Projekt 52, Woche 14 “TĂŒren und Tore”

21 Kommentare
Projekt 52, Woche 14 “TĂŒren und Tore”

Mein Kamel muss draußen bleiben!

Es erhält kein Einlass durch das Tor, das zur Oase führt. Fotografiert wurde es in Quatar (wie durch das Schild auch leicht zu erkennen ist).

Das Bild ist mein Beitrag zum Projekt 52 für diese Woche.

Diesmal wurde ein Thema gewählt, bei dem es mir richtig schwer fiel, die richtige Auswahl zu treffen. Das Thema ist ja ziemlich breit gefächert und lautet:

Türen und Tore

Tore und Türen hab ich en masse in meiner Sammlung. Sollte es denn ein Tor zu einem Palast sein? Zu einem Tempel. Oder etwa zu einer Finca? Zur Auswahl stand auch das “Pariser Tor” in Mannheim (das gleichnamige Buch ist übrigens wärmstens zu empfehlen). Letztendlich entschied ich mich für eine schlichte Variante.

 Quatar, Tür, Oase(Klicken zum Vergrößern)

Wir sehen uns in Euren Blogs – da bin ich ja mal gespannt, was Ihr Euch zu diesem breiten Thema habt einfallen lassen. Auf Eure Kommentare freu ich mich natürlich ebenfalls :-)

Artikel bewerten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen)
Loading...Loading...
  1. Spielkind

    sehr schöne umsetzung!

  2. Cool!
    Vielleicht sollte man solche Straßenschilder bei uns auch mal einfĂŒhren? ;-)

    Etwas “ungerecht” finde ich, dass du mit jedem Foto meine Lust und Sehnsucht nach einem ausgedehnten Urlaub grĂ¶ĂŸer werden lĂ€sst. Und damit wird es leider bis auf Weiteres nichts werden…

  3. Außergewöhnliche Umsetzung des Themas. GefĂ€llt mir aber sehr gut.

    LG
    Anne

  4. Da legst di nieder! So ein Tor sieht man nicht alle Tage. Vor allem rechnet man nicht an diesem ungewöhnlichen Ort mit einer Eingangsforte. Aber wie heisst es so schön: andere LÀnder, andere Sitten.

  5. Spartanisch, aber augenscheinlich ausreichend. Na, ĂŒber Kamele sagt man ja nicht zu unrecht, sie seien genĂŒgsam und anspruchslos ;-).

    FĂŒr das Thema ist dieses Bild ein kleiner Schatz!

  6. Ich frage mich allerdings schon, ob da ĂŒberhaupt ein Kamel durch das Tor passen wĂŒrde… Aber vielleicht ist das auch der Grund fĂŒr das Schild :)

  7. Echt witziges Bild, toll umgesetzt :-)

    Aber ich muss doch mal klugscheißen: Es bedeutet nicht “Mein Kamel muss draußen bleiben” sondern “Achtung, Kamele!” – denn sonst wĂ€re das Kamel in einem roten Kreis untergebracht ;-)

  8. *g* da hat der Martin recht :D Ne tolle Aussicht hat man da aber, sicher vom RĂŒcken des Kameles aus eine noch bessere .. Lg Petra

  9. davon mal ganz abgesehen, dass es wieder mal ein schönes Foto ist, wĂŒrde ich mir handwerklich zutrauen, auch so ein Tor zu bauen;-)

  10. Interessante Umsetzung! Ein recht spartanisches Tor.

  11. Dong! Aua! Und ich dachte, Kamele können sich bĂŒcken. VerrĂŒcktes Bild.

  12. Wollt grad sagen dann laufen sie halt seitlich davon durch, bis ich eben noch die AbsperrbÀnder sah *gg* Mal was ganz anderes. Mir gefÀllt die Vielseitigkeit bei diesem Thema!
    LG KErstin

  13. schön schlicht und einfach schlicht schön. Mit gefÀllt das Tor sehr gut. Ein schönes fleckchen Erde mit einem schönen Tor :-)
    Da wÀre ich jetzt auch gerne und meine Seele baumeln lassen ;-)
    Viele GĂŒĂŸe
    Thomas

  14. Ich finde, mal abgesehen davon, dass das Foto sehr schön ist, dokumentiert es auch auf wunderbare Weise, wie nötig die Menschen ihren Zivilisationskram brauchen. Es ist halt viel einfacher irgendwo reinzugehen, wenn man ein Tor hat… Insofern erinnert es mich auch an meine UnfĂ€higkeit, auf einem freien Feld zu parken (“ja wohin denn nun?”). Aber ich schweife ab…

  15. Lol, genial Umsetzung des Themas. Witzig….
    Sag mal, warum kann ich mit IE deine Seite nicht öffnen, sondern nur mit Firefox? *grĂŒbel*

  16. plerzelwupp

    @all
    so, jetzt muss ich mich mal zurĂŒck melden. In den letzten Tagen musste der Garten in Schuss gebracht werden, Verwandtschaftsbesuch war auch noch da. Sorry also fĂŒr die VerspĂ€tung

    @Spielkind
    vielen Dank

    @Anne-Kathrin
    ja – unter uns ist sicherlich auch das ein oder andere Kamel dabei ;-) Was den urlaub betrifft: Wo ein Wille ist, ist ein Weg.

