Youtube-Sperre umgehen

25 Kommentare
Youtube-Sperre umgehen

Neulich

Update 2012: Aufgrund der hohen Nachfrage wurde das Thema aktualisiert. Der neue Artikel ist hier zu finden:

http://www.plerzelwupp.de/youtube-sperre-umgehen-drei-methoden/

hatte ein Freund von mir  Lust auf “Fine Frency” – besser gesagt auf ihrem Hit “almost lover” ;-)

“Das ist ja kein Problem”, dachte er. Nach kurzer Youtube-Suche wurde er auch fĂŒndig. Doch was bekam er zu sehen? “Dieses Video ist in deinem Land nicht verfĂŒgbar?” – was soll denn das?, dachte er sich.

Ach …. stimmt ja – das hat er ja schon gelesen – hier z.B. im Spiegel.

Dann erinnerte er sich an einen Artikel bei plerzelwupp: “US-Serien bei newstube” Er machte sich auf die Suche und fand eine Lösung, die Sperre zu umgehen.

Doch es gab viel mehr Lösungen – mit google wird man sicherlich auch sehr schnell fĂŒndig werden.

Lösung Nr. 1 Google-Translation

Nachtrag vom 03.02.2010:
Diese Lösung hab ich diese Woche bei Caschy gefunden; sie ist die enfachste und zugleich witzigste Lösung: Ihr lasst Euch die gewĂŒnschte Seite mit dem Youtube-Video einfach durch Google-Translate ĂŒbersetzen!

Nachtrag 2012: Diese Methode funktioniert leider nicht mehr.

Zum Update 2012: Youtube Sperre umgehen: 3 aktuelle Methoden

Google Translate zum Umgehen der Youtube-Sperre

Schwupp wird die Seite in’s Deutsche Übersetzt und das Video sichtbar :-)

Noch praktischer geht’s mit dem entsprechenden Browser-SchaltflĂ€che: Diese zieht Ihr Euch einfach zu den Lesezeichen. Wenn Ihr dann beim Surfen auf dieses “Lesezeichen” klickt, wird die Sprache der Seite erkannt und automatisch ĂŒbersetzt. Am besten, Ihr ĂŒbersetzt schon die Seite, auf der das gewĂŒnschte Video verlinkt ist, damit Ihr erst garnicht auf der deutschen Fehlerseite landet.

Lösung Nr. 2: Ultrasurf

fĂŒr alle gĂ€ngigen Browser und zusĂ€tzlich ein Firefox-Plugin, dessen Einsatz sicherlich legal sein dĂŒrfte, denn “alleine” ist es eine stumpfe Waffe. Es nennt sich UltraSurf-Firefox-Plugin. Um dieses Plugin sinnvoll nutzen zu können braucht man nĂ€mlich das dazugehörige Programm (das von alleine lĂ€uft  und somit nicht installiert werden muss). Da ich mir nicht sicher bin, ob die Benennung des Programms rechtens ist (oder gar die Verlinkung), verzichte ich darauf (es dĂŒrfte allerdings auch nicht schwer zu erraten sein).
“Das Programm” ist ĂŒbrigens fĂŒr den  Internet-Explorer konzipiert und erst durch die Nutzung des UltraSurf-Firefox-Plugins klappt das auch mit Firefox (und mit dem Nachbarn) ;-) Mit anderen Worten: IE-Explorer Nutzer laden sich einfach nur “das Programm herunter”, wĂ€hren sich Firefox-Nutzer noch zusĂ€tzlich das dazugehörige Plugin installieren können (es geht auch ohne – siehe unten). Keine Angst: der Aufwand ist sehr gering und das 420kb-tool muss nur gestartet werden. Eine Installation ist nicht erforderlich!

Die Funktionsweise ich recht simpel: der Traffic wird einfach ĂŒber Proxies umgeleitet, und mit dem FF-Plugin wird die entsprechende Proxy-Konfiguration (auf localhost, Port 9666) vorgenommen. Das kann kann natĂŒrlich auch hĂ€ndisch eingerichtet werden (auch bei anderen Browsern).

Lösung Nr. 3: Vtunnel

Ebenso anonym sowie “amerikanisch” surft Ihr ĂŒber www.vtunnel.com Euer beliebiges (Youtube-)Ziel an ;-) Vielen Dank auch an Sascha fĂŒr diesen Tipp.

