Surftipps und noch mehr Tellerränder

27 Kommentare
Surftipps und noch mehr Tellerränder

Heute

hab ich zwei Stöckchen zu beantworten und einige Link-Tipps im Gepäck. Sicherlich wird für jeden etwas dabei sein.

Also rede ich nicht lange um den heißen Brei und steige voll ein ;-)

Inhalt:

Sieben Tatsachen über mich

Mein erster Blogeintrag

Geheime Zentrale mit mehr als 250 Tasks

Die verflixte robots.txt

Verbraucherportal Testfreaks

Sieben Tatsachen über mich

Bloggerkollege Matthias warf mir ein “sieben-Tatsachen-über-mich-Stöckchen” zu, das ich nachfolgend beantworten möchte:

  1. Ich koche gerne
    und zwar nicht nur Ravioli aus der Dose. Dabei experimentiere ich auch gerne. Zuletzt haben es mir die Süßspeisen angetan: Nach gefühlten 85 Tests und Zubereitungsmöglichkeiten für selbstgemachte Karamellsauce kann ich der interessierten Hausfrau praktische Tipps weitergeben.
  2. Mir wachsen Haare aus der Nase
    ja, so alt bin ich schon geworden. Vor einiger Zeit kaufte ich mir diesen mechanischen Nasenhaartrimmer, der diese Billig-Elektro-Nasenhaartrimmer in den Schatten stellt. Die Anwendungsintervalle werden jedoch immer kleiner.
  3. Ich liebe alte Hausschuhe
    in Mannheim sagt man auch “Schlappe”. Wozu neue kaufen, wenn die alten noch gut sind? So ein paar “Schlappe” halten bei täglichen Gebrauch etwa 12 Jahre (wenn ich nach Hause komme, werden als erstes meine guten alten Schlappen angezogen). Ich werde auch böse, wenn man mir (als Wink) neue Schlappen kaufen oder schenken sollte. die alten sind immer am gemütlichsten.
  4. Ich mag Maggi aus der Flasche und Tomatenmark aus der Tube
    Mmmmh – lecker.
  5. Ich bin sozial veranlagt
    und wage zu behaupten, emmotionale Intelligenz zu besitzen. Ich helfe gerne; bin aber auch gerne “Hahn im Korb”.
  6. Mein zweiter Zeh ist größer als der große Zeh und sieht aus wie E.T.
    Vielleicht sollte ich es mal mit balinesischen Schattenspielen versuchen
  7. Ich lese ungern Romane mit mehr als 5 Akteuren
    weil ich mir keine Namen merken kann und dann nur noch am Blättern bin.

Da ich mit dem letzten Artikel um Gastbeiträge bat (Angebote werden immer noch gerne entgegen genommen), möchte ich mit dem Weiterwerfen des Stöckchens Eure Geduld nicht überstrapazieren. Also werfe ich es zunächst an zwei Damen weiter, die das Stöckchen möglicherweise anstatt eine Gastbeitrag beantworten – nämlich Patsy und Nila ;-)

Selbstverständlich kann es auch von jedem aufgefangen werden, der möchte ;-)

Mein erster Blogeintrag

Schon vor einiger Zeit erwischte mich ein Stöckchen von Ampuria aus Spanien. Zuerst hab ich es nicht bemerkt und dann hatte ich noch keine Möglichkeit darauf zu antworten. Doch heute ist es so weit. Die Frage nach dem ersten Blogeintrag ist auch schnell beantwortet – ein Blick in die Artikel-Historie genügt. So entstand mein erster Blogeintrag noch unter der alten Domain eines Freehosters. Der Titel lautet:

Firefox-Erweiterung “Aardvark” – Webseiten optimal ausdrucken

der Artikel hat immer noch seine Gültigkeit: Viele Internet-Seiten bieten keine druckoptimierten Fassungen der Artikel an. Das vorgestellte Firefox-Plugin ist in der Lage, das Manko zu beheben und die unerwünschten Elemente (Seitenleisten, etc.) zu entfernen, damit Artikel auch sauber ausgedruckt werden können.

