Artikelbilder aus Àlteren Themes in WordPress einbinden

19 Kommentare
Artikelbilder aus Àlteren Themes in WordPress einbinden

Bilder von benutzerdefinierten Feldern an WordPress Artikelbild ĂŒbergeben

Seit WordPress 2.9 wird die Funktion “post thumbnails” bereitgestellt.  Doch schon vor dieser WordPress-Version waren Artikelbilder in vielen Themes integriert. Diese sind jedoch anderweitig eingebunden – zumeist wurden diese ĂŒber  benutzerdefinierte Felder definiert.

Doch wie bekommt man die Artikelbilder aus dem benutzerdefinierten Feld in die WordPress-Funktion “post-thumbnails?

Die Frage stellt sich nĂ€mlich, wenn Ihr ein aktuelles Theme und die integrierte WordPress-Lösung verwenden möchtet. Aber auch viele Plugins und bereitgestellte Codes bauen mittlerweile auf das WordPress-Artikelbild. In diesem Zusammenhang möchte ich Euch Sergejs Artikel empfehlen: Artikelbilder in WordPress fĂŒr Facebook bereithalten.

Artikelbild aus benutzerdefiniertem Feld auslesenNun könnt Ihr natĂŒrlich 198 Artikel durcharbeiten und das jeweilige Artikel-Bild festlegen, indem  den benutzerdefinierten Wert in das Feld fĂŒr das Artikelbild kopiert. Aber es geht auch einfacher. Lange habe ich danach gesucht, tausende Artikel gelesen, Plugins geleckt und Anleitungen durchprobiert, bis ich heute einen Artikel mit der passenden Lösung fand: Migrating Post Thumbnails on Old WordPress Themes.

Die Vorgehensweise im Einzelnen:

  • NatĂŒrlich muss (falls noch nicht geschehen),  die WordPress-FunktionalitĂ€t “Artikelbild festlegen” in Ă€lteren WordPress-Themes aktiviert werden – das ist bei Perun sehr schön beschrieben und wird hier vorausgesetzt.
  • Auf jeden Fall sollte die WordPress-Datenbank gesichert werden. HierfĂŒr gibt es zahlreiche Plugins, oder Ihr benutzt den MySQL-Dumper.
  • Ihr ladet Euch das Plugin von der o.g. Seite herunter  (Direktlink). Es handelt sich um eine einzelne php-Datei, die Ihr in euer WordPress-Plugin-Verzeichnis verschiebt. Aber noch nicht aktivieren!
  • Bevor Ihr das Plugin aktiviert, mĂŒsst Ihr die Datei noch etwas bearbeiten. Entweder ĂŒber einen geeigneten Editor (ich empfehle immer notepad++) oder direkt ĂŒber die WordPress-eigene Funktion “Plugin bearbeiten”. die Markierung im nachfolgenden Bild zeigt an, welche Werte bearbeitet werden mĂŒssen.

 Code, der abgeÀndert werden muss

  • In Zeile 14 fĂŒgt Ihr den Namen Eures benutzerdefinierten Feldes ein – in meinem obigen Beispiel hieß das Feld “image_value.
  • In Zeile 15 können wir die alten Bilder löschen (true). Solange noch Euer altes Theme im Einsatz ist und die WordPress-Artikelbilder nicht vollumfĂ€nglich eingebunden sind, solltet Ihr diesen Wert natĂŒrlich bei “false” belassen.
  • Schließlich wird die auskommentierte Zeile 20 noch “scharfgeschaltet”, indem die beiden SchrĂ€gstrich // gelöscht werden.
  • Zuletzt wird das Plugin aktiviert.
  • Relativ schnell dĂŒrften euch die Artikelbilder zur VerfĂŒgung stehen. Überzeugt euch selbst, indem Ihr einen Artikel im WordPress-Frontend öffnet und den Eintrag “Artikelbild” kontrolliert.
  • Nach getaner Arbeit könnt Ihr das Plugin wieder deaktivieren.