Es bleibt Euch ĂŒberlassen: Über Lösung 2 habt Ihr Euer “Tunnel” jederzeit dabei und schaltet ihn per Knopfdruck ein. DafĂŒr ist aber das zusĂ€tzliche Plugin erforderlich. Bei Lösung 3 hingegen mĂŒsst Ihr nichts installieren, dafĂŒr immer ĂŒber die o.g. surfen.

Eure Meinung ist gefragt

Was haltet ihr denn von dem o.g. Lied? Ist mein Freund ein Schritt zu weit gegangen? Habt Ihr so etwas auch schon mal ausprobiert? Ist das ĂŒberhaupt legal?

Artikel bewerten

Bewertung fĂŒr: Youtube-Sperre umgehen:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
3,75 von 5 Sternen bei 4 abgegebenen Stimmen.
Loading...Loading...
  1. Ich nutze Youtube seit geraumer Zeit oft nur noch in Verbindung mit einem Proxy. Nicht mal so sehr, um alle Inhalte sehen zu können – sind wir mal ehrlich: bei YT gibt es von ein und dem selben Video hĂ€ufig so viele Kopien, da findet sich immer ein Exemplar, welches (noch) nicht gesperrt ist.

    Nein, ich nutze den Proxy, da ich auf “normalem” Weg viel zu hĂ€ufig Probleme damit hatte, dass die Videos gĂ€hnend langsam geladen wurden… wenn ĂŒberhaupt. Mit dem Problem war ich auch nicht allein, wie mir zahlreiche GesprĂ€che via Mail, Twitter und Reaktionen in meinem Blog bestĂ€tigten. Falls also jemand Probleme damit haben sollte, kann er ja mal einen Blick auf den Artikel von damals nebst Lösung werfen ;)

    Insgesamt bin ich mir sowieso nicht sicher, wie die Entwicklung von Youtube weitergehen wird. YouTube lebt schlichtweg davon, dass es der bekannteste Videohoster dieser Art ist. Anbieter mit Ă€hnlichem -oder besserem- Angebot verbreiten sich jedoch ebenfalls. Und solange die nicht so sehr im Fokus der Öffentlichkeit stehen, hat auch die Industrie mit ihren Urheberrechtsgesetzen da nicht so ein wachsames Auge drauf.

    Noch ist YouTube sicherlich ein guter Dienst, aber wenn sich da aus juristischen GrĂŒnden einige Dinge durchsetzen, die angedacht sind, kann es fĂŒr den Service auch ganz schnell bergab gehen. Die kommende Entwicklung bleibt also abzuwarten. An Alternativen wird es aber wohl kaum mangeln :)

  2. plerzelwupp

    @Sascha
    Vielen Dan fĂŒr Deinen wertvollen Kommentar und den Link. Die o.g. Lösung funktioniert ĂŒbrigens nach dem gleichen Muster: Das Plugin stellt die Firefox-Verbindungseinstellungen automatisch auf “localhost” und den entsprechenden Port. Der Vorteil beim Einsatz des Plugins ist, dass man auf Knopfdruck wieder auf “noproxy” umschalten kann….

  3. Ich persönlich versteht eh nicht warum die solche Sperren rein machen. Entweder man sollte das Video komplett entfernen oder aber fĂŒr jeden ZugĂ€nglich machen.

  4. Da mir bekanntlich der A**** platzt, wenn ich ĂŒber das Thema “GEMA vs. YouTube” genauer nachdenke (s. auch hier: http://www.loft75.de/2009/04/stell-dir-vor-du-musst-fur-werbung-bezahlen/) und ich mich frage, warum die Musikindustrie verbietet, dass man ihre eigene Werbung ansieht, bin ich der Meinung, dass nichts, aber auch garnichts in der Beziehung illegal ist!

    Wenn die nicht wollen, dass man ihren Rotz ansieht, dann sollen sie keine Musikvideos mehr fĂŒr den deutschen “Markt” produzieren und gut is’. Da die GEMA ja so richtig ein Rad ab hat, kann ich Deinen Tipp nur begrĂŒĂŸen. Denn ich schaue auch gerne Musikvideos…und könnte brechen, wenn ich mir ĂŒberlege, dass die GEMA…ach, lassen wir das, da kriege ich nur MagengeschwĂŒre von.

  5. Retronaut

    Wundert mich kein bisschen, dass es wieder mal ein Tool gibt, um die Sperre zu umgehen. Ist doch immer das gleiche, kaum ist ein Kopierschutz, eine VerschlĂŒsselung oder Ă€hnliches auf dem Markt, geht der Wettkampf los, wer ihn am schnellsten wieder umgehen kann.

