WebDAV ist gut fĂŒr Deinen Blog

32 Kommentare
WebDAV ist gut fĂŒr Deinen Blog

WebDAV

Was ist WebDAV ĂŒberhaupt?

Warum sollte man WebDAV anstelle FTP benutzen?

Wie wird WebDAV unter Windows Vista/ Windows 7 eingerichtet?

Auf diese Fragen möchte ich mit dem folgenden Artikel antworten.


Inhalt:

Weiteres zu WebDAV – insbesondere die Einbindung von Onlinespeicher findet Ihr im Artikel: 25 GB kostenloser Onlinespeicher im Windows-Explorer einbinden (Skydrive)


Was ist WebDAV?

Gemaß Wikepedia ist WebDAV (Web-based Distributed Authoring and Versioning):

ein offener Standard zur Bereitstellung von Dateien im Internet. Dabei können Benutzer auf ihre Daten wie auf eine Online-Festplatte zugreifen.

Technisch gesehen ist WebDAV eine Erweiterung des Protokolls HTTP/1.1, die bestimmte EinschrĂ€nkungen von HTTP aufhebt. Bisher kennt man aus Online-Formularen meist nur die Möglichkeit, einzelne Dateien hochzuladen (HTTP-POST). Mit WebDAV können ganze Verzeichnisse ĂŒbertragen werden.

Viele Hoster bieten die Web-DAV-FunktionalitĂ€t ihren Kunden an, dennoch hat sich im Alltagsgebrauch bei Vielen das ftp-Protokoll durchgesetzt. Eigentlich zu Unrecht, denn WebDAV hat durchaus seine VorzĂŒge: das “Webspace-Laufwerk” kann komfortabel im Explorer als Netzlaufwerk eingebunden werden. Dateien zwischen dem gehosteten Laufwerk und dem jeweiligen Computer können deutlich komfortabler und erheblich schneller ausgetauscht werden. Dies ist beispielsweise bei der WordPress-Sicherung ein entscheidender Vorteil gegenĂŒber dem herkömmlichen ftp-Austausch.

WebDAV im Windows-Explorer

Bild 1: Webspace, eingebunden im Windows Explorer

Workaround: WebDAV unter Windows Vista/ 7 einrichten

SelbstverstĂ€ndlich kann WebDAV mit nahezu jedem (modernen) Betriebssystem genutzt werden. Bei Windows Vista und Windows 7 sind jedoch einige HĂŒrden zu nehmen. Nun gibt es schon zahlreiche Hinweise im Web, wie WebDAV auch unter Vista oder Windows 7 funktioniert, eine komplette Aufstellung hab ich jedoch noch nicht gefunden. Ich war schon am Verzweifeln, da mich Windows-Vista mit der stĂ€ndigen Fehlermeldung “Der Ordner-Name ist ungĂŒltig” konfrontierte. Vier Schritte waren erforderlich, um das Ganze zum Laufen zu bekommen:

1. WebDAV-Laufwerk zuordnen

Bevor wir zum eigentlichen “Workaround” kommen, möchte ich zunĂ€chst kurz darstellen, wie das “WebDAV Laufwerk” ĂŒberhaupt als Netzlaufwerk eingebunden und im Explorer integriert wird (siehe Bild 1).

  • Dazu öffnet Ihr zunĂ€chst den Windows-Explorer (kleiner Tipp: Shortcut “Windows-Taste + E” – E wie Explorer) und wĂ€hlt in der Navigationsleiste den Punkt “Netzlaufwerk zuordnen”.
  • Im darauf erscheinenden Fenster wĂ€hlt Ihr die Verlinkung: “Verbindung mit einer Webseite herstellen, auf der Sie Dokumente und Bilder speichern können” (siehe Bild 2)Netzwerkordner zuordnenBild 2: Laufwerk zuordnen
  • Der nĂ€chste Dialog wird mit “weiter” bestĂ€tigt. Ebenso wird das darauf folgende Fenster mit der Auswahl “Eine benutzerdefinierte Netzwerkressource auswĂ€hlen” bestĂ€tigt.
  • Nun werdet Ihr nach dem Standort der Webseite gefragt. Dies dĂŒrfte in der Regel die http-Adresse des Webspace sein. In meinem Fall http://www.plerzelwupp.de:81 (mein Hoster benötigt die entsprechende Serverport-Nummer). Zuvor solltet Ihr, wie bereits erwĂ€hnt, sicher gehen, das Euere Webhoster “WebDAV” unterstĂŒtzt und wie ggf. die Zugangsvoraussetzungen sind. Im Zweifelsfall schaut Ihr auf den Support-Seiten des Hosters nach oder wendet Euch an den Kundendienst.
  • Als nĂ€chstes tragt Ihr Benutzername und Kennwort ein – dies sind oftmals die gleichen Daten, die auch beim FTP-Zugang verlangt werden. Ansonsten gilt auch hier: Beim Hoster nachschauen bzw. nachfragen.
  • Im folgenden Fenster wĂ€hlt Ihr einen aussagekrĂ€ftigen Namen (z.B. plerzelwupp-Host)
  • Noch einmal mĂŒsst Ihr das Ganze bestĂ€tigen.

