Projekt 52, Woche 20 “Musik”

12 Kommentare
Projekt 52, Woche 20 “Musik”

Diese Woche wird Musik gemacht bei Projekt 52.

Wobei es zur Umsetzung dieses Themas unendlich viele Möglichkeiten gibt:

  • Musikinstrumente oder Details davon (z.B. Klaviertasten)
  • Musiker (“Allgemein” oder “Prominenz”)
  • Musikanlage, CD-Player, Lautsprecher, Kopfhörer, etc.
  • bestimmte Landschaftsformen
  • Noten
  • Kombinationen aus den genannten

Es gibt sicherlich noch viel mehr Möglichkeiten. Diese hier sind mir beim Brainstorming als erstes eingefallen.

Relativ schnell hab ich mich für Musiker entschieden, insbesondere auch deshalb, weil ich auch mal Personenbilder zeigen wollte: das hat natürlich immer etwas lebendiges. Außerdem finden sich Musiker überall. Zuerst dachte ich wieder an etwas “exotisches” aus anderen Kulturen. Da ich in den vergangenen Jahren sehr häufig durch Südost-Asien tingelte, hätte ich da einiges im Angebot.

Letztendlich entschied ich mich auch für etwas aus einer anderen Kultur. Nur ganz so exotisch ist es nicht ;-)

Das Bild trägt den Namen “Flöten

schöne Flöte

Und weil’s so schön ist gibt’s gleich noch mehr Musik. Die Dame rechts auf dem Bild verteilt den Schnaps (die haben auch einen bestimmten Namen, der mir leider entfallen ist. Vielleicht sieht das hier ein Österreicher, der das weiß und mir da helfen kann).

marsch marsch

Entstanden sind die Bilder übrigens im Luftkurort Hollersbach bei Mittersill (Pinzgau, Österreich). Da werde ich wohl bald Ehrenbürger.

Wie gefallen denn Euch die Bilder?

Hätte ich vielleicht bei den Farbfiltern nicht so übertreiben sollen? Weniger ist manchmal mehr. Zunächst wollte ich die Bilder in “echten” Farben zeigen. Andererseits fand ich, dass die Effekte gut zum Motiv passen. Vielleicht könnt Ihr Euch auch vorstellen, wie die Musik klingt?

“ziemlich zünftig” kann ich Euch sagen. Ich hoffe, es gefällt(?) ;-)

Artikel bewerten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen)
Loading...Loading...
  1. mir gefallen deine Fotos sehr gut und kann mir leibhaftig auch die Blasmusik vorstellen

    LG Bieni

  2. Buaaaa. Ich find sowas ja grauenhaft. (Nicht deine Bilder, sondern die T√∂ne, die man hier zum Gl√ľck nicht h√∂rt – bitte komm nicht auf die Idee, das noch schnell mit Audio zu hinterlegen… :-))))
    Selbst wenn die Tracht hier ja recht traditionell aussieht und damit authentisch – ich find die Musik zum Ohrenzuhalten und Schreinddavonlaufen.
    Deshalb w√ľrd ich auch nie in ein Bierzelt gehen.
    Wir hatten k√ľrzlich ein Maifest im Kindergarten und wir Eltern wurden gen√∂tigt, mit den Kids zu Blasmusik um einen Maibaum zu tanzen.
    Linus und ich haben zwar eher den 2 Minuten Pogo hingelegt, aber f√ľr mich war es mehr als eine Zumutung. Bayern halt…

    Die Farben find ich okay. Photoshop? Das untere wirkt damit ein bisschen wie eine alte Postkarte Рgefällt mir.

  3. Bilder gefallen mir auch, aber Bitte mach keine Musik an sonst bin ich weg;-) H√ľbsches Girl im Bikini und Fl√∂te w√§re es aber besser;-)

  4. Retronaut

    Hat sich die Flötenspielerin ihren Notenständer auf den Unterarm getackert? Oder verguck ich mich da?
    Also bei aller Liebe, dass geht doch wohl ein bisschen weit ;)

    √úbrigens die mit dem Schnaps, war das nicht die “Saufziege”? Ach nee, das war was anderes…

  5. Ob einem die Musik gefällt oder nicht ist doch egal die Fotos sind auf alle fälle gelungen, besonders das erste gefällt mir sehr gut, toller Bildausschnitt.