    Ich persönlich brauche das nicht, wenn ich wirklich so scharf auf ein Lied bin dann kaufe ich mir die Platte, die ganze Runterladerei produziert doch nur DatenmĂŒll, der auf irgendeiner Festplatte verrottet. Einmal gehört und dann wieder vergessen…
    In diese Kategorie wĂŒrde ich ĂŒbrigens auch den Song “Almost lover” stecken. FĂŒr mich eindeutig Radio-Mucke, kann ich mir super nebenbei anhören, wĂŒrde ich mir aber nie kaufen. Ist natĂŒrlich Geschmacksache^^

  6. @Andy
    Vielen Dank fĂŒr Deinen Kommentar – genau so sehe ich das auch (siehe weiter unten)

    @Martin
    Du sprichst auch meinen Frust von der Seele. Ich halte es auch fĂŒr legal – insbesondere auch deswegen, weil kein Kopierschutz vorliegt.

    @Retronaut
    Es geht hier nicht um die umgehung eines Kopierschutzes. Es geht auch nicht um die Umgehung einer VerschlĂŒsselung. Ferner geht es auch nicht um Raubkopien. Wie im verlinkten Spiegel-Artikel zu lesen ist (siehe auch die verlinkten Artikel von Sascha und Martin) geht es um die Nutzung eines Dienstes, der auf der ganzen Welt mehr oder weniger frei zugĂ€nglich ist. Wegen eines streits mit der GEMA ist dies in Deutschland nicht der Fall.

    Überdies werden die Videos bei Youtube in erster Linie nicht herunter geladen, sondern “online geschaut”. Duie technische Möglichkeit besteht natĂŒrlich, aber das werden wohl die wenigsten machen.

    Außerdem möchte ich noch festhalten, dass Musikvideos bei Youtube keinerlei Ersatz zur gekauften CD sind. Im Gegenteil: es ist eher ein Kaufanreiz.

    GeschmÀcker sind (wie gesagt) verschieden. Schade, dass Dir diese Ballade nicht gefÀllt ;-)

    UnabhÀngig von letzterem kann ich Deine Kritik nicht ganz nachvollziehen. Aber selbstverstÀndlich sind auch kritische Stimmen hier jederzeit willkommen :-)

  7. Retronaut

    Uppps! So extrem, wie es bei Dir rĂŒber gekommen zu sein scheint, war mein Kommentar gar nicht gemeint. Ich bitte um Entschuldigung!
    Ich wollte gar keine Kritik an Deinem Artikel ĂŒben und mir ist der YouTube-GEMA-Streit durchaus bekannt. Ich finde allerdings nach wie vor, (zumindest zur Zeit) muss YouTube die betroffenen Videos sperren. Das mag man gut finden oder auch nicht, erstmal ist so die Rechtslage. Und ich weiß nicht warum man das unbedingt umgehen muss? Wenn ich die Videos unbedingt sehen will, gibt es diverse andere Möglichkeiten. Nicht zuletzt bei vielen KĂŒnstlern auf der eigenen Homepage. Ich persönlich (meine ganz eigene Meinung), denke man braucht so ein Tool eigentlich nur, wenn man die Videos mitschneiden oder sonstwas damit machen will, sonst nicht.
    Ist mir im Grunde auch egal, ich wollte eigentlich NUR sagen ich brauch sowas nicht!
    Manchmal bin ich etwas kompliziert^^ Nix fĂŒr ungut!

  8. plerzelwupp

    @Retronaut
    Nene, so leicht bin ich nicht einzuschĂŒchtern. Aber schön, dass du vorbei kommst und das richtig stellst – entschuldigen brauchst Du Dich allerdings nicht ;-)
    Nun gut – vielleicht sollte man diesen Artikel auch nicht so hoch bewerten. Es zeigt lediglich, wie man (wie von frĂŒher gewohnt) an alle Youtube-Videos kommt.
    Übrigens: Ich schau mir ganz gerne mal ein paar (Musik-)Videos bei Youtube an. Mittgeschnitten bzw. herunter geladen hab ich noch keins. Ich zappe manchmal die Charts durch – ist ja auch interessant, wie ich finde.