Wenn Ihr alles richtig gemacht habt, sollte Euer Onlinespeicherplatz im Explorer integriert sein (siehe Bilder 1 und 3).

Webdav im Explorer

Bild 3: WebDAV im Explorer (Klicken zum VergrĂ¶ĂŸern)

Sollten Fehler auftauchen, insbesondere die bereits genannte Fehelermeldung “Der Ordner-Name ist ungĂŒltig”, dann beachtet die nachfolgenden Schritte:

2. Dienste kontrollieren

Damit WebDAV ĂŒberhaupt funktionieren kann, muss der dazugehörige Dienst gestartet werden. Bei meinen Recherchen bin ich immer wieder auf Hilfesuchende gestoßen, die die anderen Möglichkeiten ausschöpften, aber an die Dienste nicht dachten. das liegt hauptsĂ€chlich daran, dass viele sogenannte “Optimierungswerkzeuge” den Dienst “Webclient” deaktivieren. Das hat zwar durchaus seine Berechtigung, wird aber problematisch, wenn man den Dienst benötigt und nicht mehr daran denkt.

Ihr öffnet also die Diensteverwaltung: Systemsteuerung / Verwaltung / Dienste, startet den Dienst WebClient und setzt den Starttyp auf “automatisch”.

WebDAV - Dienste kontrollieren

Bild 4: Ist der Dienst WebClient aktiv?

3. Registry bearbeiten

Eine weitere Voraussetzung ist es, dass die Registry entsprechend bearbeitet wurde:

  • “Start/ AusfĂŒhren” auswĂ€hlen und “regedit” aufrufen
  • Zum Pfad “HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\WebClient\Parameters” hangeln
  • Den Eintrag “BasicAuthLevel” öffnen und den Hexadezimalwert “2″ einstellen (siehe Bild 5). Falls der Eintrag “BasicAuthLevel” nicht vorhanden ist, legt Ihr ihn einfach als “DWORD 32 bit” an.Registry bearbeitenBild 5: Registry-Eintrag (klicken zum VergrĂ¶ĂŸern)
  • Computer neu starten

4. Microsoft-Patch aufspielen

Ggf. ist es auch erforderlich, dass Ihr den Microsoft-Patch “Softwareupdate fĂŒr Webordner (KB907306)” installieren mĂŒsst.

Ist Euer WebDAV-Ordner langsam und trÀge und tereten Verzögerungen auf, so installiert Ihr den Microsoft-Patch KB945435 (Vista32Vista64)

WebDAV “beschleunigen

Einen weiteren Geschwindigkeitsvorteil erhaltet Ihr, wenn Ihr einen Clienten benutzt, der das WebDAV-Protokoll unterstĂŒtzt.

Ich hab mich fĂŒr Bitkinex entschieden. Bitkinex kann durch indirekten Server-to-Server Transfer mehrere Datenverbindungen aufbauen: Nicht nur beim Übertragen von Dateien, auch beim DurchblĂ€ttern der Verzeichnisse. Dies ist ein erheblicher Geschwindigkeitsvorteil gegenĂŒber dem klassischen ftp-Protokoll. Insbesondere dann, wenn Ihr grĂ¶ĂŸere Datenmengen verschieben wollt, wie das beispielsweise bei einer WordPress-Sicherung der Fall ist.

In der folgenden Grafik (Bild 6) seht Ihr auf der linken Seite das heimische Laufwerk und auf der rechten Seite das Laufwerk beim Hoster. Im Prinzip sieht hier alles aus, wie bei einem klassischen ftp-Clienten. Recht komfortabel ist auch die rot hervorgehobene Option “Synchronized Browsing”, bei der beim Navigieren das jeweils andere Laufwerk “mit-navigiert” wird.