    @Anne
    Vielen Dank – Ungewöhnlich soll es auch ein bisschen sein – sonst wird’s ja langweilig ;-)

    @Hasenfarm
    ja, da hatten wir auch nicht mit gerechnet. Auch in anderen LĂ€ndern gehört etwas GlĂŒck dazu, solche Motive zu finden

    @Sateth & Double Trouble
    Willkommen im Blog und vielen Dank fĂŒr das Kompliment :-)

    @Bianca
    ja eher passt ein Kamel durch ein Nadelöhr ;-)

    @Martin
    Du hast natĂŒrlich vollkommen recht: Doch ich bin mir nicht sicher, dass dennoch das gemeint war, das ich daraus interpretierte. Andere LĂ€nder andere Sitten: da wird halt ein Schild hingeklebt mit einem Kamel – die Leute werden schon verstehen. TatsĂ€chlich durften sie nĂ€mlich nicht rein.

    @Petra
    Es ist auch wirklich ein schönes GefĂŒhl auf so einem Kamel zu sitzen – du spĂŒrst dieses Lebewesen unter dir, dass dich so sanftmĂŒtig durch die WĂŒste schifft. Da hab ich auch Bilder gemacht, aber die will ich Euch besser erssparen ;-)

    @barbara
    ok, die Wette gilt: Fang schonmal an zu bauen. Ich erwarte die Fotografie in zwei Wochen ;-)

    @Emils Frauchen
    Ja, sehr spartanisch das Ganze – gerade noch so, dass man es als Tor bezeichnen kann. Vielen Dank auch :-)

    @Donkys Freund
    wahrscheinlich können sie das auch. Wie gesagt: manchmal passen sie auch durch ein Nadelöhr

    @Kerstin
    ja, du hast auch sehr schön zu dieser Vielseitigkeit beigetragen. Vielen Dank :-)

    @hombertho
    ja, da wĂ€r ich jetzt auch lieber ….z.B. zum Ostereier Suchen

    @Thommi
    Ja, manchmal sieht man den Wald vor lauter BĂ€umen nicht. Dabei könnte alles so einfach sein …..

    @Nila
    vielen Dank – freut mich, wenn es dir gefĂ€llt :-)
    Bei mir wurde die Seite mit dem IE angezeigt. Allerdings mit einem Seitenladefehler (der beim FF nicht vorkommt). Jedenfalls hab ich die vermeindlichen Schlingel aus dem Template verbannt. Vielleicht liest Du das ja nochmals und könntest mir dann mitteilen, ob’s nun funktioniert :-)

  17. Das ist mal was ganz anderes! Toll!! Traumhaft schön und nun habe ich Fernweh!

    Liebe GrĂŒĂŸe und ein schönes erholsames Osterfest,
    Michaela

  18. “Macht hoch die TĂŒr, die Tor macht weit”…. achnee, das war ja fĂŒr Weihnachten… :mrgreen:
    Ich wollte dir gerade ein schönes, sonniges Osterfest wĂŒnschen !
    Aber dafĂŒr fĂ€llt mir jetzt kein Spruch mit TĂŒren und Toren ein… :-)

  19. Schönes Motiv, da bekommt man wirklich fernweh. Besonders jetzt an Ostern wo so viele Leute verreisen und ich zu hause bleibe…

  20. Huhu :)
    Das Bild ist echt eine starke Idee. :)
    Liebe GrĂŒĂŸe
    BexX

  21. plerzelwupp

    @Michaela
    Sorry, ich bin spĂ€t dran – Ostern ist schon vorbei und ich war nicht da – Vielen Dank jedenfalls fĂŒr Deinen Kommentar und die lieben GrĂŒĂŸe.

    @Gucky
    Vielen Dank – die GrĂŒĂŸe nehme ich auch so gerne entgegen. Mir fallen auch keine Oster-Tore ein. Ansonsten gilt auch fĂŒr Dich, was ich fĂŒr Michaela eben geschrieben habe.

    @Toby
    Auch Dir vielen Dank fĂŒr den Kommentar. Ich hoffe, du hattest dennoch sonnige Ostern – wenngleich Du sie zu Hause verbringen musstest.

    @BexX
    Freut mich, wenn’s Dir gefĂ€llt – Vielen Dank :-)

Einen Kommentar schreiben