  9. @Retronaut + Plerzelwupp:
    Eben weil ich mir ganz gerne mal ein Musikvideo anschaue, lade ich die richtig guten, die es noch in HD gibt, bei Youtube gerne mal ‘runter. Man weiß ja nie, wie lange die online noch zu sehen sind.

    Aber – und da beißt die Maus keine Faden ab – sind Miskvidos nichts anders als Werbung fĂŒr den KĂŒnstler (“das Video ist geil, also kaufe ich mir die Single”). Und wenn eine GEMA nichts anders zu tun hat, als Werbung fĂŒr die eigenen KĂŒnstler zu verbieten, dann graben sie sich eigentlich nur selbst das Wasser ab. Denn ich gehe davon aus, dass ein Musikvideo u.a. einen großen Kaufanreiz fĂŒr ein Lied ausmacht, sofern es gut gemacht ist.

  10. Der Trick mit Google-Translate ist so einfach wie genial. Und das Beste: Ich kann HD-Videos ohne ĂŒberlange Ladezeiten gucken, wie es bei vielen Proxys der Fall ist.

    Danke dafĂŒr! :)

  11. Ich wollte nur sagen nicht nur normale Musik Videos sind betroffen auch Song Mashup Remixe die von Normalen Personen gemacht wurden , sind in deutschland seeehr oft gesperrt.

  12. Nichtnur die Musik ist betroffen!

    Dank Nazikeule und Gummiparagraphen: Volksverhetzung, sind in Deutschland extrem viele Dokumentationen und Interwievs (von öffentlich-rechtlichen Sendern oder mit Philosophen wie Peter Singer) gesperrt.
    Youtube sperrt ohne Sichtung alles, was unter diesem Gesichtspunkt gemeldet wird, was inzwischen extreme politische und religiöse Gruppierungen gezielt einsetzen um kontrÀre Ansichten zu entfernen.
    Diese Zensur ist es, die mich momentan wirklich ankotzt

  13. Wundert mich kein bisschen, dass es wieder mal ein Tool gibt, um die Sperre zu umgehen. Ist doch immer das gleiche, kaum ist ein Kopierschutz, eine VerschlĂŒsselung oder Ă€hnliches auf dem Markt, geht der Wettkampf los, wer ihn am schnellsten wieder umgehen kann.

    Ich persönlich brauche das nicht, wenn ich wirklich so scharf auf ein Lied bin dann kaufe ich mir die Platte, die ganze Runterladerei produziert doch nur DatenmĂŒll, der auf irgendeiner Festplatte verrottet. Einmal gehört und dann wieder vergessen

    In diese Kategorie wĂŒrde ich ĂŒbrigens auch den Song “Almost lover” stecken. FĂŒr mich eindeutig Radio-Mucke, kann ich mir super nebenbei anhören, wĂŒrde ich mir aber nie kaufen. Ist natĂŒrlich Geschmacksache^^
    !!

  14. Super Tipp, dachte dagegen könnte man nichts machen. Nervt nÀmlich diese ewigen Sperren.

  15. Also mich stört weniger die Tatsache,dass ich gewisse Musikvideos nicht schauen kann sondern es k****zt mich an,dass ich viele Tutorials nicht anschauen kann weil sie mit Musik unterlegt sind.Was soll der MĂŒll.Es interessiert mich in keinster weise,was da fĂŒr Musik dĂŒdelt…ich will die Anleitungen sehen!!!! *heul* Und da kann ich nun mal nich auf andere Videoanbieter zurĂŒckgreifen,da die jeweiligen Tutorials nun mal direkt bei youtube hochgeladen wurden. *seufz*

  16. Information

    Der erste ‘Trick’ funktioniert nicht mehr: An error occured…
    Aber der Tipp mit vtunnel ist super!

  17. Das mit dem Google Übersetzer habe ich noch nicht gewusst aber ich muss Dir echt danken, finde es irgengendwie genial ;) Dir restligen Tipps sind auch gut

  18. Dazu kann ich nur sagen: “YouTube sperre adde!” :D

    Also das mit dem Google ĂŒbersetzer ist echt klasse!

  19. Manuel Adler

    hab das frĂŒher auch mit proxy-tools umgangen benutz aber mittlerweile seiten wie http://clip.dj die mit einem eingabuten proxy auf youtube zugreifen und keine extra-tools brauchen.

    die sind schneller und man kann zusÀtzlich die videos sofort downloaden, auch als mp3 ;)

  20. Danke fĂŒr diese Tipps. Das mit Google Translator habe ich eben probiert, geht wohl nicht mehr. Ich selbst nutze hidemyass.com als Plugin laut Anleitung auf http://www.sieben-sterngedanken.de/seiten/youtube-video-nicht-in-deutschland-verfuegbar-laendersperre-hilfe.html – klappt prima.