Bitkinex im Einsatz

Bild 6: WebDAV-(BitKinex) Explorer im Einsatz (Klicken zum VergrĂ¶ĂŸern)

Pressestimmen / Prominenz

  • Computer-Bild “Plerzelwupp: so einfach kann Internet sein
  • ARD-Morgenmagazin “Unsere Empfehlung: Lesen!”
  • Alice Schwarzer (Frauenrechtlerin) “Bei plerzelwupp werd’ ich schwach”
  • Barack Obama “Yes he can!”
  • Heide Schmidt (Zahnarzt-Frau) “Dank plerzelwupp seh’ ich wieder viel jĂŒnger aus”

Wenn auch Ihr etwas zu sagen habt, dann hinterlasst doch einen Kommentar – ich freue mich darauf :-)

Foto – Buntstifte: © S. Hofschlaeger / PIXELIO

Artikel bewerten

Bewertung fĂŒr: WebDAV ist gut fĂŒr Deinen Blog:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen bei 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...Loading...
  1. Wie immer eine hervorragende Zusammenfassung. Zwar hatte ich bislang mit FTP noch nie grĂ¶ĂŸere Probleme, aber gerade in Bezug auf die Geschwindigkeit werde ich WebDAV mal ausprobieren… wenn mein Hoster es denn unterstĂŒtzt.

    Eine Frage hÀtte ich aber noch: verzögert sich der Systemstart signifikant, wenn das OS bei jedem Start erst mal nach dem WebDAV-Laufwerk zwecks Einbindung suchen muss?

    • plerzelwupp

      Vielen Dank :-)
      Also ich hab im Alltagsgebrauch auch keine Probleme mit FTP – jedoch ist die Komplettsicherung deutlich schneller. die Integration im Explorer macht es auch recht komfortabel.
      Geschwindigkeitseinbußen beim Systemstart konnte ich nicht feststellen. NatĂŒrlich braucht ein zusĂ€tzlicher Dienst auch Ressourcen, doch die sind relativ gering.
      Alternativ kannst Du auch unterbinden, dass sich das Netzlaufwerk bei Systemstart automatisch verbindet. Stattdessen verbindest Du es hĂ€ndisch. Übrigens: Der WebClient-Dienst wird standardmĂ€ĂŸig mit dem Systemstart gestartet. Optimierungswerkzeuge und Tuning-Tipps empfehlen, den Dienst zu deaktivieren, wenn er nicht benötigt wird. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass diese Tuning-Maßnahme sonderlich viel bringt.

  2. “Pressestimmen” ???

    Jetzt dreht er völlig ab! ;)

    • Lass ihn doch. WĂ€hrend er sich dann mit Frauen wie Alice Schwarzer unterhĂ€lt, welche bei ihm schwach werden, mĂŒssen wir uns halt mit den ĂŒbrigen Damen beschĂ€ftigen… soll sich ja niemand benachteiligt fĂŒhlen ;)

    • plerzelwupp

      Ach, Ihr seid ja nur neidisch ….. wenn Alice mich in die “Emma” bringt, liegt mir die Damenwelt doch zu FĂŒĂŸen ;-)

      • Welche Damenwelt liest denn bitte die EMMA? Die die sich öfter rasieren muss, als ich…

        Also diese “Damenwelt” ĂŒberlassen wir dir sowas von freiwillig^^

      • plerzelwupp

        Ich dachte, Du stehst auf “Retro” ;-)

  3. Tja, ich bin zu oldschool und das ist mir alles viel zu aufwÀndig, zu kompliziert, zu neu. Da werde ich schön weiter bei meinem FTP bleiben, als mir irgendwie 20 weitere Laufwerke reinzuhÀngen.

    Mmh, ja, ich könnte ‘mal meinen Rechner sichern. Das letzte Mal ist schon wieder Ewigkeiten her …

    • plerzelwupp

      Hey Hippie, GMU – ich bin doch ebenso altmodisch. Ehrlich gesagt nutze ich dir hier dargestellte Funktion lediglich zur Datensicherung.