Geheime Zentrale mit mehr als 250 Tasks

Über Newstube fand ich folgenden spannenden PC-Welt-Artikel, der für Windows Vista und Windows 7 – Nutzer interessant sein dürfte. Per Zufall haben Redakteure der PC-Welt in der Windows-Registry einen Eintrag mit dem vielversprechenden Namen „All Tasks“ gefunden. Dahinter versteckt sich in Vista und Windows 7 eine undokumentierte Task-Zentrale der Systemsteuerung, die Microsoft dem Anwender verschweigt. Wirklich sehr lesenswert. Als Schnelltest gebt Ihr mal folgenden Code in die Adresszeile des Internet-Explorers:

shell:::{ED7BA470-8E54-465E-825C-99712043E01C}

Spannend? ….. Dann lest bei der PC-Welt weiter ;-)

Die verflixte robots.txt

Über einen Artikel im t3n-Magazin fand ich das nachfolgende  Youtube-Video, in dem der Chef-Suchmaschinenoptimierer  von Google (Matt Cutts) die Funktionsweise der robots.txt erläutert. Cutts erklärt unter anderem, warum Seiten im Google-Index sind, obwohl sie in der robots.txt ausgeschlossen sind und von den Crawlern nicht erfasst wurden.

Übrigens: Wer Youtube Videos W3C-konform einbinden möchte, dem sei dieser Artikel zu empfehlen.

Testfreaks

Diese Woche stolperte ich über das Verbrauchsportal www.testfreak.de.

www.testfreaks.de

Testfreak bezeichnet sich selbst noch in der Beta-Phase, doch meiner Meinung nach könnte das etwas werden: Besonders praktisch bei der Produktrecherche und der Suche nach Testberichten. Dort können Benutzer ihre Erfahrungen austauschen, professionelle Testberichte lesen, Preisinformationen einholen und mehr. Vorbeischauen lohnt sich.

Foto – Tellerränder: © BirgitH / PIXELIO

Artikel bewerten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen)
Loading...Loading...
  1. Meine “Schlappen” trage ich auch ewig und drei Tage. Gerade Frauen k√∂nnen das anscheinend nur schwerlich nachvollziehen, dass man mit einmal richtig “eingelaufenen” Hausschuhen als Mann quasi eine Einheit bildet, eine Art Symbiose :D

    Das mit den “geheimen Tasks” hab ich noch nicht gewusst, da werde ich in jedem Fall mal einen n√§heren Blick riskieren ;)

    • Heute habe ich noch √ľberlegt, wie alt eigentlich meine Latschen (Birkenstock) sind. Ich verrate hoffentlich nicht zu viel √ľber mich, wenn ich sage, dass ich es nicht wei√ü… Sie sind bequem und die Sohle l√∂st sich auch noch nicht. Gehen die Birkenstocks eigentlich als Hausschuhe durch?

    • plerzelwupp

      @Horst und Sascha
      Klar, Birkenstock-Schuhe w√ľrde ich ebenfalls zu den Hausschuhen z√§hlen. Das mit der Symbiose sehe ich ebenso: Es ist ein Geben und Nehmen. Ich passe auf die Schuhe auf, hege und h√ľte sie; bewahre sie vor der Entsorgung. Im Gegenzug dazu sch√ľtzen Sie meine F√ľ√üe, passen sich von Tag zu Tag mehr meinen F√ľ√üen an. Ich vertraue ihnen und wei√ü, wie sie sich anf√ľhlen.
      Ich erninnere mich noch gut, als ich Sie das erste Mal anhatte: es wahr ein ungewohntes Gef√ľhl. Doch mittlerweile w√ľrde ich tats√§chlich von einer “Symbiose” sprechen.

      Die geheime Windows-Schaltzentrale braucht man zwar nicht alle Tage. Dennoch finde ich diese M√∂glichkeit sehr praktisch. Schade, dass sie nicht standardm√§√üig angeboten wird. Dann w√§re sie uns sicherlich sehr gel√§ufig und wir w√ľrden sie nicht missen wollen.

  2. Doch, Frauen wissen genau Bescheid √ľber die symbiotische Beziehung zwischen M√§nnern und ihren Schlappen. Deswegen versuchen sie diese ja auch zu unterbinden, bevor die Schlappen ein eigenes Bewusstsein entwickeln und anfangen nachts den K√ľhlschrank leerzufressen.

    Hingegen sind die meisten Frauen der Ansicht, M√§nner die kochen k√∂nnen, w√§ren sexy. Vorausgesetzt, die K√ľche muss hinterher nicht renoviert werden.

    Was sich so alles bei Microsoft unter der Haube verbirgt, dar√ľber m√∂chte ich manchmal gar nicht nachdenken. Aber schon interessant, das Ding mit den Tasks!

    • plerzelwupp

      @Andrea
      Ich musste herzhaft lachen, als ich Deinen kommentar las: “Nachts den K√ľhlschrank leerfressen”. :-)
      Ach, h√∂re ich da eine gewisse Eifersucht heraus, oder sind es Vorbehalte gegen√ľber M√§nnern?