    Lg,
    Rewolve44

  6. Hihi *Flöten*
    Ich bin (trotz √Ėsterreicherin) ja so √ľberhaupt kein Fan von Volks- bzw. Blasmusik.
    Aber die Fotos sind gut. Ehrlich!

  7. Also wenn du mit DEN Kommentaren hier keinen riesigen Besucherandrang √ľber Google generierst, dann wei√ü ich auch nicht :D Nah beieinander tummeln sich hier Schl√ľsselbegriffe wie “h√ľbsches Girl”, Bikini, Blasmusik usw.

    Ich baue das dann mal aus, indem ich dem Retronauten antworte: das ist nicht getackert, sondern die BLONDINE SAUGT den ST√ĄNDER mit einem Napf fest. Das wirkt so lange gut, bis sie vor lauter BLASEN anf√§ngt zu schwitzen, weil es so HEI√ü ist.

    So, das muss nun aber wirklich gen√ľgen :D

  8. Na, mit der Dame, die sich den Notenst√§nder am Arm festgesaugt hat, w√ľrde ich auch mal gerne zusammen fl√∂ten :-D

  9. plerzelwupp

    @Bieni
    vielen Dank f√ľr das Kompliment :-)

    @Anne-Kathrin
    Ja das war Absicht, diesen alten Postkartencharakter zu erhalten. Klar, mit Photoshop Рnun, wäre auch mit Gimp möglich gewesen.

    @Andy
    Und wo bleibt das die Musik? Da w√ľrde mir nur “Orgeln” einfallen.

    @Retronaut
    Sorry, ich kann nix daf√ľr, dass der St√§nder an Ihrer Haut klebt. W√§re der St√§nder an der Fl√∂te, w√ľrde sie beim Blasen sicherlich nichts sehen k√∂nnen.

    @Rewolve44
    Ja der Ausschnitt gefiel mir auch. Ich finde auch die geometrische Anordnung der Personen ganz gut gelungen. Klar – die Musik ist Geschmackssache. Sie befindet sich auch nicht in meinem CD-Regal. Andererseits gef√§llt sie mir, wenn ich sie vor Ort h√∂re. Es ist wie mit den Nahrungsmitteln, die man sich gelegentlich aus den Urlauben mit nach Hause bringt: K√§se, Brot, Wurst, Schnaps – was auch immer. Zu Hause schmeckt’s nur halb so gut.

    @Nila
    Freut mich wenn Dir das Bild gef√§llt. Dann sag DU doch mal (als √Ėsterreicherin), wie die Schnapsdamen hei√üen(?)

    @Sascha und Martin
    Mensch – ich hab nur einen dezenten Hinweis im Text gelassen – das war der Titel des Bildes. Nat√ľrlich w√§r mir auch mehr dazu eingefallen, doch ich wollte mal sehen, wer auf dieses Pferd aufspringt. Dass Ihr das seid, h√§tte ich mir ja denken k√∂nnen ;-)

  10. *Klugscheissermodus an* Die weiblichen Schnapsdrosseln heissen “Makedenderinnen” *Klugscheissermodus aus*

    Trotzdem mag ich keine Blasmusik. Aber einen blasenden St√§nder loooooool den w√ľrde ich gerne sehen, so wie oben erw√§hnt

  11. plerzelwupp

    Jaaa … genau “Makedenderinnen. Mein Kumpel Thomas war ganz begeistert, wusste es aber auch nicht mehr – vielen Dank f√ľr den Hinweis :-)

    Hat den jemand was vom blasenden St√§nder erz√§hlt? Muss ich √ľbersehen haben. Aber wenn’s um St√§nder und Blasen geht und Du immer noch neugierig bist, dann k√∂nnen wir uns mal privat dar√ľber unterhalten ;-)

  12. *lol* na das sind ja Auslegungen.. *lach* Die Fotos sind super-treffend zum Thema. Ich frage mich bei diesen Strassenz√ľgen immer, wo die diese vielen “jungen” Menschen herkriegen zu dieser Musik? LG P.

Einen Kommentar schreiben