Projekt 52, Woche 40: Goldener Herbst

18 Kommentare
Projekt 52, Woche 40: Goldener Herbst

Herbstanfang

Die dritte Jahreszeit bringt kühlere Tage. Aber wie heißt es so schön?: Auch der Herbst hat seine warmen Tage. Mir hat der Herbst bislang eine heftige Erkältung gebracht, deshalb fasse ich mich auch kurz – die Nase läuft und der Schädel brummt.

Der Herbst steht auch bei Projekt 52 im Mittelpunkt der Wochenaufgabe. Das Thema lautet:

Goldener Herbst

Trotz Erkältung hab’ ich es mir nicht nehmen lassen, mich heute Morgen vor die Pforten unseres Betriebes zu begeben und das nachfolgende Bild zu schießen. Ein weiteres Bild stammt aus der Konserve und entstand im Herbst vergangenen Jahres im Pinzgau.

 Klinikum Mannheim
Klinikum Mannheim – Neckarufer am 05.Okt.2009 (Klicken zum Vergrößern)

 

Goldener Herbst
Pinzgau im Herbst 2008 (Klicken zum Vergrößern)

Beileidsbekundungen

werden gerne entgegen genommen. Männer brauchen das.
Ansonsten würde ich mir sehr über Eure Kommentare zu den Bildern freuen :-)

Artikel bewerten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen)
Loading...Loading...
  1. Herrlich! Die Farben (rot, grĂŒn und blau) finde ich in dieser Kombination einfach unschlagbar. Der Weg aus der Ecke heraus ist super und die ZĂ€une (?) und BĂ€ume in Reihe ebenfalls. Genauso Fotos will ich auch machen (aber das haste dir wahrscheinlich schon gedacht :) ).

    Das untere ist einfach klassisch beeindruckend. Die Farben sind etwas heftig, aber als Ausnahme (und nicht in einem Kalender mit 12 solchen Motiven) akzeptabel.

    • plerzelwupp

      Vielen Dank fĂŒr Deine positive Kritik :-)
      Der “goldene Schnitt” war Absicht – das versuche ich weitestgehend zu beherzigen.
      Du brauchst Dein Licht aber auch nicht unter den Scheffel zu stellen, Du Tiefstaplerin: Du hast wirklich wunderschöne Nordengland- und Konzertbilder. :-)

      Was die Farben im unteren Bild betrifft, so pflichte ich Dir bei – die hab ich fast kitschig aufgepeppt. Aber ich kann nur aufpeppen, was auch wirklich da war. Es war eine emmotionale Sache: so fĂŒhlte ich diesen Augenblick.

  2. Beileid? – Du Memme! Schickes Foto, auf jeden Fall. Wobei ich mich heute FrĂŒh schon richtig Ă€rgerte, mit Winterjacke raus, weil’s nur kalt war, und spĂ€ter bretzelte die Sonne, T-Shirt-Wetter.

    • plerzelwupp

      Bei uns war es genau umgekehrt. Am Morgen herrschte herrliches FrĂŒhlingswetter (da entstand auch die obige Gegenlichtaufnahme). Gegen Nachmittag wurde es dann grau und regnerisch. Da muss man(n) ja krank werden.

      Vielen Dank ĂŒbrigens fĂŒr die positive Kritik – die hört man von Dir auch nicht alle Tage ;-)

  3. Toller Programmierer, Blogger und FOTOGRAPH!

    Sag mal was kannst du eigentlich nicht?

    Einfach tolle Bilder, Danke!

    Gruß

    Matthias

    • plerzelwupp

      Nana – nur nicht zu viel des Lobes, bitte. Du bist auch so ein Tiefstapler.
      Fotografiert hab ich BEVOR ich mit dem Bloggen anfing. Das war ĂŒbrigens eine der GrĂŒnde, Bloggen zu wollen.
      Deine Seite wird von Tag zu Tag professioneller und die Artikel werden ausfĂŒhrlicher und wertvoller. Es macht mir auch Spaß, das zu beobachten.