      Was das Kochen betrifft: Da ist es nat√ľrlich schon praktisch, eine “Beik√∂chin” zu haben. Wie der Arzt und die OP-Schwester: Schwester – Zange, Tupfer, Sp√ľlen!

      Was die Tasks betrifft: Ich deutete es eben auch bei Sascha und Horst an und Frage mich, warum Microsoft nicht zeigt, was sich “unter der Haube verbirgt”. Es w√ľrde sicherlich genutzt werden.

  3. Da bekommt man doch gleich ein ganz anderes Bild von Dir, wenn man sich das jetzt so vorstellt. F√ľ√üe wie E.T. mit nem Bart aus Nasenhaaren, Maggi schl√ľrfend in Hausschlappen :-)

  4. ja einen Nasenhaarschneider hab ich auch von pro-idee.de
    so glaub ich heißt die seite.
    aber meistens zupf ich sie mit einer Pinzette raus, weil der Nasenhaarschneider bei meinen Haaren nicht greift

    • plerzelwupp

      Probier mal den oben beschriebenen Nasenhaarschneider. Er ist zwar nicht elektrisch, funktioniert aber besser.

  5. Guten Morgen Oliver,

    Du hast wirklich sehr √§hnliche Tatsachen geschrieben, die ich auch auf meiner “erweiterten” Liste geschrieben h√§tten. Au√üer das Thema Hausschuhe. Ich trage nie Hausschuhe, laufe immer barfu√ü. Und auch ich besitze einen Nasenhaartrimmer. Ich mag es einfach nicht, wenn da vorne Haare rauswachsen!

    Zum Thema “Geheime Schaltzentrale”: Echt toller Tipp, das habe ich nicht gewu√üt.

    Ja und das Thema robots.txt war f√ľr mich dieser Tage Thema bei Tanja! Aber mit Hilfe vom Markus und Andreas habe ich es hinbekommen!

    Und nach unserem Gespräch gestern habe ich ein wenig bei Testfreaks rumgesurft und muss sagen ich bin echt begeistert. Ist einen Besuch vor dem Kauf auf jeden Fall wert!

    Gruß

    Matthias

    • plerzelwupp

      Ja aus der Nase wachsende Haare finde ich (als Mann) auch nicht h√ľbsch. Insofern ist das Schneider der Nasenhaare kein Zugest√§ndnis an Frauen, sondern eigene Eitelkeit ;-)

      Nun bin ich aber mal gespannt: Wie hast du was mit der robots.txt hinbekommen?

      Was testfreaks betrifft: Klar – es ist noch nicht 100% ausgereift, aber sehr schnell im Kommen: Das wird sicherlich was – ein Blick lohnt sich immer ;-)

  6. Also, du kannst jederzeit bei mir vorbeikommen und mich bekochen *sabber* Lol, Männer und Schlapfen. Ein altes Freundschaft, die nicht vergeht was??
    Ich bevorzuge da schon eher die Socken. Bin der sogenannte Sockenläufer.
    Iiiiiih Haare aus der Nase. Boah, bald wuchern sie aus den Ohren.
    Lol, jetzt w√ľrde mich aber schon interessieren wie alt du bist ;)

    • plerzelwupp

      Hallo Nila, oh Рeine Sochenläuferin ;-)
      Das k√∂nnte ich mir auch vorstellen. Dami hab ich kein Problem. Wenn Die Schlappen mal nicht gerade “bereitgestellt wurden” laufe ich auch “str√ľmpfig” durch die Gegend.
      Zum Alter: Also wenn Du das zugeworfene St√∂ckchen aufnimmst, verrate ich Dir gerne mein Alter … Mal sehen, ob Du dann immer noch zum “Essen” vorbeikommen m√∂chtest ;-)

  7. Deine amouröse Beziehung zu deinen Schlappen hat mich direkt zu einer Blogparade inspiriert: http://diehaarigenbiester.de/2009/10/blogparade-zeigt-her-eure-fuse/

    Also wer sich und seine Schlappen/Socken/Puschen/etc. outen m√∂chte, darf das gerne tun. Man darf sich auch total nackig machen – an den F√ľ√üen. Wo gibts sowas heutzutage noch? ;)

  8. @plerzelwupp+@Andrea: Kicher, ich werde in den n√§chsten Tagen eure Blogparade+Fragen aufnehmen. Da bin ich dabei. Lol…. ich lasse mich von jedem Alter bekochen b√§√§√§√§tsch ;o)

  9. plerzelwupp

    Also Nila und Andrea – die Parade nehme ich auch gerne auf. Gerade hab ich aber einen Artikel geschrieben – gib mir noch 2-3 Tage Zeit ;-) Vielen Dank f√ľr die Benennung in Deinem Blog, Andrea.
    Außerdem freu ich mich, dass Nila das Stöckchen auffängt Рdie Aufgabe kannst du auch wunderbar in einem Artikel kombinieren.
    Wenn Du Dich von jedem Alter bekochen lässt, spielt das Alter ja auch keine Rolle. Jedenfalls lieg ich irgendwo zwischen 35 und 45.