  21. Eine weitere Möglichkeit, die YouTube-Sperre zu umgehen wÀre beispielsweise SwissVPN zu nutzen. Hierbei kann man gleich mehrere LÀndersperren umgehen wie Wilma und Zattoo. Dementsprechend kann man auch private Fernsehsender ansehen.
    Hier mehr Infos :
    http://ideebuzz.e-newschannel.de/2011/09/videoclips-auf-youtube-trotz-gema-ansehen/

  22. Hallo,

    ich verwende NoScript und RequestPolicy und brauche keinen Proxy um die LĂ€ndersperre zu umgehen. Es könnte ja gut möglich sein, dass hinter den Proxys Datensammler stehen…

    Gruß

  23. Wunderbar.

    VTunnel funzt immernoch wunderbar.

    Mfg

  24. Ich mache das inzwischen via VPN – funktioniert wunderbar. Nicht nur wegen der GEMA-Sperre sondern z.B. auch, wenn man US-Serien im Original schauen möchte.

    http://www.altmetaller.de/2012/05/dieses-video-ist-in-deinem-land-nicht.html

Trackbacks/Pingbacks

  1. newstube.de - Youtube-Sperre umgehen... Viele Youtube-Videos sind gesperrt. Vielleicht habt Ihr das schonmal selbst leidvoll erfahren mĂŒssen. Im Spiegel stand auch ein interessanter …
  2. Dies und Das und ein paar Fragen an Dich - Euer Newsfeed Excerpt short vs full content, bedanke mich recht herzlich bei Euch Allen, Artikel, Feeds, Zeit, Euch - Plerzelwupps Erfahrungen - [...] Youtube-Sperre umgehen [...]
  3. Aktion “Never forget” - Meine besten Blogartikel - Die Leserschaft, AnfĂ€nger-Artikel, Lustig, Artikel, Arbeit, Sascha - Plerzelwupps Erfahrungen - [...] Youtube-Sperre umgehen [...]
  4. Hörspiel, JubilĂ€en und Internetsperren - Blog, Hörspiel, Euch, Chikatze, Sascha, Andreas - Plerzelwupps Erfahrungen - [...] gibt es die Möglichkeit, über Proxies zu surfen. Hierzu gibt es bei Sascha und bei mir (Youtube-Sperre umgehen) einen …
  5. Bing: 9 Tipps und Tricks - United States - English USA - Englisch, klicken zum VergrĂ¶ĂŸern, Klicken zum VergrĂ¶ĂŸern, zB Einwohner Mannheim im engl Modus population Mannheim, , zB Hans Lebenslauf filetypedoc - Plerzelwupps Erfahrungen - [...] sind. Wer diese Videos in voller Pracht sehen möchte, kann sich meine Artikel  "Youtube-Sperre umgehen" oder "US-Serien bei Youtube" …
  6. Blog der Woche „Plerzelwupps Erfahrungen“: „Bloggen ist ein soziales Netzwerk, bei dem man sich auch gegenseitig hilft“ « All in one Blog - [...] meistgelesene Artikel ist eigentlich relativ unspektakulĂ€r: Es geht darum, wie die Youtube-LĂ€ndersperre umgangen werden kann. Am meisten beachtet wurde …
  7. Youtube Sperre umgehen – drei Methoden - Hulu, LĂ€ndersperre, Proxy, Sperre, umgehen, Video, Youtube - Plerzelwupps Erfahrungen - [...] 7.000 mal monatlich wird mein frĂŒherer Artikel “Youtube-Sperre umgehen” gelesen. Das zeigt doch, dass es zum Aushebeln der LĂ€ndersperre …
  8. Youtube Sperre Umgehen – GeekLogy - [...] ist hier zu finden: hatte ein Freund von … www.plerzelwupp.de/youtube-sperre-umgehen – besuchen YouTube Sperre umgehen! – YouTube …
  9. Youtube Umgehen – GeekLogy - [...] ist hier zu finden: hatte ein Freund von … www.plerzelwupp.de/youtube-sperre-umgehen – besuchen YouTube — Wikipedia YouTube …

Einen Kommentar schreiben