Hörspiel, JubilÀen und Internetsperren

8 Kommentare
Hörspiel, JubilÀen und Internetsperren

Surfspuren

Wieder einmal berichte ich über meine “Surfspuren” der vergangenen Tage. Vielleicht möchtet Ihr den Spuren folgen? Gerne – lest einfach weiter. Sicherlich ist auch für Euch etwas Interessantes dabei.

Chitime Hörspiel-Projekt

Bei Martin wurde ich auf den Chitime-Blog aufmerksam. Bei Chikatze geht es wirklich sehr frisch und kurzweilig zu. Nun soll der Blog um ein Hörspiel ergänzt werden. Die Sprecher für dieses Projekt wurden mittlerweile gefunden und die ersten Stimmproben wurden abgegeben. Obwohl ich etwas spät dran war und zum ersten mal die Seite besuchte, nahm mich Chikatze auf  und so werde ich auch meinen Beitrag zum Hörspiel leisten dürfen :-)

Nun startet ein Hörspiel-Schreibwettbewerb. Dem Gewinner  winken attraktive Preise: Die Verarbeitung des Textes im Hörspiel (selbstverständlich mit Verlinkung zum Blog, sofern er eins hat!). Der Zweitplatzierte bekommt übrigens das Buch “Die Eleganz des Igels”. Vor allem aber geht es um’s Mitmachen, um Ruhm und Ehre :-)

Zum WettbewerbAlso liebe Leser, Blogger und Autoren: Ran an die Tasten. Ich bin mir ziemlich sicher, dass viele von Euch solch ein Hörspiel schreiben können. Vielleicht habt Ihr sogar schon mal eins geschrieben(?)

1000. und 3000. Besucher

gleich zwei mal in zwei Tagen stolperte ich mit meinen Kommentaren unwissentlich in zwei Blogs, die gerade ein Jubiläum zu feiern haben. Zunächst hatte ich die Ehre, bei Sascha den 1000. Kommentar abgegeben zu haben: herzlichen Glückwunsch Sascha, auch dieser Stelle :-) 
Dann tappse ich nochmals in die gleiche Situation und gab bei Andreas den 3000. Kommentar ab. Auch an Andreas meinen herzlichen Glückwunsch für diese stolze Summe. Außerdem bedanke ich mich für den Gewinn, den Andreas spontan ausrief: ein Banner auf seinem Blog :-) Da ich in der letzten Zeit immer häufiger dort vorbeischaute, wurde Majeres.de auch in meiner Blogroll aufgenommen. Und zwar nicht, weil ich mich verpflichtet fühle, sondern weil mich der Blog sehr anspricht, der Verfasser ein netter Kerl ist und die Themen in meinem Interessensbereich liegen. Ihr könnt mich nun “Schleimer” nennen, aber das ist mir egal, denn es entspricht meiner Überzeugung.

Internetsperren

Luigi beschäftigt sich in seinem Blog mit dem Thema Internetsperren und der entsprechenden Gesetzesnovelle. In seinem Artikel ist auch ein sehenswerter NDR-Bericht zu diesem Thema eingebunden.

All diejenigen, die sich nicht bevormunden lassen wollen, können derlei Einschränkungen auch umgehen. Zum Einen auf DNS-Basis, indem Ihr in eurer tcpip-Konfiguration nicht die DNS-Server Eures Providers, sondern freie DNS_Server verwendet. Zu empfehlen wäre da OpenDNS (mit den Adressen 208.67.222.222 und 208.67.220.220) oder die DNS-Server des Bürgerrechtsvereins FoeBuD e.V. (IP 85.214.73.63).

Dann gibt es die Möglichkeit, über Proxies zu surfen. Hierzu gibt es bei Sascha und bei mir (Youtube-Sperre umgehen) einen Tipp. Außerdem sei auf das Firefox Plugin GProxy Tool verwiesen.

Aber die beste Möglichkeit ist immer noch der Widerspruch. Also folgt Luigis Spuren und unterschreibt bei der Petition

Und was macht ihr?

  • Wie findet Ihr eigentlich die Idee von Chikatze und ihrem Hörspiel? Ist doch klasse, oder? Könnt Ihr auch etwas dazu beitragen oder seid Ihr vielleicht schon dabei?
  • Kennt Ihr die beiden Jubilare und ihre Blogs? Ihr solltet unbedingt mal vorbeischauen – es lohnt sich!
  • Waren die Informationen zur Internetsperre hilfreich für Euch? Möchtet Ihr Euch bei derlei Aktionen beteiligen? Oder seid Ihr der Ansicht, dass die Einschränkungen zum Wohle der Allgemeinheit zwingend erforderlich sind?

Ich freue mich über Eure Kommentare :-)

Artikel bewerten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen)
Loading...Loading...
  1. Ich finde, das Thema Internetsperren muss sehr differenziert und seriös angegangen werden…
    Ich empfehle dringend die Artikel auf ZEIT Online, es sind inzwischen einige, daher einfach mal stöbern. Beispielsweise hier; http://www.zeit.de/internet
    Und ich kann nur raten aufzuklĂ€ren darĂŒber, was Internetsperren sind und vor allem, was sie nicht sind. Viele Leute finden das alles uneingeschrĂ€nkt gut, aber im Grunde wissen sie nicht, was sie gut finden oder besser: was in dieser Gesetzesvorlage alles nicht impliziert ist.