  10. Mit Computern kenne ich mich √ľberhaupt nicht aus. Ich benutze sie nur st√§ndig. Ohne Tastatur unter den Fingern f√ľhle ich mich so richtig leer. Halte Schlappen mag ich √ľbrigens auch am Liebsten! (Und so sehen sie auch aus..) Aber Maggi oder Tomatenmark aus der Tube? O graus! Da nehm ich das Tomatenmark lieber und koch eine Tomatenso√üe draus ;-)

  11. plerzelwupp

    Hallo lilo, herzlich Willkommen im Blog und vielen Dank f√ľr Deine R√ľckmeldung.

    Ja wenn Du ebenso auf Deine alten Schlappen stehst, dann lass uns doch davon teilhaben. Andrea (siehe oben) f√ľhlte sich hier inspiriert und startete eine AKtion.
    Ich liebe den salzig-w√ľrzigen Geschmack von Maggi und den voll tomatigen, s√ľ√ü-s√§uerlichen Geschmack von Tomatenmark.

    Ohne mein Tomatenmark geh ich nicht aus dem Haus ;-)

    • Dann werd ich nachher mal meine Schlappen knipsen :lol: Aber erstmal das wohlige Gef√ľhl nach dem Baden genie√üen :-)

      Dann hast du wohl immer eine Tube Tomatenmark in der Tasche?? :mrgreen:

      • plerzelwupp

        Naja – letzteres war nat√ľrlich Ironie. Aber der Gedank ist schon witzig – Tomatenmark, immer griffbereit in Bus und Bahn ;-)

        Ein angenehm wohliges Bad zur kalten Jahreszeit w√ľnscht
        Oliver

      • Danke ;-) Bad war super! Jetzt kommen die Schlappen dran. Hab noch ein paar bunte Socken an, dann wirds lustiger…

  12. Wo bin ich hier nur gelandet, jetzt fange ich doch tats√§chlich an, mir √ľber meine alten Schlappen Gedanken zu machen. Erst vor kurzen hatte ich in einem Discounter welche im Angebot gesehen und war schon da am √ľberlegen. Doch dann sagte mir die innere Stimme “die alten sind doch noch vollkommen in Ordnung, also lass es” und somit habe ich es sein gelassen.

    Aber dass ich ne Beziehung zu meinen Schlappen aufgebaut habe, lasse ich mir nicht unterstellen. *g*

  13. Hehe netter Beitrag :P und kaum zu glauben bei den Linktipps war auch was f√ľr mich dabei . :P mach weiter so

    LG

  14. Gerade erst entdeckt… toller Beitrag, tolle Tipps! Dankesch√∂n und viele Gr√ľ√üe!

Trackbacks/Pingbacks

  1. Die H√∂hle der haarigen Biester » Blog Archive » Blogparade: Zeigt her eure F√ľ√üe! - [...] Hausschuhe der Welt pr√§sentierte und Oliver aka Plerzelwupp k√ľrzlich gestand, geradezu eine Liebesbeziehung zu seinen Schlappen zu haben, kam …
  2. 7 Tatsachen √ľber mich - [...] Plerzelwupp hatte mich vor Tagen schon mit einem St√∂ckchen beworfen, aber bisher bin ich einfach noch nicht dazu gekommen. …
  3. Meine Schlappe - Schlappe, Schlappen, Zeit, Zeigt, F√ľ√üe, Dich - Plerzelwupps Erfahrungen - [...] Vor einiger Zeit warf mir Matthias ein "St√∂ckchen" zu: 7 Tatsachen √ľber mich. [...]
  4. Kreativ Blogger Award - Blogger, Award, Kreativ, Blogger, Nominierung, Blogroll - Plerzelwupps Erfahrungen - [...] ich vor Kurzem in Form eines Stöckchens auch schon erledigt habe. Viel mehr Peinlichkeiten kann ich kaum [...]

Einen Kommentar schreiben