      FĂŒr das AlltagsgeschĂ€ft im Blog, bei dem mal ein bis zwei 60kb Bildchen hochgeladen werden, macht es natĂŒrlich keinen Unterschied. Nur beim Abgleich grĂ¶ĂŸerer Datenmengen, etwa bei einer Datensicherung, hast Du hier grĂ¶ĂŸere Vorteile

  4. Eine gute ErklÀrung!

    Dickes Lob von mir an dich :)

    • plerzelwupp

      vielen Dank :-)

      Ich hatte das BedĂŒrfnis, das mal genauer zu erlĂ€utern, da ich selbst auch Probleme damit hatte.

  5. Ich habe unter Windows fĂŒr WebDAV lange Zeit Netdrive (http://www.netdrive.net) verwendet. Das ist fĂŒr Privatanwender kostenlos, integriert sich auch in den Explorer und erlaubt es WebDAV- und FTP-Ressourcen ĂŒber einen Laufwerksbuchstaben anzusprechen.
    Ansonsten verwenden ich zur Zeit eher SFTP und unter Windows ExpanDrive(hieß frĂŒher SftpDrive, http://www.expandrive.com/windows/). Das kostet aber was.
    Bleibt noch der Hinweis das auch gmx.de kostenlos Speicher ĂŒber WebDAV zur VerfĂŒgung stellt (Mediacenter). Das nutze ich beispielsweise zum Ablegen von Bookmarks.

    • plerzelwupp

      Hallo Piggy,

      herzlich Willkommen in meinem bescheidenen Blog – schön, dass auch mal ein Profi hier her verirrt ;-)

      Wenn ich das richtig verstehe, ist der Vorteil von Netdrive, dass noch ein Laufwerksbuchstabe zugeordnet wird. Wahrscheinlich ist es auch etwas komfortabler als die Microsoft (bordeigene) Lösung. Nun – ich wollte hier zunĂ€chst vorstellen, was WebDAV ĂŒberhaupt ist und wie es unter Microsoft konfiguriert wird. So wie ich das einschĂ€tze, ist WebDAV bedauerlicherweise relativ unbekannt.

      Gmx wollte ich noch erwĂ€hnen, hab es dann aber am Schluss doch vergessen. Bei meinen Vorbereitungen fĂŒr den Artikel bin ich auch mehrfach auf das “gmx-Drive” gestoßen. Naja – vielleicht gibt das noch ein zweiter (Aufbau-) Artikel, in dem ich das samt Nutzungsmöglichkeiten vorstelle.

  6. Webdav ist schon praktisch, nicht nur dass man einfach ĂŒber den Explorer auf den Server zugreifen kann, auch durch die VerschlĂŒsselung ists viel sicherer als FTP wenn man z.B. Dateien mit Datenbank-Passwort usw. ĂŒbertrĂ€gt.

    • plerzelwupp

      Da stimm ich Dir voll und ganz zu. Eigentlich wollte ich diesen Aspekt auch noch beleuchten. Nun gut – du hast es ja getan – vielen Dank auch dafĂŒr :-)

  7. Danke fĂŒr die Anleitung! Leider unterstĂŒtzt mein Hoster kein WebDav :(

    • plerzelwupp

      Hey Chriz, herzlich Willkommen im Blog und vielen Dank fĂŒr Deine RĂŒckmeldung – insbesondere auch deswegen, weil deine Hoster kein WebDAV unterstĂŒtzt. Nu, das ist zwar schade, aber auch kein Beinbruch – WebDAV ist zwar was feines, aber es geht auch ohne ;-)

  8. Coole Sache. Wieder ein Punkt mehr, der einem vom kostenlosen Webblog-Account zur eigenen Domain drÀngt!

    • plerzelwupp

      Ja, da hast Du recht. Die Restriktionen der Freehoster wollte ich einfach nicht lÀnger hinnehmen. Und sein wir mal ehrlich: so teuer ist es nun auch wieder nicht. ;-)

  9. Trotzdem werde ich mir deinen Beitrag merken, denn demnĂ€chst will mein Lehrer in der Schule auch ĂŒber WebDav arbeiten, damit wir auf den Server von der Schule zugreifen können!

    Danke fĂŒr den netten Empfang. Blog ist in meinem RSS Reader :)

  10. Klingt gut, allerdings schreibst Du von Vista/7, ich nutze XP, geht das da auch?

  11. Das klingt echt interessant! Werde mir das wohl auf meinem Heimrechner so installieren. Das erspart viel Arbeit und geht leicht von der Hand wenns erst mal eingerichtet ist. Ich freu mich schon!

    @Plerzelwupp, wie (fast) immer super beschrieben mit 1a Anleitung!