So, das war’s auch schon. Falls Ihr den Artikel hilfreich fandet, dĂŒrft Ihr gerne Euren Kommentar dazu abgeben. :-)

Artikel bewerten

Bewertung fĂŒr: Artikelbilder aus Ă€lteren Themes in WordPress einbinden:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen bei 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...Loading...
  1. Diese WordPress Funktion kannte ich noch gar nicht, super, danke fĂŒr den Tipp!

    • Hallo Michael, vielen Dank fĂŒr deinen Kommentar – ich dachte schon, das braucht kein Mensch. Nun denn – es ist kein Artikel, den man tĂ€glich braucht, sondern einer, der gefunden werden muss, wenn man ihn braucht. Da bin ich mal gespannt, was die Zukunft bringt. ;-)

  2. Ja also ich persöhnlich brauche das nicht, da ich selber nicht aktiv bin. Klingt aufjedenfall interressant, da ein Kumpel von mir einen Blogg aufbauen will, vielleicht kann er das ja gebrauchen ich werde ihm deinen Artikel mal empfehlen:)
    Er ist aufjedenfall gut formuliert, da ich als Leihe auch bisschen davon verstehe:)

  3. Hi,

    interessanter Artikel, aber bin selbst mehr auf der Suche nach Artikelbildern fĂŒr die sozialen Netzwerke. Möchte hier nicht unbedingt auf eine Plugin-Lösung setzen, sondern gleich zukunftssicher agieren.
    FĂŒr Ă€ltere WordPress-Blogs sicherlich aber ein spannendes Thema.

    Gruß

    Marc

  4. Hallo Oliver, danke fĂŒr den ausfĂŒhrlichen Artikel. Wir haben kĂŒrzlich auch einen Blog eingerichet und kommt der der Tipp mit den Artikelbilder und Thumbnails genau richtig. Vielen Dank dafĂŒr! :D

  5. Danke fĂŒr die Anleitung, denn genau das habe ich im Augenblick auch vor. Muss man aber erstmal wissen, wenn das sonst nirgendwo steht. :)

  6. Hi Oliver,

    hab diesen Tipp mal direkt in meine Favoritenliste aufgenommen, werde ich wohl in BÀlde benötigen da ich auf ein neues Theme umsteigen werde und habe mich schon gefragt wie bzw. ob ich das dann alles haendisch machen darf. Danke Dir!

    Gruss,
    Sascha

  7. Super Tip. Werde das morgen gleich mal ausprobieren.
    @Sascha ja das mit den Favoriten mach ich auch gleich noch :)

  8. Ok so wirds gemacht. Wollte von ner statischen Seite zu WordPress Wechseln, grade wegen den tollen Funktionen. Post-Thumbnails war eine die ich gern integrieren möchte. Dachte ich brĂ€ucht dafĂŒr ein Plugin aber so ist es viel praktischer.

  9. Nach so einer Integrationsmöglichkeit habe ich gesucht. Ich danke fĂŒr den guten Artikel. LG, Tim

  10. Schöne Sache, werde es gleich mal weitergeben.

  11. Naja, es ist speziell, aber wofĂŒr gibt es die Google Suche. Hab zwar eine Weile gebraucht, bis ich es gefunden hatte, aber jetzt lĂ€uft es. Danke!

  12. Interessant, hatte zwar noch keinen Anwendungsfall aber man weiß nie wann man mal drĂŒber stolpert wenn man ein altes System auffrischen soll

  13. Genau das Problem hatte ich vor einiger Zeit. Schön, dass man im Internet selbst so spezielle Lösungen findet, danke.

  14. Große Artikel habe ich viel von Ihrem Artikel gelernt …. gut geschrieben.

  15. Hallo,

    danke fĂŒr den Tipp, hat mir gerade n Haufen arbeit erspart!!! :-)

    Gruß
    Christian

  16. Nach thus einer Integrationsmöglichkeit habe ich gesucht. Ich danke fĂŒr den guten Artikel. LG, Ricky.

  17. Interessant, hatte zwar noch keinen Anwendungsfall aber person weiß nie wann person mal drĂŒber stolpert wenn person ein altes Method auffrischen soll.

Einen Kommentar schreiben