Nachmittag dreh’ ich meine Runden und schau auch bei Dir nochmals vorbei.

    @Hippie
    Ich versteh, was Du meinst – das trifft auf viele Bereiche des Lebens, Alltags, der Arbeit zu und diesen Sachverhalt kreide ich auch oft an. Manchmal ist man so mit den Werkzeugen beschĂ€ftigt, dass man das eigentliche Ziel bzw. die Inhalte vergisst. Allerdings kann ich dem Einwand nur bedingt beipflichten, denn mein Blog heißt ja “…..aus den Bereichen Technik, Hardware, Software und Internet” und das waren schon immer meine Themen.
    Segelschiffe wurden entworfen um ĂŒber’s Meer zu schippern. Heute ist es ein Sport oder Hobby und es gibt auch Blogs darĂŒber. Auch an Autos und Tuning erfreuen sich viele und schreiben darĂŒber.
    Pferde sind zum Reiten oder Essen da (je nach Auffassung oder Kultur) – dementsprechend gibt es Blogs ĂŒber’s Reiten oder Essen.

    @Matthias
    Dann musst Du wohl ziemlich viel Schnaps trinken, wenn Du immer solche Ideen hast ;-)
    Wenn ich mich hinsetze und fĂŒr meinen Blog einen Artikel schreibe, der einen ganzen Tag (mit Recherchen fast zwei) in Anspruch nimmt, will ich natĂŒrlich auch, dass der gelesen wird. Ich mach das gerne und helfe auch gerne weiter wo es geht. Deshalb ist auch die von Dir angesprochene “Vernetzung” das geeignete Mittel um sich Gehör zu verschaffen – unser Sprachrohr sozusagen. Denn gemeinsam sind wir lauter und werden besser gehört ;-)
    Außerdem macht es gemeinsam viel mehr Spaß – denn Bloggen heißt ja auch, “sich auszutauschen”, “andere Meinungen hören”, Stellung zu nehmen, usw..
    Ansonsten könnte ich mich auch an den PC hocken und den Blog lokal auf dem Computer fĂŒhren – mit Word z.B. ;-)

  6. Deine Nominierung war auch wirklich verdient und ich denke auch das du gute Chancen auf einen der vorderen PlĂ€tze bei den Nominierungen erreichen wirst. Man sieht auch das du dir sehr viele MĂŒhe mit deinen Blogartikeln machst und auch sehr gut recherchierst.
    Matthias hat im Moment wirklich Klasse Ideen und sorgt dafĂŒr, dass wir Blogger alle ein bisschen nĂ€her zusammenrĂŒcken. Ich wurde so auf eine Menge anderer Blogs aufmerksam und diese wiederrum auf mich.
    Toll finde ich auch gerade das Plugin von Tanja, dass die letzten BlogeintrÀge der Kommentatoren anzeigt. Das musste ich auch gleich mal verbauen und hoffe, dass es auch viel Anklang findet.
    Vielen Dank fĂŒr die Nominierung. Freut mich, dass ich auch mit meinen Artikeln Denkanstösse gebe :-)
    Viele GrĂŒĂŸe
    Thomas

  7. plerzelwupp, Du bist ein SchÀtzchen :-)

    Thomas, Du aber auch – ich freu mich, dass Dir meine commentluv Workaround Lösung so gut gefĂ€llt…

  8. Die Ideen von Matthias sind schon grandios. Nur dauert es oftmals sehr lange, diese umzusetzen

Trackbacks/Pingbacks

  1. Loft 75 - [...] bescheren oder den ein oder anderen Nachmittag versĂŒĂŸen. Gibt zwar Besseres im Web, z.B. hier und hier, aber einen …
  2. Nominiert als weltbester Blogartikel aller Zeiten, Nominierung | WordPress-Junkie, Stadtaffe, Schlagzeuger a.D. - [...] Blogs nehmen auch teil: Bonny World Das Lebensstil-Blog Markus Arlt delijo plerzelwupp Mein Leben in Australien swapy Monsterdoc tipblog …

Einen Kommentar schreiben