  12. Hallo Oliver,

    ich hab eine Frage, und zwar interessiert mich, ob ich auch eine ftp-Verbindung zu meinem Skydrive Online-Speicher als Ordner / Netzlaufwerk einrichten kann, ich habs einige male versucht, hat aber bisher nicht geklappt, falls es möglich sein sollte eine ftp-Verindung ĂŒber den Windows Explorer zum Onlinespeicher herzustellen hĂ€tte ich gern den Weg erfahren und gewusst was fĂŒr ein Pfad eingegeben werden muss? Noch ein anderes kleines Problem: Und zwar kann ich ĂŒber einen Web-ordner auf alle meine Dokumente von Skydrive zugreifen allerdings wenn ich bestimmte Datein, in meinen fall ausschließlich .jpg und andere Bilddateiformate direkt ĂŒber den Webordner hochladen möchte, ist das nicht möglich, wohingegen sich .doc .ppt .xls .pdf Dokumente problemlos hochladen lassen, kannst du mir denn sagen, wie ich auch Bilddateien hochladen kann?(ohne windows live photo gallery, denn damit kann ich Bilder nicht in den normalen Ordnern speichern sondern nur in den Photoalben)

    GrĂŒĂŸe Sondu!

  13. Ich lerne hier immer mehr Fachbegriffe kennen. Nun also WebDAV. Das klingt fĂŒr mich sehr interessant, allerdings sieht die installation nicht gerade einfach aus. Dennoch werde ich mich mal versuchen. Danke fĂŒr die EinfĂŒhrung.

  14. Hervorragender Blog! Schön das sich einige Menschen so viel MĂŒhe machen um anderen zu helfen. Es gibt tausende Themen, die sonst nur in Foren nachlesbar sind. Da ist ein ĂŒbersichtlicher Blog Gold wert.

    Ich teste schon seit ner ganzen Weile verschiedene Linuxe und wĂŒrde mich mal ĂŒber einen “Samba-Guide” freuen.

    So long,
    Micha

  15. Was meist bei FTP ĂŒbersehen wird, ist die FunktionalitĂ€t, mehrere Sitzungen zur Übertragung zu öffnen. Dieses gilt auch bei einzelnen Dateien. Mein “Filezilla” ist dadurch mehr als doppelt so schnell.

  16. Super Artikel. Ich stehe im Moment vor dem selbem Problem und werde das nachher mal ausprobieren. Gilt die Anleitung auch fĂŒr Windows 7 64bit Version?

  17. Sorry aber fĂŒr mich hört sich das alles etwas umstĂ€ndlich an.

  18. Charlotte Roach

    Hat das denn auch schon mal jemand mit cPanel und Windows 7 erfolgreich hingekriegt?

  19. Hallo, wir haben Windows 7 auf einigen Rechnern installiert und gerade einen Mail-Server Umzug gehabt. Nun wollte ich unseren InfoStore vom Open-Xchange-Server wieder als WebDav einbinden. Bei Windows XP und Vista kein Problem. Bloß Win 7 funktioniert nicht. Habe alle Tipps und Schritte schon unternommen. Kann es eventuell daran liegen, dass in unseren Benutzernamen ein @ Zeichen ist?

Trackbacks/Pingbacks

  1. newstube.de - WebDAV ist gut fĂŒr Deinen Blog... Was ist WebDAV ĂŒberhaupt? Warum sollte man WebDAV anstelle FTP benutzen? Wie wird WebDAV unter …
  2. t3n.de/socialnews - [MARKED AS SPAM BY ANTISPAM BEE] WebDAV ist gut fĂŒr Deinen Blog... Was ist WebDAV ĂŒberhaupt?Warum sollte man WebDAV anstelle FTP benutzen?Wie …
  3. Pligg - [MARKED AS SPAM BY ANTISPAM BEE] WebDAV ist gut fĂŒr Deinen Blog... Was ist WebDAV ĂŒberhaupt? Warum sollte man WebDAV anstelle FTP benutzen? Wie …
  4. SkyDrive – 25GB kostenloser Onlinespeicher im Explorer - Skydrive, Explorer, Einbinden, Integration, Gladinet, Webdav - Plerzelwupps Erfahrungen - [...] der Dienst unter Windows 7 und Windows Vista eingerichtet wird, hab ich im frĂŒheren Artikel “Blog per WebDAV sichern” …

Einen Kommentar schreiben