  2. Erstmal GlĂŒckwunsch zum 1000er & 3000er !!

    Zum Hörspiel … interessantes Projekt, auf jeden Fall. Aber dazu fehlt mir dann wohl trotzdem ich Hörspielliebhaber bin, das Talent :-) Werde die Aktion aber mit Interesse verfolgen.

  3. Hm, hat der Retronaut nicht kĂŒrzlich erst ein Skript fĂŒr ein Hörspiel auf seinem Blog veröffentlicht.

    Also ich sehe da unheimliches Potential ;)

  4. Ich habe gerade erst von der Hörspiel Aktion ĂŒber Dich erfahren. Ist ja echt ne Klasse Idee. FĂŒr nen Schwaben ist das sowieso schwierig;-)

  5. Hey, ich dachte schon, Du hĂ€ttest bei Sascha und Andreas jeweils schon 1000 bzw. 3000 Kommentare abgegeben :-D Dann hĂ€tte ich mir ernste Sorgen um mein eigenes Kommentar-Verhalten gemacht. Aber ich merkte ziemlich schnell, wie’s gemeint war.

    Zum Thema Internetsperren: ich hoffe, dass die Dummheit nicht siegen wird und der massive Widerstand die extrem einfĂ€ltige Zensursula und ihre Gefolgschaft dermaßen vom Hocker weht, dass ihr Hören und Sehen vergeht! Aber wir schaffen das schon – wir alle im Internet und die, die zumindest Fernsehen schauen und ordentliche Zeitungen lesen. WĂ€re doch gelacht, wenn wir so einen Schwachsinn nicht kippen und die Verantwortlichen zur Verantwortung ziehen könnten. Denn: Dummheit und Populismus zu verhindern, das ist unsere Mission. Tschakka!!!

    Und noch kurz (zur Fee? nein, diesmal nicht :-D) zu Chikatze, Majeres und den anderen Bloggern, auf die man so mit der Zeit aufmerksam wird: das ist das Schöne an diesem Medium, dass man was Eigenes erschafft und die vielen Menschen kennen lernt, die auch was zu sagen haben, bei denen man sich wohl fĂŒhlt und einem manchmal helfen, ĂŒber den Horizont zu blicken. Amen :-)

  6. plerzelwupp

    @Anne-Kathrin
    Ich weiß durchaus, dass dieses Thema differenziert und seriös angegangen werden muss. Insofern bin ich auch sehr dankbar fĂŒr den weiterfĂŒhrenden Link. Es gibt auch zahlreiche weitere “seriöse” Berichte zum Thema: beim Spiegel gibt es gleich zwei HĂ€nde voll – beispielsweise hier. Einen Überblick gibt es hier. Mit meinem Artikel wollte ich lediglich auf Luigis verlinktes Video sowie auf den NDR-Bericht und auf die Petition aufmerksam machen. Außerdem wollte ich darstellen, wie leicht Provider-Sperren ausgehebelt werden können.

    @Rio
    Vielen Dank – aber da gibt’s nichts zu gratulieren. da bin ich einfach reingetappst – ganz unbefangen.

    @Sascha
    Vielen Dank fĂŒr den Hinweis – werde mich gleich mal dort melden ;-)

    @Andy
    Was ist denn (bzw. inwiefern) fĂŒr einen Schwaben schwierig? Das kostet doch nichts…. ;-)

    @Martin
    Durch dich wurde ich ja erst auf Chikatze und Ihr Projekt ausfmerksam. Vielen Dank auch nochmals an dieser Stelle. Im Gegensatz zum geschriebenen Wort, eignet sich deine Stimme auch fĂŒr die “Fee”. Na, wie wĂ€r das denn? Hab ich drei WĂŒnsche?

    Sehr schöner Satz ĂŒbrigens “Dummheit und Populismus zu verhindern, das ist unsere Mission”. Aus der Mission können wir auch gerne eine Aktion bzw. eine Kategorie ins Leben rufen. Dann hĂ€tten wir (mit der Fee) schon zwei.

  7. Ich soll eine Fee spielen im Hörspiel? Mit mĂ€nnlicher Stimme? OK, das wĂ€re eine Herausforderung fĂŒr den Schreibwettbewerb, ein solches Wesen einzubauen :D

    Und das mit der Aktion gegen Dummheit und Populismus im Netz -> gerne! Kannst Du da was vorbereiten?

  8. plerzelwupp

    @Martin
    Wieso denn ich? …. Ist das ein Wink mit dem Lattenzaun? Möchtest Du den Bock zum GĂ€rtner machen? ;-)
    Um eine Aktion gegen Populismus populĂ€r zu machen, mĂŒsste ich erst mal lauthals blenden und Werbung machen. Oder erst mal mit einem Stöckchen anfangen. Dabei ist mein Blog ja noch so klein und unbedeutend. Ich glaube nicht, dass mir eine “Aktion” zusteht: das könnte peinlich werden ;-)

Einen Kommentar schreiben