      • Hallo Oliver,

        freut das dir die Entwicklung meiner Seite gefĂ€llt, wobei ich den Hut vor dir ziehen muss! Wir hatten uns ja vorher schon ĂŒber den 404 Artikel unterhalten, aber das mit dem Coding, testen ob es funktioniert und den Artikel schreiben, war im Gegensatz meiner sonstigen Artikel echt Arbeit! Hat tierisch Spaß gemacht! Sowas kommt jetzt öfters! Versprochen!

        Gruß

        Matthias

      • plerzelwupp

        So halte ich es ĂŒbrigens auch. Weniger ist manchmal mehr. Lieber mal einen Artikel weniger schreiben, dafĂŒr fundierter und ausfĂŒhrlicher. Glaub mir – das wird belohnt und das sieht man auch ;-)

        Es macht ĂŒbrigens Spaß, sich mit Dir im Vorfeld von Artikeln mit der Thematik auseinanderzusetzen.

      • Das freut mich! Ich werde auch in den nĂ€chsten Tagen auf dich zukommen, habe nĂ€mlich noch eine Idee bzgl. Programmierung! Aber da muss ich mir mal echt noch Gedanken darĂŒber machen!

        Ich melde mich wenn es soweit ist!

        Gruß

        Matthias

  4. Retronaut

    *TĂ€tschel ĂŒber das hoffentlich noch reichlich vorhandene Haupthaar*

    Ein Indianer kennt kein Schmerz und bis Du heiratest ist alles wieder gut…

    • plerzelwupp

      Vielen Dank fĂŒr den aufmunternden Zuspruch. Mittlerweile nehme ich wieder feste Nahrung zu mir und das Haupthaar ist auch noch vorhanden. Allerdings stelle ich Geheimratsecken fest, die da gestern noch nicht da waren…

  5. Uiiii, das Bild aus Pinzgau gefÀllt mir sehr gut *seufz*

    WĂŒnsch dir eine gute Besserung! :-)

    • plerzelwupp

      Vielen Dank fĂŒr das Kompliment und die GenesungswĂŒnsche. Es geht auch schon viel besser :-)

      Nun kannst Du Dich auch auf meinem neusten Beitrag verewigen – das wĂŒrde mich noch mehr freuen ;-)

  6. WOW geile Fotos. Wenn ich sie mir so angucke, werde ich nicht mehr ĂŒber den Herbst motzen. Denn da sieht man die wunderschönen Seiten dieser Jahreszeit ;)

    • plerzelwupp

      Klar, auch der Herbst hat seine warmen Tage. In Deutschland hatten wir gestern 28 Grad. Heute war es ebenso schwĂŒl und herrlich bunt ;-)

  7. Bild 2 hat mir an den ÜbergĂ€ngen Landschaft/Himmel zu starke Halos durch eine unscharfe Maskierung mit niedrigem Radius (NachschĂ€rfung). Die Farben sind aber der absolute Knaller (im wahrsten Wortsinn).
    Bild 1 gefÀllt mir sehr. Die Farben sind herbstlich (wenn auch nicht golden) und die perspektivische Wirkung gelungen.

    • plerzelwupp

      ja, Du hast recht – zu den knalligen Farben und den “RĂ€ndern” hab ich mir natĂŒrlich auch Gedanken gemacht. Ich hab deswegen auch gezögert, ob ich das Bild ĂŒberhaupt nehmen soll. Sehr schön, dass ich durch Deine konstruktive Kritik eine gewisse BestĂ€tigung sehe.
      Nun – ich lerne stets dazu. Mit der Technik bin ich noch nicht ganz so weit wie mit dem Auge ;-)

  8. “Auch der Herbst hat seine warmen Tage. ”

    HÀötestes jetzt geschrieben .. “auch gute Seiten” .. hĂ€tte ich Dich gefragt – welche? … Naja.. aber die warmen Tage sind auch Relativ … und Ortsabhöngig ..

Einen Kommentar schreiben